Mobile Ansicht
Für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht wechseln
Weiterlesen Mobile Ansicht

14-Tage-Horoskop in der Langversion: 29.09.16 bis 11.10.16

Jupiter befindet sich in einem hochenergetischen kosmischen Bereich und trifft Merkur. Tiefe Einsichten, ein intuitives Erfassen vom verborgenen Sinn hinter bisher schwer zu deutenden Ereignissen, sind sein Präsent. Was dann hilfreich ist, in Geschehnisse einzuwilligen, um dann aus Stroh Gold zu machen.

Steinbock, 22.12. bis 20.1.

Jede Entscheidung ist bekanntlich ein Risiko. Sich das vor Augen zu halten, hilft unter Jupiter-Merkur-Spannung, eine Chance beherzt aufzugreifen, die ebenso verheißungsvoll, wie auch gewagt daherkommt. Beruflich beginnt jetzt Ihre Bestzeit, jetzt geht es um Ihre Entfaltung, maximal und Ihr Potenzial umfassend, darum, den Zenit des Erfolges nicht nur anzustreben, sondern kontinuierlich zu besetzen.

Informationen ohne Ende zu sammeln, ist zunächst passé, das produziert nur Gedankenstrudel. Alle möglichen Konsequenzen und Ergebnisse durchzuspielen, verärgert zudem Jupiter, der Sie nun in Obhut nimmt. Übermäßige Bedenken zu nähren, erlebt letzterer fast als Affront. Und das speziell, da er nun in Spannung steht und dann immer davor gewarnt ist, das Schicksal herauszufordern. Da letztere Attitüde archetypisch eigentlich weniger zu Ihrem Wesen gehört, heißt es jetzt, durchatmen und durchstarten.

Nicht ganz so unkompliziert gestaltet sich die Zusammenarbeit mit Kollegen und Kolleginnen. Hinter Freundlichkeiten und Konzilianz verbirgt sich dort schon mal der Anspruch, bitte genauso wichtig, soviel Kompetenz zu besitzen wie Sie. Sich an Ihre Erfolge dranzuhängen, könnte auch verdeckte Absicht sein. Pluto, Ihr aktueller Coach, stattet Sie nun aber idealerweise mit einem gut gefüllten Machtkonto aus. Angst, sich dort zu bedienen, die Macht auch konkret auszuleben, sollten Sie gar nicht erst hochkommen lassen. Wenn Sie Ihre Kraft adäquat wahrnehmen, hilft das auch parallel, sich zu entspannen.

Es steht leider kein Flash zur Verfügung

Lesen Sie mehr über das Sternzeichen Steinbock - im großen Astro-Interview mit BRIGITTE-Astrologin Roswitha Broszath

Wassermann, 21.1. bis 19.2.

Ganz und gar so zu leben, wie es Ihnen entspricht, wie Sie es möchten, ist weder egoistisch noch selbstsüchtig. Letzteres ist erst dann der Fall, wenn Sie anderen Ihre Vorstellungen aufdrücken, diese Ihrem Wunsch gemäß leben sollten. Das aber könnte in Spuren jetzt hin und wieder Ihr Ansinnen sein, auch wenn Sie das vielleicht weit von sich weisen. Merkur durchwandert das Haus der Dominanz und animiert nicht nur dazu, für andere mitzudenken, sondern auch dazu, besser zu wissen, was für die Mitmenschen gut ist.

Da Sie unter Mars im Haus des Unbewussten, des Verdrängten, Ihre Power oft nicht eins zu eins spüren, Ihre Dynamik als reduziert oder nicht vorhanden erleben, empfinden Sie sich eventuell sogar als eher passiv, andere gewähren lassend; vielleicht sogar als unverhältnismäßig zurückhaltend, in Kommunikation und Argumentation. Der Schein aber könnte trügen. Fast unterbewusst gesteuert, äußerst subtil, greifen Sie in die Dynamik des Geschehens ein, durch Nicht-Handeln, doppelbödige Botschaften wie, "Du musst wissen, was Du willst".

Speziell im Beruf könnten Sie Menschen begegnen, die, auf andere Weise zwar, aber doch in Ihre eigene Falle laufen lassen, sich eventuell taktierend verhalten, entgegenkommen zeigen, ausschließlich aber das eigene Wohl, eigene Aktien im Auge haben. Was Sie in Ihren Möglichkeiten, die durchaus exzellent sind, deutlich beschneiden könnte. Das nicht Offensichtliche hat jetzt Macht, wie das Nichtsichtbare meist stärker ist als das Sichtbare.

