Mobile Ansicht
Für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht wechseln
Weiterlesen Mobile Ansicht

Meditation: Was bringt mir Entspannung?

Atemmeditation, Mantras oder Farbmeditation? Welche Meditation Ihnen hilft, Entspannung zu finden, hängt von Ihrem Persönlichkeitstyp ab. Machen Sie unseren Test und erfahren Sie, welche Meditation die richtige für Sie ist!

Hundertmal probiert. Hundertmal nichts passiert. Klare Sache: Vermutlich haben Sie noch nicht die richtige Meditation für Ihre Persönlichkeit gefunden. Denn was dem einen Entspannung bringt, findet der andere öde oder gar anstrengend. Beantworten Sie unsere vier Fragen - und erfahren Sie, welche Meditation die richtige für Sie ist!

1

Welcher Aussage stimmen Sie am ehesten zu?

2

Welcher Aussage stimmen Sie am ehesten zu?

3

Welcher Aussage stimmen Sie am ehesten zu?

4

Welcher Aussage stimmen Sie am ehesten zu?

Dein Ergebnis

Default Image
Test: Meditation: Was bringt mir Entspannung?

Dein Ergebnis

Default Image
Test: Meditation: Was bringt mir Entspannung?
"Die Gejagte"

Sie legen schon mal zwei Verabredungen zusammen - die Zeit reicht sonst einfach nicht aus. Keine Frage, Sie sind die Gejagte. Um zur Ruhe zu kommen, sind für Sie Meditationsformen ideal, die mit Hilfe des Atems funktionieren. Bei der Atemmeditation vergegenwärtigt man sich den Prozess des Ein- und Ausatmens, richtet die gesammelte Aufmerksamkeit auf diesen Vorgang. Diese Technik stammt aus der so genannten Transzendentalen Meditation. Ebenfalls wirksam: Das Achten auf Körperempfindungen. Spüren Sie, wie der Atem durch den kleinen Zeh oder das Ohrläppchen ausströmt? Klingt auf Anhieb etwas abgehoben, aber es funktioniert. Die Methode "Body Scan" zeigte auch in klinischen Studien Wirkung.

Versuchen Sie zum Beispiel die Buddhistische Atemmeditation "Der erleuchtete Drache": Setzen Sie sich bequem hin und achten Sie darauf, dass Ihr Rücken gerade bleibt. Richten Sie Ihre Aufmerksamkeit auf das Ein- und Ausströmen des Atems an den Nasenlöchern. Lassen Sie den Gedankenstrom einfach fließen, auch wenn Sie Ihre Aufmerksamkeit auf dem Atem ruhen lassen.

Sobald Sie wieder ins Denken abschweifen, setzen Sie Ihre Gedanken "auf Wolken", lassen sie weiterziehen, achten Sie wieder aufs Atmen. Versuchen Sie nicht, den Geist mit Gewalt zu führen.

Begleiten Sie Ihren Atem nun, indem Sie die Atemzüge mitzählen. Versuchen Sie drei bis vier Zyklen mit je 20 Atemzügen zu zählen. Sie werden erstaunt sein, welche Wirkung sich bereits nach kurzem einstellt.

Was auch zu Ihnen passt Reiki - durch Handauflegen und Streichbewegungen kann die universelle Lebensenergie mit Namen Reiki von so genannten Reiki-Meistern weitergegeben werden und inneren Stress abbauen.

Wiederholen

Dein Ergebnis

Default Image
Test: Meditation: Was bringt mir Entspannung?
"Die Aktive"

Ganz klar: Sie sind die Aktive. Die beste Meditationsform für Sie ist eine Kombination aus Bewegungsmeditation und Konzentration auf ein Mantra. Bei der Bewegungsmeditation versucht man, in Zeitlupe zu gehen, ganz bewusst den Fuß aufzusetzen und abzurollen, die Beschaffenheit des Bodens genau zu spüren - oder man wählt Yoga, Tai-Chi und Qigong-Übungen. Das bekannteste Mantra ist sicher "Omm...", jedes andere Wort, das Ihnen vom Klang her gefällt und das Ruhe ausstrahlt, funktioniert genauso gut. Übrigens: Das christliche "Hallelujah" ist einem Mantra in seiner Verwendung sehr ähnlich.

Gut wäre zum Beispiel meditatives Walking und das Mantra "Sa-ta-na-ma". Eine leichte Einsteigerübung, die man in der Mittagspause testen kann: Rhythmisches Gehen in freier Natur bringt Körper und Seele in Einklang. Die meditative Power verstärkt sich durch das Sprechen eines Mantras, bestehend aus vier Silben: "Sa-ta-na-ma".

Atmen Sie auf vier Schritte ein, und beim Ausatmen sprechen Sie bei jedem Schritt eine Silbe (laut oder in Gedanken). Gleichzeitig drücken Sie Ihren Daumen bei jeder Silbe an einen Finger und schicken so über die Energiebahnen ausgleichende Impulse an das Gehirn.

Auf die Silbe "Sa" (Geburt) drücken Sie mit dem Daumen den Zeigefinger, bei "ta" (Leben) den Mittelfinger, bei "na" (Tod) den Ringfinger und bei "ma" (Wiedergeburt) den kleinen Finger.

