Sternzeichen-header
Tierkreiszeichen

Astrologie
Sternzeichen Jungfrau: Analytisch und unabhängig

  • 30 Kommentare
  •  
  •  

BRIGITTE.de: Mit wem passt die Jungfrau zusammen?

Roswitha Broszath: Oft wird die Kombination mit dem eigenen Zeichen oder einem anderen Erdzeichen als Non-Plus-Ultra gepriesen, aber Jungfrau und Jungfrau kann ein bisschen langweilig und auch anstrengend werden. Da fehlt das Feuer, auch wenn die Jungfrau durchaus eine feurige Seite hat: In der Sexualität kann sie sehr leidenschaftlich sein, ohne dabei je ihren exzellenten Verstand zu verlieren. Kein anderes Zeichen kann Erotik und real gelebte Beziehung so trennen wie die Jungfrau. Sie ist in der Lage, mit jemandem eine emotionale Beziehung voller Geborgenheit zu führen, sich gleichzeitig aber einen Liebhaber zu gönnen, mit dem sie feurige Leidenschaft erlebt.

Bei Jungfrau und Steinbock besteht die Gefahr, dass die Arbeit zu sehr im Vordergrund steht, weil beide dort einen Schwerpunkt setzen und das Leben auf Ehrgeiz und Nützlichkeit reduziert wird.

Jungfrau und Stier sind zwar auch zwei Erdzeichen, der Stier bringt aber einen anderen Impuls hinein. Er stellt Leidenschaft und Lebensgenuss sehr stark in den Vordergrund und wird zur Jungfrau auch mal sagen: "Jetzt lassen wir es uns einfach gut gehen".

Jungfrau und Skorpion haben beide eine sehr leidenschaftliche Sexualität. Nur hat der Skorpion oft eine überlagernde Energie, was die Jungfrau so nicht hinnehmen wird. Sie wird dem Skorpion klare Grenzen aufzeigen.

Zwischen Jungfrau und Krebs kann es schnell langweilig werden. Beide haben sehr psychologische Aspekte - und Beziehungen, in denen nur psychologisiert wird, bekommen schnell etwas Künstliches. Außerdem kann der Krebs zögerlich sein, während die Jungfrau sehr entschieden ist. Auch mit den emotionalen Schwankungen des Krebses wird die Jungfrau ihre Schwierigkeiten haben.

Jungfrau und Fische ist eine Opposition, was häufig als inspirierend erlebt wird. In diesem Fall treffen der analytische Geist der Jungfrau und die Fantasie des Fisches aufeinander. Eine gute Ergänzung. Was die Zeichen verbindet, ist ihr Hang zu Helferberufen. Dennoch besteht die Gefahr, dass sich der sensible Fisch von der Jungfrau manchmal zu harsch analysiert oder kritisiert fühlt.

Jungfrau und Zwillinge werden beide von Merkur regiert. Das verbindet, doch sobald sich der Zwilling Freiheiten nimmt, wird die Jungfrau darauf drängen zu erfahren, wieso und warum. Die Luftigkeit des Zwillings wird der Jungfrau also Probleme machen. Hinzu kommt, dass beide Zeichen Verstandesbetont denken und handeln. Darunter könnte die Lebendigkeit der Beziehung leiden.

Jungfrau und Waage liegen dicht beieinander, was oft günstig ist. Diese Beziehung wird aber nur gut funktionieren, wenn es gelingt, die Andersartigkeit des Partners als Anregung zu verstehen. Ein Reibungspunkt: Die Jungfrau könnte genervt sein von den Verdrängungsmechanismen der Waage.

Eine schwierige Beziehung ist die zwischen Jungfrau und Wassermann. Die Jungfrau hat System, der Wassermann mag das Chaos, weil er weiß, dass sich daraus etwas Spannendes gestalten lässt. Hinzu kommt, dass beide eine ganz unterschiedliche Vorstellung von Sexualität haben.

Seite:

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  • Interview: Katharina Wantoch
  • 30 Kommentare
  •  
  •  
Sie interessieren sich für unsere Themen? Kostenlosen Newsletter bestellen

BRIGITTE im Abo

Jetzt bis zu 30% sparen
und Geschenk sichern