Es steht leider kein Flash zur Verfügung

Lesen Sie mehr über das Sternzeichen Wassermann - im großen Astro-Interview mit BRIGITTE-Astrologin Roswitha Broszath

Fische, 20.2. bis 20.3.

Ganz Neptun entsprechend scheinen Sie sich manchmal auf etwas schwankendem Boden zu bewegen, auch Zuversicht und Verzagtheit können intervallmäßig in wildem Wechsel überkommen. Gefühle, Empfindungen aber sind nie etwas Statisches. Es gibt also keinen Grund für Selbstvorwürfe, zu letzteren neigen Sie allerdings schon archetypisch und Chiron triggert diese Bereitschaft noch zusätzlich.

Die kosmisch gestellte Aufgabe, die Ich-Du-Balance ins rechte Verhältnis zu bringen, erfordert nun ein feines, wertschätzendes Selbstempfinden, sonst nehmen Sie die Proportionen im Miteinander verzerrt wahr, was unter Merkur nun schneller passieren kann; Ihr Gegenüber beansprucht viel Raum und Beachtung. Und verhält sich manchmal etwas übergriffig. Kooperation aber, in Beziehungen etwas Heilsames, braucht als Basis ein gleichberechtigtes Beieinander, das jedem Respekt zollt und Bewegungsradius lässt. Gerade Sie sind nun in Zeiten Neptuns gern bereit, einen Teil Ihrer Position aufzugeben, wenn andere insistieren. Letzteres auch, weil Sie Ihre Ziele erst noch präziser definieren und herausarbeiten wollen.

Dieser Prozess macht sensibel, vielleicht auch angreifbar, weil Sie oft nicht wirklich spüren, wo Ihr Macht- und Befugnisbereich endet und der des anderen beginnt. Die Übergänge aber sollten hier keineswegs fließend sein. Für Ihr Beziehungsglück ist es notwendig, das zu verinnerlichen, und in Gesprächen Ihr "bis hierher und nicht weiter" immer wieder zum Thema zu machen.

Es steht leider kein Flash zur Verfügung

Lesen Sie mehr über das Sternzeichen Fische - im großen Astro-Interview mit BRIGITTE-Astrologin Roswitha Broszath

Widder, 21.3. bis 20.4.

Die Magie der Ungeplantheit schätzen zu lernen, ist das Präsent von Uranus, der nun rückläufig eine Passage durchquert, die daran erinnert, dass alles Festhalten an Vertrautem Illusion ist. Wie es auch nicht möglich ist, schöne Momente ins Ungemessene zu verlängern. Alles ist im Fluss, unter Uranus allerdings eher in wilden Gewässern unterwegs, was Ihnen eigentlich sogar entgegenkommt; denn geborgenheitsgebende Systeme und konforme Lebensinhalte, die früher mal beglückt haben und einen Wert hatten, könnten sich jetzt antiquiert, verstaubt, einengend und begrenzend anfühlen.

Vielleicht reiben Sie sich an Kleinigkeiten, abgenutzten Ritualen, und laufen gegen Konventionen Sturm, und wollen sehr gerne Sicherheiten aufkündigen. Und warten vielleicht auf das Initialerlebnis, das Ihnen aus der Falle des Murmeltierdaseins raushilft. Uranus macht auch aufbruchsfreudig wie kein anderer Planet, löst aber auch das rationale Denken, das Gespür für die Verhältnismäßigkeit auf.

Sie handeln dann aus dem Impuls heraus, ohne weit nach vorne zu denken, schon gar nicht das Ende zu bedenken. Jupiter durchquert nun Ihr Haus der Liebe und Begegnung und berührt Gradzahlen, die hochinteressant sind und kosmisches Eingreifen darstellen. Es könnte tatsächlich das Wesen erscheinen, das wie die Erfüllung aller Wünsche aussieht, allen Fragen und Zweifeln ein Ende macht, und manchmal auch das Denken außer Kraft setzt.

Es steht leider kein Flash zur Verfügung

Lesen Sie mehr über das Sternzeichen Widder - im großen Astro-Interview mit BRIGITTE-Astrologin Roswitha Broszath

Stier, 21.4. bis 20.5.

