Alternative Heilmittel
Schüßlersalze: Welches passt zu mir?

Schüßlersalze können helfen, Körper und Seele in Balance zu bringen. Sie brauchen einen Überblick? Hier gibt es Tipps für Ernährung, Sport und Entpannung.

  • 9 Kommentare
  •  
  •  

Foto: Kathrin39/Fotolia

Ob wir wollen oder nicht: Aus unserer Haut können wir nicht heraus. Unser Körperbau, aber auch unsere Persönlichkeit stecken zu großen Teilen in unseren Genen. Es nützt also nichts, mit unseren Erbstücken zu hadern. Viel besser: Die guten Eigenschaften und Merkmale unterstreichen und die weniger guten mildern.

Dabei können Schüßlersalze helfen. Ihre Wirksamkeit ist wissenschaftlich bisher nicht nachgewiesen worden, dennoch schwören viele Menschen auf eine Therapie mit Mineralsalzen. Sie basiert auf der Annahme, Krankheiten entstünden durch einen gestörten Mineralhaushalt der Körperzellen und könnten folglich durch die Einnahme homöopathisch dosierter Mineralien geheilt werden.

Heilpraktiker Günther H. Heepen, Experte für Mineralsalztherapie nach Dr. Schüßler in Bamberg, entwickelte dafür eine Typenlehre: "Jeder so genannte Konstitutionstyp zeichnet sich durch eine Reihe von körperlichen und seelischen Eigenschaften aus", erklärt Heepen. "Besonders die Antlitzzeichen, also gewisse Merkmale im Gesicht, spielen eine große Rolle bei der Einordnung."

Wir stellen Ihnen die sechs Haupttypen von insgesamt elf möglichen Charakterisierungen vor, in denen sich die meisten wiederfinden. Ordnen Sie sich zuerst selbst ein. Mit der Konstitutionskur, vorgestellt am Ende jeder Typenbeschreibung, ist es dann möglich, Ihre Stärken weiter zu fördern und die Schwächen auszugleichen. Darüber hinaus können unsere Vorschläge zu typgerechten Sportarten, zur richtigen Ernährung und zu geeigneten Entspannungsmethoden die Mineralsalzkur ideal unterstützen.

So geht's: Lesen Sie zuerst die Rubriken "Charaktereigenschaften" und "Körperliche Merkmale". Überlegen Sie, welche Beschreibung an einem ganz normalen Tag am ehesten auf Sie zutrifft. Wenn Sie nicht sicher sind, können Sie eine gute Freundin oder den Partner um Rat fragen. Der Blick von außen ist bei der Einschätzung oft klarer. Es kommt vor, dass man sich bei mehreren Typisierungen gleichermaßen wiederfindet. Bei solchen Mischformen kann man die Tipps für die unterschiedlichen Typen anwenden, allerdings sollte man sich auf zwei beschränken.

Der Ferrum-phosphoricum-Typ (Salz Nr. 3): Power fürs Immunsystem

  • Charaktereigenschaften
    Frauen dieses Typs sind nervlich schnell erschöpft und reagieren oft übersensibel auf ihre Umwelt.
  • Körperliche Merkmale
    Die Augen wirken hier oft wie dunkel umrahmt, mit einer bläulichen Verfärbung in den inneren Augenwinkeln. Charakteristisch sind auch trockene Haare, häufige Erkältungen und eine insgesamt schlechte Durchblutung.
  • Ideale Sportart
    Ferrum-phosphoricum-Typen brauchen Bewegung an der frischen Luft, um dem Körper die Sauerstoffaufnahme zu erleichtern, z. B. beim Joggen, Radfahren oder Rudern.
  • Passende Ernährung
    Eisenreiches Essen ist wichtig, z. B. Gerichte mit Hülsenfrüchten wie Bohnen, Erbsen und Kichererbsen. Auch Fleisch (vor allem Wild), Pilze, Roggen und Trockenobst steigern den Eisengehalt im Körper.
  • Hilfreiche Entspannungsmethoden
    Genau wie beim Sport unterstützt auch hier ein Ausflug ins Freie (im Winter auf den Balkon oder ans geöffnete Fenster) den Relax-Effekt, z. B. bei Qi-Gong-Übungen.
  • Konstitutionskur
    Um das Immunsystem zu stärken und die Durchblutung zu verbessern, empfiehlt sich eine Drei-Monats-Kur: einen Monat lang morgens nüchtern 2 Tabletten Ferrum phosphoricum (Salz Nr. 3) D3 einnehmen, d. h. auf der Zunge zergehen lassen. Im nächsten Monat auf die Potenz D6, im dritten auf D12 umsteigen - bei jeweils gleichbleibender Dosierung.

