Yoga für die Gesundheit: 5 heilsame Übungen

Foto: Picture Press

Yoga-Übungen helfen heilen: Die wichtigsten Asanas für die Gesundheit - gegen Beschwerden von Verstopfung über Blasenentzündung bis hin zu Spannungskopfschmerzen.

  • 4 Kommentare
  •  
  •  

Blasenentzündung

Welche Yoga-Übung hilft?
Der Drehsitz - er massiert die inneren Organe und regt die Nierentätigkeit an.

So geht's:
Oberkörper gerade aufrichten und Beine lang ausgestreckt nach vorne bringen, rechtes Bein anwinkeln, zum Gesäß heranziehen und den Fuß neben die Außenseite des linken Oberschenkels oder Knies aufstellen. Linkes Bein anwinkeln und Fußsohle zum Po bringen. Rechten Arm nach oben strecken und von außen das linke Knie umfassen. Die linke Hand flach oder auf den Fingerspitzen hinter dem Po am Boden aufstellen.

Einatmen und den Oberkörper strecken, ausatmen und den Brustkorb um die eigene Achse nach links hinten drehen. Die Bewegung geht von den unteren Wirbeln aus, Nacken und Kopf folgen in Verlängerung der Wirbelsäule - die Schultern ziehen nach unten und beide Gesäßhälften bleiben am Boden. In dieser Position für einige Atemzüge bleiben. Mit der Ausatmung zurück zur Mitte. Beine und Seite wechseln.

Sie interessieren sich für unsere Themen?
Kostenlosen Newsletter bestellen

Seite:

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  • Text: Nicole Reese
    Foto: Picture Press