Ceres, die Planetengöttin, die das nährende, wohltuende Prinzip darstellt, weilt im Haus der Identität und Selbstfindung. Ein achtsamer, wertschätzender Umgang mit sich selbst ist das, was Ihnen ans Herz gelegt wird. Ein positives Selbstgefühl aufzubauen, ist unter Ceres-Ägide fast Automatismus und aktuell eine wunderbare kosmische Unterstützung, herausfordernden Situationen in Beziehungen in gesunder Weise zu begegnen.

Der Ton in Partnerschaften ist nun nicht immer moderat, das Klima ein etwas Raueres. Und es stellt auch einen echten Test für die Selbstbeherrschung dar, weise, gelassen, freundlich und nachsichtig auf Außenimpulse zu reagieren. Die neurotischen Anteile des Gegenüber zu füttern aber, ist auch nicht ratsam. Deswegen heißt es, unterscheiden zu lernen, wann Selbstdisziplin und Kompromissbereitschaft heilsam sind und wann es gesund ist, sowohl fürs eigene Wohlbefinden als auch für die Beziehung, die eigenen Emotionen freizulassen.

Die Überschrift heißt jetzt, wie gehe ich mit meinen Gefühlen in der rechten Weise um, ohne mich zu verbiegen und ohne den anderen zurechtzustutzen. Frust rauszulassen aber, macht immer ehrlich. Und wenn Sie dabei bei sich selbst bleiben, aus der Ich-Position heraus formulieren statt zum Angriff überzugehen, wird höchstens das Porzellan zu Bruch gehen, was ohnehin schon mehr als angeschlagen war.

Es steht leider kein Flash zur Verfügung

Lesen Sie mehr über das Sternzeichen Stier - im großen Astro-Interview mit BRIGITTE-Astrologin Roswitha Broszath

Zwillinge, 21.5. bis 21.6.

Situationen und Ereignisse, auch die, die scheinbar unabänderliche Tatsachen spiegeln, wandeln und verändern sich alleine schon durch Betrachtung und Interpretation. Saturn auf dem Beziehungspunkt steht zwar für die Aufarbeitung dessen, was im Zwischenmenschlichen übersehen, liegengeblieben oder bewusst ausgeblendet wurde. Trotzdem ist das Liebesglück jetzt nicht kosmisch einkassiert, insbesondere unter Jupiter und Merkur sind es aber nun die spielerischen, verwöhnenden Aspekte, die um mehr Aufmerksamkeit bitten. Und die hilfreich sind, Beziehung mit neuer Energie zu füllen.

Jupiter wirkt auch nicht nur als kurzfristiger Stimmungsaufheller, sondern erinnert an die Kunst des Flirtens, die vielleicht in letzter Zeit etwas in Vergessenheit geraten ist, oder auch bewusst verweigert wurde. Trotz ist auch ein Produkt, das Saturn triggern kann. Allerdings macht Jupiter auch anfällig für Romanzen und Amouren in allen Schattierungen und Ausprägungen, und das natürlich gerne aushäusig, was für Irritationen und eifersüchtige Anwandlungen sorgen, aber auch Gefühle wieder anfachen kann, die brach lagen.

Jupiter-inspiriert können Sie nun auch neue Hobbys und Ambitionen entdecken, was dem Leben und insbesondere Lieben eine Faszination verleiht. Denn nichts wirkt sich so gefühls-, liebes- und lebensdämpfend aus wie fehlende Anregungen. Ereignisleere legt sich bekanntlich wie Mehltau auf die Seele und blockiert jedes erotische Verlangen. Speziell bei Ihnen muss das Leben nun mal etwas mehr vibrieren.

Es steht leider kein Flash zur Verfügung

Lesen Sie mehr über das Sternzeichen Zwillinge - im großen Astro-Interview mit BRIGITTE-Astrologin Roswitha Broszath

Krebs, 22.6. bis 22.7.

Dank dem in heilsamer Absicht Unruhe stiftenden Uranus, der gerne das Unterste zu Oberst kehrt, im Inneren und Äußeren, passiert aktuell bei Ihnen ganz viel, manchmal fast gleichzeitig und sich überlagernd. Speziell im beruflichen Kontext dreht sich das Chancenkarussell nun etwas schneller.

