Astrologie
Sternzeichen und Aszendenten: Was sagt meine Kombi über mich?

Im "Aszendenten-Check" erklärt BRIGITTE-Astrologin Roswitha Broszath, was die Kombination aus Sternzeichen und Aszendenten über dich verrät. Du kennst deinen Aszendenten nicht? Hier könnt ihr ihn errechnen.

Bitte wählen Sie Ihre Kombination entweder über die Pfeile oben oder aus der folgenden Tabelle:

Steinbock (22.12. - 20.01.)
Herrscher: Saturn, Mitherrscher: Uranus

Ihre Kombination: Sternzeichen - Steinbock, Aszendent - Steinbock

Auf den ersten Blick sieht das wie eine Überdosis Steinbock aus. In der Kindheit ist die Atmosphäre oft auch durch ein strenges, reglementierendes Erziehungsmuster geprägt. Das Kind steht unter Erwartungsdruck, vielleicht unter dem Eindruck, die Eltern entlasten zu müssen. Ehrgeiz und Pflichtgefühl werden dadurch getriggert, die Neigung, sich selbst als nicht gut genug zu empfinden, könnte zu immer neuen Höchstleistungen antreiben. Ein phänomenales Leistungsvermögen hat dieser Steinbock allemal. Denn kontinuierliche Power ist in besonderem Maße vorhanden, auch mit dem Anspruch, sich den eigenen Weg, auch gegen Widerstände, zu bahnen. Zu Ehrgeiz, Genauigkeit kommt hier noch die Gabe, immer wieder, auch bei widrigen Umständen, einen erneuten Anlauf zu wagen. Persönlichkeitsentwicklung ist ein Herzensthema und vornehmlicher Anspruch. Deswegen werden diese Steinböcke sich auch immer wieder neuen Aufgaben zuwenden. Ideal, um rund und ganz zu werden, ist hier ein Umfeld, das verwöhnend und etwas leistungsrelativierend einwirkt. Und den Steinbock-Impulsen Raum lässt, aber auch dazu animiert, die Selbstwahrnehmung, Selbstverwöhnung nicht zu vernachlässigen.
Über den Aszendenten Steinbock
Menschen mit dem Aszendenten Steinbock kommen schon mit der Vorstellung ins Leben, dass dieser Planet ein unwirtlicher, kalter Ort sein kann und es gut ist, sich und die verletzlichen Anteile gut zu schützen. Die Sensibilität des Steinbock-Aszendenten ist sehr viel ausgeprägter, als man von außen vermuten würde. Wie gut, dass hier dann ein Schutzmechanismus schon mitgebracht wird. Jeder Schutz ist legitim, hat einen Grund und eine Funktion. Hier hilft er, aus sicherer Entfernung erst mal zu beobachten, wie das Leben sich offenbart. Schon die Geburt kann ein etwas anstrengender Prozess sein. Und es verfestigt sich dann schon die Vorstellung, dass, wie bei der Geburt, jedes Vorankommen hart erarbeitet werden muss. Ernst, Verantwortungsbewusstsein, Pflichtgefühl wird schon ins Leben mitgebracht. Ihr Pré: Der Blick für das Wesentliche! Die nonverbale Information in der Kindheit heißt: Leben darf niemals Selbstzweck sein. Das Credo: Leistung ist der Sinn des Seins! Die Lernaufgabe heißt deswegen, nicht nur die Pflicht zu heiligen, wie es übrigens familiensystemisch meist vorgegeben ist. Sich von Anfang an wie ein Erwachsener zu verhalten, die Eltern zu entlasten, ist häufiges Muster, auch weil dieses Verhalten von der Familie oft besonders honoriert wird. Fast immer strebt der Steinbock-Aszendent die Selbständigkeit an. Bevorzugte Domäne bei dieser Anlage: Medizin, Architektur, Pädagogik, Institutsleitung. Die Richterin, Psychologin, Unternehmerin, Ärztin. Herausragend ist die Führungsqualität.
Über das Sternzeichen Steinbock
Das Tierkreiszeichen Steinbock will vor allem eins: die mitgebrachten Talente und Begabungen nicht vertändeln, sondern in ein sinnvolles Konzept einbinden. Ganz bestimmt ist es nicht Intention, in untergeordneten Positionen ein bisschen mitzuspielen. Große Visionen, großartige Projekte umzusetzen, dazu ist das komplette Handwerkszeug vorhanden. Fleiß, Disziplin, Kontinuität, die Bereitschaft zu harter Arbeit stellen die essentiellen Handlungsstrategien dar. Im Leistungsbereich fühlt sich die Steinbock-Sonne sicherer als im Gefühlsleben. Weil Steinböcke häufig an den Schaltstellen der Macht stehen, könnte man den Eindruck haben, dass alles Bestreben auf den Beruf ausgerichtet ist. Berufung ist zwar ein dominantes Thema. Ganz übersehen wird dabei aber oft, dass die Steinbock-Sonne warmherzig, leidenschaftlich, gefühlsintensiv und sehr liebevoll ist. Nur eben häufig dem Ruf der Welt, sich verantwortlich einzubringen, keine Absage erteilen kann. Sie geht immer in die Pflicht. Und das mit ganzem Engagement und Ehrgeiz. Sich selbst gegenüber mehr Liebe und Großzügigkeit, Verwöhnung zu entwickeln, wäre eine schöne Variante, und ist auch kosmische Anregung. Der Schatten heißt: Überverantwortlichkeit! Daraus ergibt sich die Tendenz zum Workaholic und begleitend dazu die Neigung, Gefühle, Wünsche und Sehnsüchte hehren Aufgaben unterzuordnen. Ein wohlwollendes, verwöhnendes Umfeld ist dann das wünschenswerte Regulativ, rund und ganz zu werden.

