Schminkschule für Krebspatientinnen

Sich schön fühlen - trotz Krebs: Wie man Augen und Teint schminkt und Perücken und Tücher stylt, wenn die Haare nach der Chemotherapie ausgegangen sind.

Schminkfilm: Der Teint
Da die Haut durch eine Chemotherapie häufig extrem trocken wird, ist eine reichhaltige Cremebasis wichtig, um gleichmäßiges Auftragen des Make-ups zu erleichtern. Augenschatten und Rötungen werden mit Concealer kaschiert.

Schminkfilm: Augen-Make-up
Besonders die Augenbrauen geben dem Gesicht Kontur und Ausdruck. Zuerst zieht man den Verlauf der Brauen nach, der Lidstrich ersetzt fehlende Wimpernhärchen. Falls noch feine Wimpern vorhanden sind, werden sie behutsam getuscht.

Schminkfilm: Haare und Tücher
Durch die Chemo- und Strahlentherapie fallen den meisten Patientinnen die Haare aus. Möglichkeiten, den Haarverlust zu kaschieren: eine Perücke oder Tücher. Worauf Sie bei der Auswahl achten müssen.

Interview: "Jeder Mensch ist schön"
Make-up-Expertin Serena Goldenbaum, 42, war sofort begeistert, als wir sie für unsere Schminkschule für Krebspatientinnen anfragten. Im Interview erzählt sie uns von der Erfahrung.

Sie interessieren sich für unsere Themen? Kostenlosen Newsletter bestellen