Und da Jupiter und Merkur sich prächtig einbringen und heftig einmischen, können Sie über Erfolg, und den Weg dahin, nicht nur theoretisch-akademisch philosophieren, sondern aktiv werden. Obwohl es unter Pluto im Beziehungshaus sehr wohl Sinn macht, zu klären, wieviel Ihnen beruflicher Aufstieg bedeutet und wert ist. Und was genau Sie damit verbinden. Denn Pluto deckt einerseits Schwachstellen im Beziehungsgeschehen auf, pusht aber auch die Anspruchshaltung. Und flüstert: Ein bisschen Macht ist auch nicht schlecht!

Diese in gesunder Ausprägung zu leben, tut Ihnen und dem Zwischenmenschlichen sicher auch gut. Sollte nun aber von außen das Gefühl getriggert werden, nur harter, dynamischer, vom Ehrgeiz getriebener Einsatz würde Sie konkret voranbringen, ist diese Einschätzung allerdings zu hinterfragen. Aktuell sind Sie dann bestens ausgestattet, wenn Sie sich auf Ihre eigenen Vorzüge besinnen, vielleicht sogar die, die Sie bisher als nette Beigabe des Kosmos, nicht lebensfüllend, nicht wirklich karrieretauglich, eingestuft haben. Sich auf das einzustimmen, was Sie lustvoll tun, ist jetzt das ganze Geheimnis, die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Es steht leider kein Flash zur Verfügung

Lesen Sie mehr über das Sternzeichen Krebs - im großen Astro-Interview mit BRIGITTE-Astrologin Roswitha Broszath

Löwe, 23.7. bis 23.8.

Was macht Sie essentiell aus, worüber definieren Sie sich am stärksten? Das sind die Fragen, die der Kosmos jetzt formuliert, wobei er parallel dazu auffordert, frühere Einschärfungen zu überprüfen und eventuell durch Neubetrachtungen zu ersetzen. Wer früher äußere Werte, Projekte, die in erster Linie auch finanziell lohnend waren, als sinnvoll empfunden hat, durch Wohlstand den Glauben an sich selbst verbessern wollte, könnte jetzt ein total anderes Empfinden entwickeln.

Zwar ist das Haus der Ressourcen angesprochen, diese aber gibt es auf vielen Ebenen. Gerade Sie besitzen einen beeindruckenden Reichtum an Potenzial und künstlerischer Strahlkraft, die sogar eine relativ komfortable Lebenssituation garantieren, keineswegs also brotlose Kunst darstellen. Vorausgesetzt, Sie glauben an sich! Genau das zu gewährleisten, ist nun die Mission der Mondknotenachse, damit Sie mit dem in Erscheinung treten, was Ihr Herz zum Klingen bringt.

Und es gilt die astrologische Regel: Man kann nicht gegen die Sonnenkraft leben und arbeiten. Der Weg zur Entfaltung und sich selbst führt über die Bejahung und Präsentation des Löwe-Temperaments. Stolz, selbstbewusst, königlich, schöpferisch, das sind Ihre typischen Attribute, unbeirrt an Erfolg und Fortune zu glauben, ist Ihr Privileg. Das hat Magie. Sie ziehen nun Menschen an, die Ihren Erfolgskurs gerne befördern.

Es steht leider kein Flash zur Verfügung

Lesen Sie mehr über das Sternzeichen Löwe - im großen Astro-Interview mit BRIGITTE-Astrologin Roswitha Broszath

Jungfrau, 24.8. bis 23.9.

Wenn die Mondknotenachse beehrt, stellt das die magische Zeit dar, Erreichtes zu betrachten, zu genießen, sich daran zu freuen. Und neuen Visionen, die für mehr Lebensintensität sorgen, Raum zu geben. Sich und das Dasein zu erweitern, nach dem Optimum zu streben, ohne dabei in eine Art Leistungsdenken hineinzurutschen!

Es geht nun nicht darum, Großartiges nach außen vorzuweisen, sondern sich selbst, den eigenen Vorstellungen so nah wie möglich zu kommen. Die eigene Qualität, die verborgene Seelenabsicht zu entdecken und zurückgehaltene Wünsche und Herzensabsichten zu verwirklichen. Unweigerlich wird bei anspruchsvollen Jungfrauen, die einen Hang zur Perfektion haben, nun auch die andere Seite der Medaille, das, was noch zu verbessern wäre, beleuchtet. Wo sind Sie noch nicht gut genug, wo gibt es noch etwas zu entdecken, den eigenen Präferenzen hinzuzufügen? Zuviel auf einmal zu wollen aber, kann das, was Sie suchen, den aktuellen Gestaltungsauftrag übersehen lassen.

