Mobile Ansicht
Für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht wechseln
Weiterlesen Mobile Ansicht

Test: Wie hoch ist dein Allergie-Risiko?

Bist du gefährdet, eine Allergie zu entwickeln? Mit unserem Test findest du heraus, wie hoch dein Allergie-Risiko wirklich ist.

Die Zahl der Allergiker wächst. Bei immer mehr Menschen rebelliert der Körper gegen eigentlich harmlose Einflüsse von außen, wie Pollen, Lebensmittel oder Kosmetika. Aber es gibt auch gute Nachrichten: Da so viele Menschen betroffen sind, fließt viel Geld in die Erforschung neuer Behandlungsmethoden. Die Folge: Die Therapien bei Allergien werden immer besser. Warum Allergien in wohlhabenden Ländern so stark auf dem Vormarsch sind, weiß man allerdings nach wie vor nicht. Doch die Forscher haben inzwischen einige Faktoren ausfindig gemacht, durch die das Allergie-Risiko steigt oder sinkt. Dieser Test zeigt Ihnen, wie hoch Ihr Allergie-Risiko ist.

1

1. Ihr Alter: Sie sind...

2

2. Ihre Kindheit: Sie...

3

3. Wohnen: Ihre Kindheit haben Sie...

4

4. Rauchen: In welchem Umfeld sind Sie aufgewachsen?

5

5. Ihr Vater, Ihre Mutter oder Geschwister leiden an Allergien, Neurodermitis oder Asthma

6

6. Wenn Sie erkältet sind, haben Sie bei klarem, flüssigem Schleim oft eine verstopfte Nase

7

7. Wenn Sie sich erkältet fühlen, geht das bei Ihnen mit großer Müdigkeit einher

8

8. Sie wohnen an einer stark befahrenen Straße

9

9. Hatten Sie schon mal einen unerklärlichen Hautausschlag?

10

10. Haben Sie das Gefühl, dass Ihnen bestimmte Lebensmittel nicht bekommen?

11

11. Sind Sie gegen die meisten Kinderkrankheiten geimpft worden?

Dein Ergebnis

Default Image
Gesund bleiben: Test: Wie hoch ist dein Allergie-Risiko?

Dein Ergebnis

Default Image
Geringes Allergie-Risiko
Glückwunsch, Sie haben ein sehr geringes Risiko, an einer Allergie zu erkranken – sogar noch unter dem Durchschnitt von etwa 15 Prozent (bezogen auf die Zahl der Erwachsenen, die erstmals Allergiesymptome entwickeln). In Ihrem Fall kommen also wahrscheinlich mehrere Schutzfaktoren zusammen: Sie sind im engen Kontakt zu anderen Kindern oder mit Tieren in der Landwirtschaft aufgewachsen. Auch Schadstoffen in der Luft - Zigarettenrauch oder Abgase – waren Sie nicht übermäßig ausgesetzt und vermutlich sind Sie auch nicht erblich "vorbelastet". Ob Sie gegen Kinderkrankheiten geimpft sind, spielt keine Rolle für Ihre Allergieneigung.
Wiederholen

Dein Ergebnis

Default Image
Mittleres Allergie-Risiko
Einige Risikofaktoren haben Sie schon gesammelt, aber auch nicht mehr als die meisten anderen Menschen: Eventuell sind Sie erblich "vorbelastet", als Einzelkind in der Großstadt oder in einem Raucherhaushalt aufgewachsen oder Sie leiden unter Symptomen, die für eine Allergie typisch sind (z.B. großer Müdigkeit, wenn Sie sich erkältet fühlen). Ob Sie gegen Kinderkrankheiten geimpft sind, spielt hingegen keine Rolle für Ihre Allergieneigung. Und bei den meisten Menschen, die gelegentlich einen Hautausschlag bekommen oder mit Unwohlsein auf bestimmte Lebensmittel reagieren, steckt keine Allergie, sondern eine andere Ursache dahinter.
Wiederholen

Dein Ergebnis

Default Image
Erhöhtes Allergie-Risiko
In Ihrem Umfeld kommt schon vieles zusammen, was Sie für eine Allergie anfällig machen könnte. Aber: Es kann immer noch sein, dass Sie Ihr ganzes Leben frei von Allergiesymptomen bleiben – zumal, wenn Sie ohne Allergiesymptome erwachsen geworden sind. Falls es doch dazu kommt, gibt es heute gute Behandlungsmethoden.
Wiederholen

Test: Irene Stratenwerth Foto: Kristian Sekulic/istockphoto.com

Wer hier schreibt:

Irene Stratenwerth

Kommentare

Kommentare

    Bild Montagsnl

    Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

    Melde dich jetzt kostenlos an!

    Unsere Empfehlungen

    BrigitteNewsletter
    Noch kein Fan?Folge uns jetzt auch auf Facebook
    Fan werden
    Dein Adblocker ist aktiv!

    Wir - die Redaktion von Brigitte.de - wenden uns an dieser
    Stelle direkt an dich, unsere Nutzerin!
    Danke, dass du Brigitte.de besuchst.

    Dein AdBlocker ist jedoch aktiviert.

    Da unser Angebot kostenfrei ist, finanziert sich unsere Redaktion über Werbung. Damit wir dir Brigitte.de Inhalte weiterhin in hoher Qualität zur Verfügung stellen können, bitten wir dich, deinen AdBlocker für unser Angebot auszuschalten.

    Sobald du deinen AdBlocker ausgeschaltet und die Seite neu geladen hast, erscheint dieses Dialogfeld nicht mehr in unseren Artikeln.

    Es ist ganz einfach - und:
    So sicherst du die Existenz deines Lieblingsportals.
    Vielen Dank!

    Diesen Inhalt per E-Mail versenden

    Test: Wie hoch ist dein Allergie-Risiko?

    Bist du gefährdet, eine Allergie zu entwickeln? Mit unserem Test findest du heraus, wie hoch dein Allergie-Risiko wirklich ist.

    Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

    E-Mail wurde versendet
    Deine Mail konnte leider nicht versendet werden