Der Kalium-chloratum-Typ (Salz Nr.4): Einfach mal loslassen

  • Charaktereigenschaften
    Wer diesem Typ entspricht, neigt zu starkem Pflichtbewusstsein, ist häufig eher introvertiert und kennt Phasen des Selbstmitleids.
  • Körperliche Merkmale
    Oft erscheint der Teint blass und milchig, besonders um die Augen. Typisch sind chronische Probleme mit Magen, Darm oder Schleimhäuten.
  • Ideale Sportart
    Besonders geeignet ist regelmäßiges Schwimmen - dabei entkommen Vertreterinnen dieses Typs ihrer phasenweisen Schwermut.
  • Passende Ernährung
    Nahrungsmittel, die natürliches Kalium enthalten, tun gut, z. B. Bananen, Gartenkresse, Datteln oder Schafskäse.
  • Hilfreiche Entspannungsmethoden
    Meditative Gedankenreisen, eventuell mit Relax-Musik unterlegt, machen gelassener und vertreiben Grübeleien.
  • Konstitutionskur
    Eine vier- bis achtwöchige Kur hilft, den Magen-Darm-Trakt und die Schleimhäute widerstandsfähiger gegen Entzündungen zu machen. Dazu 4 Tabletten Kalium chloratum (Salz Nr.4) über den Tag verteilt einnehmen. Am besten beginnt man mit der Potenz D3 und wechselt nach zwei Wochen zu D6, wiederum nach zwei Wochen zu D12.

Der Kalium-phosphoricum-Typ (Salz Nr.5): Machen Sie sich stark

  • Charaktereigenschaften
    Kalium-phosphoricum-Frauen sind zartbesaitet, schreckhaft und leicht zu verunsichern. Sie sind oft "nah am Wasser gebaut".
  • Körperliche Merkmale
    Die Gesichtsfarbe hat häufig einen ungesunden Graustich. Außerdem treten oft Darmprobleme und Muskelschwäche, Zahnfleischbluten und Haarausfall auf.
  • Ideale Sportart
    Gute Bewegungsformen für diesen Typ sind asiatische Verteidigungsdisziplinen wie Aikido oder Karate. Wer es ein bißchen softer mag, kann Capoeira, den brasilianischen Mix aus Tanz und Kampfsport, ausprobieren. Das stärkt nicht nur die Muskeln, sondern auch das Selbstbewusstsein.
  • Passende Ernährung
    Auf diesem Speiseplan sollten viele Gerichte mit hohem Anteil an B-Vitaminen stehen, z.B. Hefe, Milch- und Sauermilchprodukte, Erdnüsse, Kürbis und Kohl (siehe auch Ernährungstipps für den Magnesium-phosphoricum-Typ).
  • Hilfreiche Entspannungsmethoden
    Mehr innere und äußere Balance erreicht man z. B. durch die asiatische Bewegungslehre Thai-Chi.
  • Konstitutionskur
    Hier sind stärkere Nerven, mehr Zuversicht und Energie gefragt. Dazu über vier Wochen jeden Morgen 10 Tabletten Kalium phosphoricum (Salz Nr.5) D6 in heißem Wasser auflösen und auf nüchternen Magen in kleinen Schlucken trinken.