Auch die Sorge, ausgenutzt zu werden, könnte anfallen, von Menschen, die sanft und bescheiden auftreten, bedürftig sind, oder sich so präsentieren und an Ihrer archetypischen Gabe andocken, die da heißt, andere durch die Fährnisse dieses Lebens hindurch zu lotsen. Sie arbeiten jetzt verstärkt auch an der heilsamen Haltung, Klarheit und Stärke zu zeigen, ohne hart zu wirken. Empathie und Zugewandtheit zu vermitteln, ohne anderen zu viel abzunehmen. Ein Muster gilt es tatsächlich zu verbessern, Mars und Pluto triggern das paradoxe Gefühl, Leichtigkeit sei ohne Anstrengung nicht zu haben.

Es steht leider kein Flash zur Verfügung

Lesen Sie mehr über das Sternzeichen Jungfrau - im großen Astro-Interview mit BRIGITTE-Astrologin Roswitha Broszath

Waage, 24.9. bis 23.10.

Ohnehin mit dem Prädikat Liebling der Götter versehen, profitieren Sie nun auch noch von einem Jupiter-Sponsoring, zudem verstärkt durch Merkur, was explizit insbesondere im Beruflichen herausragende Chancen verspricht. Die allerdings auch gehändelt werden wollen, was Ihnen, da Sie schon geraume Zeit mental mit Möglichkeiten und Ideen gearbeitet oder gespielt haben, eigentlich ein Leichtes sein sollte.

Die Crux der Waage allerdings ist ja bekanntlich die Entscheidungsschwierigkeit, das Abwägen, um ja nicht irgendeinen Aspekt, der das Ganze noch mehr highlighten könnte, zu übersehen. Und da Venus einerseits finanzielles Gedeihen verspricht, letztere aber von Lilith flankiert wird, die Verlustängste triggern könnte, fällt die Durchsetzung eigener Wünsche, die Chancennutzung, manchmal etwas sprunghaft aus. Nehmen Sie sich das nicht übel, das etwas chaotisch anmutende Tempo kann Ihrem Prozess sogar entgegenkommen, auch wenn das auf den ersten Blick nicht logisch erscheint.

Mit einem Geschehen zu fließen, ist immer richtig, es gibt kein zu spät und zu früh. Im Beziehungsbereich allerdings gilt letztere Aussage nur bedingt. Hier ist Uranus am Werk und heizt die Unbedenklichkeit an. Mit der Tendenz, Entscheidungen zu treffen, nur um eventuell dem anderen zuvorzukommen. Immer die Handelnde zu sein, nicht in die Lage des akzeptieren Müssens, was das Gegenüber vorgibt, zu kommen, kann zu ziemlichen Konfusionen führen. Was Sie jetzt beim anderen wahrzunehmen meinen, muss nicht der Realität entsprechen.

Es steht leider kein Flash zur Verfügung

Lesen Sie mehr über das Sternzeichen Waage - im großen Astro-Interview mit BRIGITTE-Astrologin Roswitha Broszath

Skorpion, 24.10. bis 22.11.

Venus, die Planetengöttin, die Liebreiz, Anmut und Genussfähigkeit beschert, weilt in und profitiert von Ihrem Zeichen. Alle typischen Venuspräsente kommen daher verändert, intensiver, geheimnisvoller und animalischer daher. Da auch noch Lilith mitschwingt, könnte aus Anziehung Magnetismus werden, der andere in den Bann zieht, schwer zu fassen ist und daher auch etwas verwirren kann.

Wer Ihnen nun begegnet oder mit Ihnen in Kontakt oder Verbindung ist, könnte sich unwiderstehlich angezogen fühlen, das manchmal aber auch etwas beklagen, weil es echte Anforderung darstellt, Ihrem Charme, Ihren Argumenten und Wünschen zu widerstehen. Sie haben enormen Einfluss, und der sollte dann auch behutsam gehändelt werden, damit keine Abhängigkeiten getriggert werden, was reflektorisch dann Abwehrmechanismen auslöst. Was die Beziehungsdynamik noch mehr komplizieren, oder Stress produzieren würde.

