Sternzeichen-header
Tierkreiszeichen

Astrologie
Sternzeichen Waage: Kreativ und aufgeschlossen

  • 20 Kommentare
  •  
  •  

BRIGITTE.de: ... der mit welchem Zeichen ein besonders gutes Team bildet?

Roswitha Broszath: Gleiche Zeichen verstehen sich ja fast immer wunderbar, so auch im Falle von Waage und Waage. Beide sind kreativ, schöpferisch, freiheitsliebend, lassen sich viel Raum. Der Schatten ist, dass vieles nicht geäußert wird, weil beide Konflikte vermeiden. Es kann auch passieren, dass sich beide immer nur hochjubeln. Zur Beziehung gehört aber, auch mal etwas kritisch anzumerken, damit man wachsen kann.

Waage und Skorpion ist im real gelebten Leben eine sehr häufige Konstellation. Die beiden mögen sich einfach. Die Waage mit ihrer Attraktivität und der Skorpion mit seiner Leidenschaft sind voneinander fasziniert. Was man selber nicht mitbringt, hat immer etwas Faszinierendes, deshalb fühlt sich die Waage beim Skorpion mit seiner guten Durchsetzungsfähigkeit gut aufgehoben. Wo die Waage sagt: "Ach nein, damit möchte ich mich nicht auseinandersetzen, das ist mir zu niveaulos", wird der Skorpion sagen: "Nein, das packen wir jetzt an".

Zwischen Waage und Schütze gibt es Übereinstimmungen. Beides sind Zeichen, die sich für Kunst interessieren, beide sind offen, tolerant und lassen das Leben gern ein bisschen im schönen Glanz erscheinen. Allerdings kann der Schütze sehr abheben, und so abgehoben ist die Waage nicht - das kann zu Reibungen führen.

Waage und Steinbock ist zwar eine harte Spannung, aber trotzdem die häufigste Kombination, die ich erlebe. Das liegt an der Faszination des Andersartigen. Die Waage mit ihrer Genussfähigkeit und Leichtigkeit, mit der sie trotzdem Erfolg hat, und der Steinbock, der eher karg mit sich umgeht und sich alles hart erarbeitet, gehen aufeinander zu und denken: "Oh, wie großartig, könnte ich doch ein bisschen so sein wie der andere." Aber hinterher bekommen sie meistens Stress. Der Wunsch, vom anderen etwas zu übernehmen, geht nicht in Erfüllung. Im Gegenteil: Meist ist es so, dass man meint, die eigene Haltung verstärken zu müssen, um in der Beziehung nicht unterzugehen. Also wird der Steinbock noch konzentrierter arbeiten, weil die Waage mal wieder teure Schuhe gekauft hat, und die Waage wird umso mehr darauf achten, dass der Genuss nicht auf der Strecke bleibt, weil der Steinbock permanent am Schreibtisch sitzt.

Waage und Wassermann sind beides Luftzeichen. Man sollte also meinen, dass sie ganz wunderbar zusammenpassen, doch der Wassermann hat sehr viele spirituelle Anteile, die Waage nicht unbedingt. Das kann zu Spannungen führen. Weil der Wassermann viel Wert auf Distanz legt und die Waage auf charmante Unabhängigkeit, kann es außerdem passieren, dass sich die beiden nicht wirklich berühren.

Waage und Fische ist eine ganz wunderbare Verbindung. Obwohl es ein Quincunx ist, eine Spannung, haben sie ganz viel gemeinsam: Beide sind harmoniebedürftig, beide haben einen ausgeprägten Schönheitssinn, beide wollen dem anderen nicht wehtun, beide haben etwas Musisches. Zwischen ihnen sind auch viele erotische Schwingungen.

Waage und Widder sind Oppositionszeichen. Diese Paarung birgt Herausforderungen, obwohl die Waage in der Begegnung ja keinen schwachen Menschen sucht, sondern jemanden, der Substanz hat, der ihr auch mal was entgegensetzt. Aber dabei soll er bitte recht freundlich bleiben - und da spielt der Widder nicht unbedingt mit.

Waage und Stier sind zwei Venuszeichen. Sie stehen auch in Quincunx, was nicht automatisch für eine harmonische Verbindung spricht. Doch die übergeordnete Venus sorgt für Schönheitssinn und Genussfähigkeit, was die beiden Zeichen verbindet. Der Stier ist allerdings sehr viel realistischer und achtet mehr aufs Geld als die sehr großzügige Waage.

Waage und Zwillinge sind zwei Luftzeichen, die sich einfach mögen. Sie geben sich geistige Anregung, sie wollen sich austauschen, ohne den anderen in schrecklicher Weise zu umklammern. Diese beiden Zeichen bewegen sich oft wie magisch angezogen aufeinander zu.

Waage und Krebs ist etwas kompliziert, weil der Krebs alles psychologisch hinterfragt und ein bisschen verschlossen ist, also immer aufgeschlossen werden muss, was die Waage zwar kann, was ihr aber irgendwann auf die Nerven gehen wird. Die Waage ist kein Tierkreiszeichen, das gerne Konflikte aufarbeitet. Sie möchte über das, was sie bedrückt, nicht reden. Eine Waage sagt sich: "Was ich nicht thematisiere, ist nicht da."

Waage und Löwe mögen sich. Beide können sich in der Außenwelt bestens präsentieren und haben ein gutes Selbstwertgefühl. Sie bewegen sich gern in der Öffentlichkeit und der eine kann auf den anderen stolz sein, weil sie beide zusammen einen perfekten Auftritt hinlegen. Außerdem haben sie gern Freunde um sich und nicht das Bedürfnis, immer nur allein etwas zu unternehmen.

Waage und Jungfrau ist eher echte Beziehungsarbeit, weil die Waage sehr großzügig denkt und nicht gern Schwierigkeiten thematisiert, die Jungfrau hingegen immer nachbohren und hinterfragen muss: "Wieso, weshalb, warum, was hast Du Dir dabei gedacht?" Damit kann man eine Waage sofort in die Flucht schlagen.

Seite:

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  • Interview: Katharina Wantoch
  • 20 Kommentare
  •  
  •  
Sie interessieren sich für unsere Themen? Kostenlosen Newsletter bestellen