Der Magnesium-phosphoricum-Typ (Salz Nr.7): Öfter mal entspannen

  • Charaktereigenschaften
    Starke Anspannung, Agressivität und innere Unruhe sind die wichtigsten Kennzeichen dieses Typs. Auch nächtliches Wachliegen mit kreisenden Gedanken kommt häufig vor.
  • Körperliche Merkmale
    Oft sind die Wangen kreisrund gerötet. Außerdem leiden Magnesium-phosphoricum-Typen unter Verspannungen und Muskelkrämpfen, auch unter Bauchschmerzen und Völlegefühl nach dem Essen.
  • Ideale Sportart
    Am besten wählt man eine Bewegungsform, die ausgleichend wirkt und dabei kein allzu hohes Tempo verlangt, z.B. Wandern oder Walking.
  • Passende Ernährung
    Vitamin-B-reiche Nahrung ist in diesem Fall gefragt, um Nerven und Muskeln zu stärken, z. B. in Fleisch, Fisch, Eiern und Hasel- oder Walnüssen (siehe auch Ernährungstipps für den Kalium-Phosphoricum-Typ).
  • Hilfreiche Entspannungsmethoden
    Die Progressive Muskelentspannung nach Jacobson ist für Menschen, die von ihrer Konstitution her oft angespannt sind, oft leichter und schneller zu lernen als andere Formen.
  • Konstitutionskur
    Schneller reagieren, entkrampfen und Stress besser wegstecken - das gelingt mit Magnesium phosphoricum (Salz Nr.7) D6. Dazu vier Wochen lang jeden Abend 10 Tabletten in heißem Wasser auflösen, langsam schluckweise trinken.

Der Natrium-sulfuricum-Typ (Salz Nr. 10): In Schwung kommen

  • Charaktereigenschaften
    Deutliche Hinweise auf diesen Typ sind häufige Phasen seelischer Verstimmung. Er neigt zu trüben Gedanken und fühlt sich oft matt und abgeschlagen.
  • Körperliche Merkmale
    Auffallend ist eine Gesichtsröte mit blassen Stellen um Nase und Mund. Außerdem tendiert der Natrium-sulfuricum-Typ zu Wasseransammlungen und Verdauungsstörungen.
  • Ideale Sportart
    Alles, was den Rumpf und damit den Verdauungstrakt aktiviert - also z. B. klassische Gymnastik oder Pilates.
  • Passende Ernährung
    Vertreterinnen dieses Typs sollten darauf achten, dass sie ausreichend Ballaststoffe, z. B. in Form von Vollkornprodukten, Gemüse und Trockenfrüchten, und 2 bis 2,5 Liter Wasser oder Kräutertee pro Tag zu sich nehmen, um die Darmtätigkeit anzukurbeln.
  • Hilfreiche Entspannungsmethoden
    Besser geeignet als ruhige Praktiken wie Meditation ist eine bewegte Relax-Form wie Yoga.
  • Konstitutionskur
    Ideal für eine bessere Verdauung und einen ausgewogeneren Flüssigkeitshaushalt ist eine Vier-Wochen-Kur, bei der man 3-mal täglich je 2 Tabletten Natrium sulfuricum (Salz Nr. 10) D6 einnimmt, am besten vor den Mahlzeiten.

Der Silicea-Typ (Salz Nr. 11): Der Kick fürs Selbstbewusstsein

  • Charaktereigenschaften
    Silicea-Typen sind unsicher, empfindlich und unentschlossen, oft auch schnell gereizt und zornig. Kritik und Widerspruch ertragen sie nur schwer.
  • Körperliche Merkmale
    Oft zeigt sich ein Glanz im Gesicht, die Haut neigt zu Unreinheiten und feinen Krähenfüßen um die Augen. Generell ist das Bindegewebe eher schwach, es treten häufig blaue Flecken auf.
  • Ideale Sportart
    Der Silicea-Typ sollte beim Sport die Herausforderung suchen und so die Selbstsicherheit fördern, z. B. bei Höhlentouren oder Kletterkursen.
  • Passende Ernährung
    Hier dürfen regelmäßig Nahrungsmittel, die Kieselsäure enthalten, auf den Tisch, z. B. Haferflocken, Bambussprossen oder Rote Bete.
  • Hilfreiche Entspannungsmethoden
    Um einerseits die Durchblutung anzuregen und andererseits Stimmungsschwankungen auszugleichen, ist Autogenes Training eine gute Wahl.
  • Konstitutionskur
    Eine Drei-Monats-Therapie kann Haut und Bindegewebe straffen und die psychische Widerstandkraft stärken. Dazu Silicea (Salz Nr. 11) in ansteigenden Potenzen D3, D6 und D12 einnehmen (mit D3 beginnend), pro Potenz vier Wochen lang 3-mal täglich eine Tablette einnehmen.
  • Text: Tanja Pöpperl
  • 9 Kommentare
  •  
  •  
Sie interessieren sich für unsere Themen? Kostenlosen Newsletter bestellen

BRIGITTE im Abo

Jetzt bis zu 30% sparen
und Geschenk sichern