Was ist ein Aszendent?

Die Sternzeichen kennt ihr, aber was ist eigentlich ein Aszendent? Er ist Teil des individuellen Geburtshoroskops, das aus sehr vielen Komponenten besteht. Wie das genau funktioniert, beantwortet Star-Astrologin Roswitha Broszath, die exklusiv für BRIGITTE den Aszendenten-Check entworfen hat. "Der Aszendent ist der persönlichste Punkt im Horoskop, weil er exakt auf den Geburtsmoment zugeschnitten ist." Was bedeutet das konkret? Den Aszendenten kann man aus der Geburtszeit, dem Geburtsort und dem Geburtstag berechnen. Die Schwierigkeit ist, dass man dafür die genaue Uhrzeit (bis auf die Minute) am Tag der Geburt wissen muss. Und damit unterscheidet sich der Aszendent von dem Tierkreiszeichen, oder dem Sternzeichen, das wir aus den gängigen Horoskopen kennen. Denn das ist das Zeichen, in dem die Sonne steht. Beides zusammen - Sternzeichen (Sonne) und Aszendent - kann man sich wie ein Grundgerüst vorstellen, wie den Rohbau eines Hauses. Und das sagt natürlich schon eine Menge über einen Menschen aus. Alle anderen Planeten, die man in einem Geburtshoroskop ablesen kann, sind wie eine Feinausstattung.

Wie funktioniert unser Aszendenten-Check?

Damit ihr eure Kombination findet, müsst ihr zunächst im Aszendenten-Rechner euren Aszendenten berechnen. Danach könnt ihr zurück zur Übersicht "Sternzeichen und Aszendenten" gehen: Ihr schiebt den Regler oben (Sternzeichen oder Sonne) und unten (Aszendenten) so lange weiter, bis eure Kombination im roten Mittelfeld erscheint. Und dann könnt ihr staunen, was Roswitha Broszath über das Grundgerüst eures Geburtshoroskops aussagt. Wer sich übrigens gefragt hat, was ein Deszendent ist: Das ist das gegenüberliegende Zeichen des Aszendenten, der bei unserer Kombination allerdings außen vor gelassen wird. Wer noch mehr über Astro erfahren möchte - auf unserer Horoskop-Übersichtsseite findet ihr das Jahreshoroskop 2016, das Zweiwochenhoroskop, das Tageshoroskop von unserem Partner Viversum und noch viele weitere Angebote. Viel Spaß beim Stöbern!

Bestelle jetzt unseren kostenlosen Newsletter

Meistgesehen
Videos zum Thema