Was auch zu Ihnen passt Meditativer Tanz - einfacher, ruhiger Tanz, der durch die schlichte strukturierte Form und die Wirkung der Musik die eigene Mitte finden lässt.

Wiederholen

Dein Ergebnis

Default Image
Test: Meditation: Was bringt mir Entspannung?
"Die Ästhetin"

Sie sind die Ästhetin. Sie brauchen auch bei der Meditation etwas Schönes. Ihre ideale Meditationsform: Visualisierung. Dabei gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder lässt man im Geist ein beruhigendes Bild entstehen (zum Beispiel die Wellenbewegung des Meeres, angenehme Farben) oder man betrachtet einen Gegenstand (eine Kerzenflamme, ein Rosenblatt) so intensiv, bis er nicht mehr als Ganzes wahrgenommen wird.

Versuchen Sie zum Beispiel folgende Farbmeditation nach indischer Tradition: Entlang der Wirbelsäule verlaufen demnach sieben Energiezentren (so genannte Chakren), die in Verbindung zu unserem Nerven- und Hormonsystem stehen. Diesen sieben Chakren sind bestimmte Farben zugeordnet: Rot steht nach dieser Philosophie für Leben und Fortpflanzung, Orange versinnbildlicht Macht, Gelb symbolisiert Konzentration, Grün bedeutet Harmonie und Liebe, helles Blau zeigt Durchsetzungsvermögen, Indigio weist auf eine erweiterte Sichtweise hin und Violett drückt spirituelle Energie aus.

Indem Sie sich eine dieser Farben vorstellen und darin "baden", können Sie Ihre Stimmung beeinflussen. Setzen Sie sich entspannt hin, atmen Sie mit geschlossenen Augen be-wusst ein und aus. Wählen Sie eine Farbe, zum Beispiel Rot. Stellen Sie sich eine rote Wolke vor, die in Ihnen, im Raum oder an der Wand schwebt. Geben Sie nicht gleich auf, sondern lassen Sie sich auf den Versuch ein. Mit der Zeit wird es immer leichter, Farben zu sehen. Wenn Ihnen die Farbwolken vertraut sind, dann spazieren Sie direkt hinein, sodass Sie von den Farben umgeben sind. Beobachten Sie, wie verschiedene Farben sich für Sie anfühlen.

Was auch zu Ihnen passt Fantasiereisen - Geschichten zum Entspannen, die positive Bilder und Gefühle beschreiben, um körperliches und seelisches Wohlbefinden zu fördern.

Wiederholen

Dimitri Ersler/Fotolia.com

Kommentare (2)

Kommentare (2)

  • Anonymer User
    Anonymer User
    The acceleration of the global and individual events that are happening within us leads us to try to deepen in ways never imagined before us almost. Right now they are going unheard awakenings million ways and increasingly, people need more “good information.”

    Psychotherapies and different coaching courses have fallen short when it comes to certain life experiences somatizar anyone or anything we are “clarifying”. It is the perfect time to enter the ENERGY WORK.

    Millions of people in today’s world are waking up not very pleasant ways they do not understand HOW or invisible dimensional world. To do this, they need some kind of guide or bridge to UNDERSTAND exactly what happens.

    Working with ENERGY SUPRASÓNICA for deep-being of people is what is leading me unlimited prosperity surprising ways, surprising abundance, being spontaneous and peace.

    Psychotherapies focus on MIND, and sorry for the part I played as a physical therapist and personal trainer, and now it DOES NOT WO
  • Anonymer User
    Anonymer User
    Hm, ich soll laut Test "die Gejagte" sein, aber ich war mal bei einem Meditationscoaching bei einer ausgebildeten Meditationslehrerin und dort wurde mir eher zum Gegenteil geraten und das hat es mir viel leichter gemacht. Die Vorstellung, nur über Konzentration und Atem zu meditieren finde ich für meinen Typ eher unpassend.

Unsere Empfehlungen

Bild Montagsnl

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!

Dein Adblocker ist aktiv!

Wir - die Redaktion von Brigitte.de - wenden uns an dieser
Stelle direkt an dich, unsere Nutzerin!
Danke, dass du Brigitte.de besuchst.

Dein AdBlocker ist jedoch aktiviert.

Da unser Angebot kostenfrei ist, finanziert sich unsere Redaktion über Werbung. Damit wir dir Brigitte.de Inhalte weiterhin in hoher Qualität zur Verfügung stellen können, bitten wir dich, deinen AdBlocker für unser Angebot auszuschalten.

Sobald du deinen AdBlocker ausgeschaltet und die Seite neu geladen hast, erscheint dieses Dialogfeld nicht mehr in unseren Artikeln.

Es ist ganz einfach - und:
So sicherst du die Existenz deines Lieblingsportals.
Vielen Dank!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Meditation: Was bringt mir Entspannung?

Atemmeditation, Mantras oder Farbmeditation? Welche Meditation Ihnen hilft, Entspannung zu finden, hängt von Ihrem Persönlichkeitstyp ab. Machen Sie unseren Test und erfahren Sie, welche Meditation die richtige für Sie ist!

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden