Sternzeichen-header
Tierkreiszeichen

Astrologie
Sternzeichen Zwillinge: Die rasenden Reporter

  • 23 Kommentare
  •  
  •  

BRIGITTE.de: Wie steht's denn um die Gesundheit der sportbegeisterten Zwillinge?

Roswitha Broszath: Zu Zwillinge gehören die Hände, die Arme und das Atmungssystem, also Lunge und Bronchialtrakt, und dort haben sie auch ihre Empfindlichkeiten. Für Zwillinge ist es wichtig, kleinere Erkrankungen auch wirklich gut auszukurieren, sonst wird aus der verschleppten Bronchitis schnell eine Lungenentzündung.

Das Nervensystem gehört ebenfalls zu Zwillinge. Sie leben so hochtourig, dass sie aufpassen müssen, ihr Nervensystem nicht so sehr zu strapazieren. Und Zwillinge müssen auf ihre Atmung achten, darauf, zwischendurch mal innezuhalten und tief durchzuatmen.

Bei Zwillingen kommen häufig Rippenfellentzündungen und Asthma vor, ausgelöst durch Allergien, zu denen Zwillinge besonders neigen, aber auch durch verdrängte Konflikte.

Zwillinge können auch heftige Depressionen haben, meistens biopolarer Art. Das heißt, sie schwanken zwischen Manie und schwarzer Verzweiflung, worin sich wieder das Wechselhafte der Zwillinge zeigt.

Der Bewegungsdrang der Zwillinge macht das Behandeln von Krankheiten oft schwer, weil sich die Zwillinge nicht richtig schonen. Um keine Sport-Entzugserscheinungen zu bekommen, stehen sie zu schnell wieder auf und riskieren dann einen Rückfall. Mit ihrer Gesundheit gehen Zwillinge also nicht immer so freundlich um.

BRIGITTE.de: Und mit ihrem Geld?

Roswitha Broszath: Zwillinge sind ganz sicher nicht geizig. Wenn jemand am Besitz hängt, sowohl dem geistigen als auch dem materiellen, finden sie das geradezu armselig. Zwillinge verleihen Geld an Freunde, ohne jeden Tag zu fragen, wann sie den Betrag zurückbekommen. Sie feiern auch gern schöne Feste und gucken dabei nicht auf den Euro. Zwillinge wissen ganz genau, dass das Festhalten von Besitz nichts Gutes bringt.

Jetzt neu: BRIGITTE-Astro-App "Mein Horoskop"

Die beliebten Horoskope der Astrologin Roswitha Broszath endlich auch als App! Mit Jahreshoroskop, 14-Tage-Horoskop und Kosmischem Highlight. Für alle, die sich gerne tiefer mit der Psychologie ihres Sternzeichens beschäftigen möchten. Einfach kostenlos herunterladen für iPhone oder Windows-Phone!

Seite:

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  • Artikel vom 19.05.2009
    Interview: Katharina Wantoch
  • 23 Kommentare
  •  
  •  
Sie interessieren sich für unsere Themen? Kostenlosen Newsletter bestellen

BRIGITTE im Abo

Jetzt bis zu 30% sparen
und Geschenk sichern