Hausmittel
Durchfall

Schnelle Hilfe ist bei Durchfall entscheidend. Gut, dass leichte Beschwerden durch Schonkost und ausreichend Tee schnell wieder verschwinden.

In diesem Artikel:

Hausmittel

Getrocknete Äpfel oder getrocknete Heidelbeeren (Reformhaus) helfen gut gegen leichteren Durchfall. Instant-Suppen (klare Brühe) gleichen den Wasser- und Salzverlust aus. Gut ist auch schwarzer Tee mit Zucker und einer Prise Salz. Selbstmedikation: Tee aus Tormentillwurzel enthält Gerbstoffe, die den Darm beruhigen. 1⁄2 Teelöffel davon mit 1 Tasse kochendem Wasser aufgießen, nach einer Viertelstunde durch ein Sieb gießen. Täglich 3 Tassen von dem Tee trinken.

Alternativmedizin

Ayurveda-Drink: 1⁄2 Tasse Naturjoghurt mit 1⁄2 Tasse Wasser vermengen. 1⁄2 Teelöffel frisch gepressten Ingwersaft (dazu reibt man eine Ingwerwurzel und presst sie durch ein Tuch) und 1⁄4 Teelöffel Muskatnusspulver in die Mischung hineinrühren. Das Getränk langsam und schluckweise zu sich nehmen.

Wann zum Arzt?

Bei Fieber, extrem starken Durchfällen (mehr als achtmal pro Tag) oder starkem Krankheitsgefühl zum Arzt. Außerdem, wenn der Durchfall länger als drei Tage anhält. Achtung: mit Kleinkindern schon zum Arzt, wenn der starke Durchfall länger als einen Tag dauert. Sie reagieren besonders empfindlich auf Salz- und Flüssigkeitsverlust. Babys können dadurch sogar austrocknen.

Sie interessieren sich für unsere Themen? Kostenlosen Newsletter bestellen