5 Fehler, die jeder bei einer Erkältung macht

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier - auch mit Erkältung. Einen dieser Fehler hat wohl jede von uns schon gemacht, oder? So macht ihr's richtig.

1. Leichtes Fieber senken

Eine erhöhte Körpertemperatur ist kein Grund zur Panik - im Gegenteil: Damit versucht der Körper auf sinnvolle Weise, die Infektion zu bekämpfen, denn höhere Temperaturen beschleunigen die nötigen Abwehrreaktionen. Erst wenn die Körpertemperatur über 38 Grad Celsius steigt, sollten wir zum Arzt gehen und versuchen, das Fieber zu senken.

2. Ständig zum Nasenspray greifen

Nasenspray ist zwar ein super Notfallhelfer, sollte aber nicht länger als zehn Tage verwendet werden. Der Grund: Sprühen wir unsere Nase dauerhaft damit ein, kehrt sich die abschwellende Wirkung um und wir laufen Gefahr, uns einen medikamentösen Schnupfen ("Arzneimittel-Rhinitis") einzufangen. Dann schwellen unsere Nasenschleimhäute sogar stärker an als zuvor und die Nase ist erst recht verstopft.

3. Zu stark schnäuzen

Viel hilft nicht immer viel: Trompeten wir beherzt ins Taschentuch, wandert das Nasensekret nicht nur in Richtung Ausgang, sondern auch in die Nasennebenhöhlen. Das kann die Erkältung sogar noch verschlimmern, denn die Viren werden so nicht komplett abtransportiert. Wenn wir Pech haben, handeln wir uns so noch eine Nasennebenhöhlenentzündung ein. Etwas gewöhnungsbedürftig, aber gesünder ist tatsächlich das Hochziehen. Wenn euch das in Gegenwart anderer unangenehm ist, könnt ihr alternativ auch je ein Nasenloch zuhalten und mit leichtem Druck ins Taschentuch schnäuzen.

4. In die Sauna gehen

Ja, Saunagänge stärken unser Immunsystem - aber nur, wenn wir gesund sind! Bahnt sich eine Erkältung an oder ist sie schon da, sollten wir aufs Saunieren verzichten. Die hohen Temperaturen und das anschließende abrupte Abkühlen schwächen unsere Abwehrkräfte nur noch zusätzlich und verlangsamen so die Regeneration.

5. Viel trinken

Klar, Wasser und Kräutertee helfen uns durch den Tag. Aber dass wir bei einer Erkältung mehr als normal trinken müssen, ist wissenschaftlich nicht erwiesen.

Videoempfehlung:

nw

Kommentare (6)

Kommentare (6)

  • Anonymer User
    Anonymer User
    Wo ist jetzt bei viel trinken der Fehler??
  • Anonymer User
    Anonymer User
    Fiebersenkende Mittel - am besten wohl noch chemische - und das schon ab 38 Grad! Was soll diese Empfehlung? Wenn's einem ansonsten einigermaßen geht, sollte man das Fieber wohl besser wirken lassen - ist besser gegen die Infektion.
  • Anonymer User
    Anonymer User
    Von Milchprodukten sollte man während einer Erkältung dringende die Hände lassen. Das verdickt laut der Traditionellen Chinesischen Medizin den Schleim, was ungünstig ist. Aus eigener Beobachtung kann ich das bestätigen.
  • Anonymer User
    Anonymer User
    Ich gehe sogar noch weiter, denn ich habe festgestellt, dass es eine simple, aber verblüffend effektive Methode gibt, Dauer und Heftigkeit von Erkältungsbeschwerden zu verringern. Ein leichtes Fasten, indem man ausschließlich Flüssigkeit zu sich nimmt - Tee, Säfte, Milch(produkte), Trinkjoghurt, Brühe usw. - scheint durch die Entlastung von Verdauungsarbeit dem Körper die Möglichkeit zu geben, besser mit den Viren fertig zu werden. Ein paar leichte Kleinigkeiten wie z.B. mal 1, 2 Reiswaffeln sind dabei auch kein Problem.



    Wer wie ich bei Erkältung sowieso nicht viel Appetit hat und ansonsten gesund ist, kann es ja mal selbst ausprobieren.
  • Anonymer User
    Anonymer User
    Liebe Theresa,



    vielen Dank für den Hinweis. Da ist uns tatsächlich selbst ein Fehler unterlaufen. Bei einer Bronchitis hilft es durchaus, regelmäßig zu trinken, um das Sekret zu verflüssigen. Wir haben den Text korrigiert.



    Herzliche Grüße vom BRIGITTE-Team

Unsere Empfehlungen

Mode&BeautyNewsletter
Bild Montagsnl

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

5 Fehler, die jeder bei einer Erkältung macht

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier - auch mit Erkältung. Einen dieser Fehler hat wohl jede von uns schon gemacht, oder? So macht ihr's richtig.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden