Sternzeichen-header

Tierkreiszeichen

Alles über Ihr Sternzeichen

Astrologie

Sternzeichen Stier: Ein ehrlicher Genießer

  • 3 Kommentare
  •  
  •  

BRIGITTE.de: Was macht ein Stier in seiner Freizeit?

Roswitha Broszath: Er beschäftigt sich mit schönen Dingen, gestaltet gern. Er malt, töpfert, macht Schmuck. Stiere haben auch einen Bezug zur Volkskunst. Stierfrauen tragen gern Trachten, Dirndl stehen ihnen zum Beispiel hervorragend.

Dem Stier ist die Musik zugeordnet. Ob es nun darum geht, ein Instrument zu spielen, bevorzugt Geige oder Blasinstrumente, oder ums Singen - Stiere sind sehr musikalisch. Sie singen auch gern im Chor, so wie der Stier überhaupt jemand ist, der gern Dinge gemeinsam macht, der sich in der Herde wohl fühlt. Dem Stier geht es immer um die Sache, darum, gemeinsam etwas zu bewirken. Er braucht keinen Soloauftritt, sondern reiht sich gern ein.

Sportbegeistert ist der Stier nicht unbedingt. Wenn, dann spielt er vielleicht Golf, nicht aus Statusgründen, sondern weil er dann draußen sein kann. Kegeln, Bowlen und Boccia sind bei ihm auch beliebt, er mag eben die etwas geruhsameren Sportarten. Der Stier hat ein großes Bedürfnis nach Natur, schöpft aus ihr Kraft. Sein Lieblingssport ist deshalb das Wandern. Und das tut Stieren auch sehr gut, weil sie zu Bluthochdruck neigen und Wandern den Blutdruck senkt.

BRIGITTE.de: Wie steht es sonst um die Gesundheit der Stiere?

Roswitha Broszath: Zum Stier gehört der Hals. Halsschmerzen, Heiserkeit, Angina kommen häufig vor. Durch das gute Essen und Trinken haben sie außerdem eine Tendenz zu Fettstoffwechselstörungen und zu Diabetes mellitus.

Der Bluthochdruck ist beim Stier durch den Lebensgenuss bedingt und nicht wie bei anderen durch Perfektionismus und Ehrgeiz. Der Ehrgeiz hält sich beim Stier in gesunden Grenzen. Stiere arbeiten gern und gut, aber abends muss dann auch Schluss sein. Da sitzen sie gern mit Freunden zusammen und reden. Eigentlich eine sehr gesunde Einstellung. Tagsüber etwas zu schaffen mit Begeisterung, aber abends auch loszulassen und sich das Leben auf der Zunge zergehen zu lassen. Der Stier hat den Bezug zum gesunden Genuss, den viele andere Menschen verloren haben.

Bei guter Gesundheit werden Stiere oft sehr alt. Sie leben häufig nach einem natürlichen Rhythmus, gehen früh ins Bett und stehen früh auf. Dafür waren wir vermutlich alle mal gedacht, aber durch die Zivilisation hat sich der Rhythmus ungesund verändert.

BRIGITTE.de: Haben wir zum Schluss noch ein Motto für den Stier?

Roswitha Broszath: Man hat manchmal den Eindruck, dass unsere ganzen Volksweisen beim Stier angesiedelt sind. Was besonders gut zu ihnen passt: "In der Ruhe liegt die Kraft", "Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen" und "Harte Arbeit, frohe Feste".

Eine typische Stier-Aussage hatten wir vorhin schon erwähnt: "Was Du ererbst von Deinen Vätern, erwirb es, um es zu besitzen." So gehen Stiere auch mit ihrem Leben um. Wir sollten den Stieren wirklich dankbar sein. Ohne sie wäre vieles an Bräuchen und Wissen schon längst verloren.

Jetzt neu: BRIGITTE-Astro-App "Mein Horoskop"

Die beliebten Horoskope der Astrologin Roswitha Broszath endlich auch als App! Mit Jahreshoroskop, 14-Tage-Horoskop und Kosmischem Highlight. Für alle, die sich gerne tiefer mit der Psychologie ihres Sternzeichens beschäftigen möchten. Einfach kostenlos herunterladen!

Sie interessieren sich für unsere Themen?
Kostenlosen Newsletter bestellen

Seite:

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  • Artikel vom 20.04.2010
  • Interview: Katharina Wantoch