Mobile Ansicht
Für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht wechseln
Weiterlesen Mobile Ansicht

Test: Depressionen - oder bin ich einfach nur traurig?

Depressionen sind weit verbreitet, werden aber oft nicht erkannt. Dieser Test hilft dir, Alarmsignale richtig zu deuten.

Jeder ist mal schlecht drauf - aber wenn ein Stimmungstief in Depressionen umschlägt, sollte man handeln. Dieser Test hilft, Alarmsignale richtig zu deuten. Er ist angelehnt an den "Wakefield Questionnaire", einen der bekanntesten Fragebögen zu Depressionen. Der Test hilft einzuschätzen, wie stark und wie oft du unter Symptomen leiden, die auf eine Depression hindeuten. Er kann jedoch eine Beratung durch einen Psychologen nicht ersetzen.

1

Ich fühle mich traurig und unglücklich.

2

Es fällt mir leicht, die Dinge zu tun, die ich schon immer getan habe.

3

Ich bekomme scheinbar grundlos große Angst oder gerate in Panik.

4

Ich habe Weinkrämpfe oder fühle mich den Tränen nah.

5

Dinge, die mir früher Spaß machten, mache ich immer noch gern.

6

Ich fühle mich rastlos und unruhig.

7

Ich schlafe auch ohne Schlaftabletten ohne Probleme ein.

8

Ich habe Angst, wenn ich allein aus dem Haus gehe.

9

Ich habe an nichts mehr Interesse.

10

Ich fühle mich grundlos müde.

11

Ich bin reizbarer als früher.

12

Ich wache früh auf und schlafe dann den Rest der Nacht schlecht.

Dein Ergebnis

Default Image
Sie haben 0 bis 14 Punkte erreicht und zeigen damit wenig Symptome, die auf eine Depression hindeuten. Dieser Test kann jedoch keine Diagnose ersetzen - falls Sie dennoch glauben, an einer Depression zu leiden, gehen Sie zum Arzt! Falls Sie diesen Test binnen zwei Wochen wiederholen und eine deutlich gestiegene Punktzahl erreichen, ist das ein Alarmsignal - auch wenn ihr Wert weiterhin unter 15 liegt.
Wiederholen

Dein Ergebnis

Default Image
Sie haben 15 oder mehr Punkte erreicht - das ist ein Hinweis darauf, dass Sie an einer Depression leiden könnten. Dieser Test kann keine Diagnose ersetzen, aber Sie sollten sich Hilfe holen: Sprechen Sie mit Ihrem Hausarzt oder mit einem Psychologen.
Wiederholen

Kommentare (27)

Kommentare (27)

  • Anonymer User
    Anonymer User
    33 von 36
  • Anonymer User
    Anonymer User
    22 Punkte....
  • Anonymer User
    Anonymer User
    Der Test und einiges was hier über Depressionen steht,ist leider nicht in seiner Gänze richtig. Es gibt Menschen die in der Öffentlichkeit lachen,witzig sind, teilweise oberflächlich wirken und wenn sie allein oder unter allerbesten Freunden sich endlich fallen lassen und das sind was sie sind. Wer das sehr lange schon so macht,merkt nicht einmal,dass er zwei Gesichter hat. Es muss ja nicht jeder meiner Nase ansehen,dass es mir so geht, heisst es dann. Meine Schwester und ich sind zBs genau so, und in Therapie. Gerade depressive mit einer zusätzlichen Störung wie PTBS, sind so. Wir können feiern, d..h wir lassen uns mitnehmen und wir wir da sind feiern wir mit. Ob wir es im Innern tun,oder nicht,vermag ich für mich nicht einmal zu sagen. Liebe Brigitte,nehmt bei diesem Thema auch so etwas mit,denn Wir G2eschwister sind bestimmt nicht die Einzigen die sich damit plagen.
  • Anonymer User
    Anonymer User
    Woooww. Ich habe mehr als 15 von diesen Punkten, 30 von insgesamt 36. Toll. Ich bin depressiv, will aber keine Hilfe. Klar?!
  • Anonymer User
    Anonymer User
    Im Falle einer Dysthymia zeigt dieser "Test" keinen Handlungsbedarf. Schade das solche Facetten der Depression noch immer nicht in der Öffentlichkeit angekommen sind. Wohl weil sich eine Dysthymia weniger dramatisch äußert. Doch gerade diese Form der Depression erzeugt durch seinen, über Jahre gehenden, teilweise lebenslangen Verlauf einen nicht zu verharmlosenden Leidensdruck. Betroffene können zwar z.B. über Witze lachen, sind aber nicht mehr in der Lage etwas zu genießen, oder echte Freude und Glück zu empfinden. Sie erleben den berühmten "schlechten Tag" ... der jedoch niemals endet.
Bild Montagsnl

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!

Unsere Empfehlungen

BrigitteNewsletter
Noch kein Fan?Folge uns jetzt auch auf Facebook
Fan werden
Dein Adblocker ist aktiv!

Wir - die Redaktion von Brigitte.de - wenden uns an dieser
Stelle direkt an dich, unsere Nutzerin!
Danke, dass du Brigitte.de besuchst.

Dein AdBlocker ist jedoch aktiviert.

Da unser Angebot kostenfrei ist, finanziert sich unsere Redaktion über Werbung. Damit wir dir Brigitte.de Inhalte weiterhin in hoher Qualität zur Verfügung stellen können, bitten wir dich, deinen AdBlocker für unser Angebot auszuschalten.

Sobald du deinen AdBlocker ausgeschaltet und die Seite neu geladen hast, erscheint dieses Dialogfeld nicht mehr in unseren Artikeln.

Es ist ganz einfach - und:
So sicherst du die Existenz deines Lieblingsportals.
Vielen Dank!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Test: Depressionen - oder bin ich einfach nur traurig?

Depressionen sind weit verbreitet, werden aber oft nicht erkannt. Dieser Test hilft dir, Alarmsignale richtig zu deuten.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden