Neue Therapien bei Krebs

Er bleibt eine tödliche Bedrohung, doch immer mehr Menschen überleben ihn. Durch neue Therapien bei Krebs wird die Krankheit effektiver, individueller, schonender behandelt.

  • 0 Kommentare
  •  
  •  

Foto: Chris Gramly/istockphoto.com

Ungefähr 480.000 Menschen erkranken in Deutschland jedes Jahr neu an Krebs. Insgesamt müssen vier von zehn Frauen und fünf von zehn Männern im Laufe ihrer Lebens damit rechnen, die Krankheit zu bekommen. Trotzdem gibt es gute Nachrichten: Immer mehr Krebskranke überleben. Gerade erst ist anhand von WHO-Daten errechnet worden, dass die Krebssterberaten in Europa rückläufig sind. Allein in den letzten fünf Jahren sanken sie um zehn Prozent bei Männern und um sieben Prozent bei Frauen.

Doch immer noch gilt: Ob Patientinnen und Patienten geheilt werden oder noch gut und lange leben können, hängt sehr von der Art ihres Tumors ab. Während Brustkrebs heute zu 86 Prozent geheilt wird, überlebt zum Beispiel bei Lungenkrebs nur jeder fünfte Betroffene die ersten fünf Jahre. Doch seit Neuestem gibt es gerade bei den besonders gefährlichen Krankheitsarten Hoffnung auf ein längeres Leben. Dies sind die wichtigsten neuen Erkenntnisse:

Neue Therapien bei Krebs: Die Heilkraft der Bewegung wurde lange unterschätzt

Früher wurde Krebspatienten Bewegung eher halbherzig empfohlen und ausschließlich als Wohlfühlfaktor betrachtet. Doch in den letzten Jahren haben etliche Studien die erstaunliche Heilkraft von Sport gezeigt. Gerade bei Brust- und Dickdarmkrebs kann man mit einem leichten Trainingsprogramm (z. B. fünf Tage pro Woche jeweils eine halbe Stunde walken) die Gefahr eines erneuten Tumors (Rezidiv) um 30 bis 40 Prozent senken.

In einer Studie sank das Risiko, am Brustkrebs zu sterben, bei Patientinnen, die nach ihrer OP sportlich aktiv waren, um 45 Prozent gegenüber körperlich inaktiven Frauen. Auf diese Therapie sollte deshalb keine Krebspatientin und kein Krebspatient mehr verzichten. Zumal die einzigen Nebenwirkungen Fitness und gute Laune sind.

Seite:

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  • Text: Sabine Thor-Wiedemann, Stefanie Hentschel (Bestseller, Filme, Fernsehserien)
    Foto: Chris Gramly/istockphoto.com
    BRIGITTE Heft 09/2012
  • 0 Kommentare
  •  
  •  
Sie interessieren sich für unsere Themen? Kostenlosen Newsletter bestellen