Für Sie speziell ist es unter Venus-Lilith extrem heilsam, Ihrer ausgeprägten Vorstellungskraft nicht zu erliegen. Ein Geschehen als störend oder hinderlich, sogar verhindernd einzuschätzen, kann Lilith geschuldet sein und bei eigentlich positiven Prozessen eine blockierende Dynamik entwickeln. Mit Erwartungen können Sie Wirklichkeit erschaffen, zumal Mars und Pluto im Haus mentaler Prozesse eine enorme Power im Denken freisetzt. Und übrigens auch dazu animiert, sich mit anderen anzulegen, weil Sie exakte Vorgaben ausgearbeitet haben, von denen Sie nicht abrücken.

Es steht leider kein Flash zur Verfügung

Lesen Sie mehr über das Sternzeichen Skorpion - im großen Astro-Interview mit BRIGITTE-Astrologin Roswitha Broszath

Schütze, 23.11. bis 21.12.

Chiron und Neptun residieren aktuell im Haus des Seelenursprungs, der familiären Wurzeln und der Familienglaubenssätze. Auch der Atmosphäre, die Sie in früher Kindheit umgeben hat. Oder der Sie ausgesetzt waren, denn speziell Sie konnten nicht immer nur von einem geborgenen, sicheren Aufgehobensein profitieren.

Unter Chiron werden jetzt alte Schmerzen, die das Leben oder Kindheitseinflüsse verursacht haben, wieder akut. Verwundete Beziehungen aus früher Zeit werden dadurch plastisch, verstanden und möglichst der Heilung zugeführt, was nun auch Chirons Absicht ist, denn speziell das ist sein Metier. Sich diesen oft zunächst noch leidvollen Prozessen zu stellen, entlastet auch Ihre Zweierbeziehung. Denn alles Unverarbeitete entwickelt die Tendenz, sich später in einem meist ähnlichen Lebensbereich auszubreiten, und zwar im Sinne der Übertragung.

Wunderbarerweise ist die Mondknotenachse mit im Geschehen, vertieft das Verständnis, zeigt, wie Sie aus Wiederholungsschleifen rausfinden und dank neuer Erwartungen das Leben in neue Bahnen lenken können. Gerade Schützen besitzen die Kraft, das Lebensthema immer wieder spannend umzuschreiben. Positives Denken ist erwünscht. Das speziell, weil Mars-Saturn im Haus der Ressourcennutzung die Neigung forciert, sich finanziell schnell bedroht zu fühlen. Das heilsame Mantra heißt nun: Sorge dich nicht, lebe!

Es steht leider kein Flash zur Verfügung

Lesen Sie mehr über das Sternzeichen Schütze - im großen Astro-Interview mit BRIGITTE-Astrologin Roswitha Broszath

Buch-Tipp

Noch mehr über Ihr Tierkreiszeichen erfahren Sie in Roswitha Broszaths Buch "BRIGITTE-Astrologie. Das große Buch der Horoskopdeutung" (8,95 Euro, Diana Verlag).

Wer hier schreibt:

Bild Montagsnl

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!

Unsere Empfehlungen

BrigitteNewsletter
Noch kein Fan?Folge uns jetzt auch auf Facebook
Fan werden
Dein Adblocker ist aktiv!

Wir - die Redaktion von Brigitte.de - wenden uns an dieser
Stelle direkt an dich, unsere Nutzerin!
Danke, dass du Brigitte.de besuchst.

Dein AdBlocker ist jedoch aktiviert.

Da unser Angebot kostenfrei ist, finanziert sich unsere Redaktion über Werbung. Damit wir dir Brigitte.de Inhalte weiterhin in hoher Qualität zur Verfügung stellen können, bitten wir dich, deinen AdBlocker für unser Angebot auszuschalten.

Sobald du deinen AdBlocker ausgeschaltet und die Seite neu geladen hast, erscheint dieses Dialogfeld nicht mehr in unseren Artikeln.

Es ist ganz einfach - und:
So sicherst du die Existenz deines Lieblingsportals.
Vielen Dank!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

14-Tage-Horoskop in der Langversion: 14.09.16 bis 27.09.16

Jupiter befindet sich in einem hochenergetischen kosmischen Bereich und trifft Merkur. Tiefe Einsichten, ein intuitives Erfassen vom verborgenen Sinn hinter bisher schwer zu deutenden Ereignissen, sind sein Präsent. Was dann hilfreich ist, in Geschehnisse einzuwilligen, um dann aus Stroh Gold zu machen.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden