Mobile Ansicht
Für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht wechseln
Weiterlesen Mobile Ansicht

Sodbrennen - so könnt ihr es lindern

Sodbrennen

Bei Sodbrennen empfiehlt es sich, täglich lieber mehrere kleine Portionen zu sich zu nehmen, statt der üblichen drei Hauptmahlzeiten. Eine erhöhte Position beim Schlafen beugt nächtlichen Beschwerden vor.

Vorbeugen

Übergewicht abbauen - einer der Hauptrisikofaktoren für Sodbrennen. Nur kleine Portionen essen. Mit erhöhtem Oberkörper schlafen. Zwei bis drei Stunden vor dem Schlafengehen nichts mehr essen.

Hausmittel

Lakritze verhindert eine Übersäuerung des Magens; bei Neigung zu Sodbrennen zwischendurch immer mal eine Lakritzschnecke kauen.

Selbstmedikation

Rezeptfreie Mittel mit säureneutralisierenden Wirkstoffen sollten nicht über längere Zeit regelmäßig genommen werden. Denn neue Studien lassen vermuten, dass die ständige Neutralisierung der Magensäure das Risiko erhöht, eine Nahrungsmittelallergie zu entwickeln. Das homöopathische Mittel Nux vomica D12 hilft, wenn sich üppige Mahlzeiten oder reichlich Alkohol rächen (alle halbe Stunde ein bis zwei Kügelchen, bis die Beschwerden nachlassen). Magenberuhigend sind Kamillen- und Melissentee (täglich drei Tassen trinken). Schnelle Hilfe bringt auch ein Löffel Natronpulver (Natriumhydrogencarbonat oder doppelkohlensaures Natron) in einem Glas Wasser. Es neutralisiert die Magensäure, ohne die Ausschüttung komplett zu blockieren. Am besten noch ein Glas stilles Wasser hinterhertrinken. Die Biochemie nach Dr. Schüßler empfiehlt bei akuten Beschwerden vier- bis zwölfmal täglich eine Tablette Natrium phosphoricum D6 (Schüßler Salz Nr. 9) oder Natrium bicarbonicum D6 (Nr. 23).

Wann zum Arzt?

Wenn das Sodbrennen öfter als zweimal die Woche auftritt.

Kommentare (1)

Kommentare (1)

  • Anonymer User
    Anonymer User
    Vielleicht auch ein Tipp:

    Habe seit Jahren Probleme mit Sodbrennen und mit meinem Stuhlgang. Habe sehr lange Pantoprazol genommen,weilich Probleme mit dem Reflux hatte (ist bei einer Magenspiegelung festgestellt worden) Habe dann Camillia Sinensis Thaivita (sind die wirksamsten Bestandteile der Pflanze von grünem Tee) für einen leichteren Stuhlgang empfohlen bekommen. Der Stuhlgang hat sich extrem gebessert und ein netter Nebeneffekt war, dass das Sodbrennen völlig weg ist und nur noch vorkommt, wenn ich mal auf einer Party essenstechnisch über die Stränge geschlagen habe...
Bild Montagsnl

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!

Unsere Empfehlungen

BrigitteNewsletter
Noch kein Fan?Folge uns jetzt auch auf Facebook
Fan werden
Dein Adblocker ist aktiv!

Wir - die Redaktion von Brigitte.de - wenden uns an dieser
Stelle direkt an dich, unsere Nutzerin!
Danke, dass du Brigitte.de besuchst.

Dein AdBlocker ist jedoch aktiviert.

Da unser Angebot kostenfrei ist, finanziert sich unsere Redaktion über Werbung. Damit wir dir Brigitte.de Inhalte weiterhin in hoher Qualität zur Verfügung stellen können, bitten wir dich, deinen AdBlocker für unser Angebot auszuschalten.

Sobald du deinen AdBlocker ausgeschaltet und die Seite neu geladen hast, erscheint dieses Dialogfeld nicht mehr in unseren Artikeln.

Es ist ganz einfach - und:
So sicherst du die Existenz deines Lieblingsportals.
Vielen Dank!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Sodbrennen
Sodbrennen - so könnt ihr es lindern

Bei Sodbrennen empfiehlt es sich, täglich lieber mehrere kleine Portionen zu sich zu nehmen, statt der üblichen drei Hauptmahlzeiten. Eine erhöhte Position beim Schlafen beugt nächtlichen Beschwerden vor.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden