Mobile Ansicht
Für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht wechseln
Weiterlesen Mobile Ansicht

14-Tage-Horoskop in der Langversion: 31.08.16 bis 13.09.16

Eine Sonnenfinsternis setzt neue Energien frei, da aber Neptun mitschwingt, entsteht ein Spannungsbogen zwischen realen Möglichkeiten und buntem Wunschdenken, der allerdings auch kreatives Potenzial freisetzt. Merkur ist rückläufig, die Dinge werden zu lassen statt zu forcieren, ist angeraten. Jupiter wechselt ins Waage-Zeichen und stellt Beziehungen und das Wachstumspotenzial, das diese, wenn man sich darauf einlässt, beinhalten, in den Fokus.

Steinbock, 22.12. bis 20.1.

Wenn Pluto, wie bei Ihnen, eine dominante Position einnimmt, kann die gesunde Gewichtung der Lebenskräfte schon mal in Schräglage kommen. Denn die Transformation, die jetzt gefordert ist, und bewusst oder unbewusst immer stattfindet, setzt den permanenten Dialog mit sich selbst, den innerseelischen Prozessen, voraus. Alle Lebenserfahrungen nochmal zu reflektieren, um zu neuen Erkenntnissen, einem neuen Selbstbild und -ausdruck zu kommen, kann aber das Lebensgefühl zeitweise auch verengen.

Beziehungen, die sich jetzt genauso im Wandel befinden wie Sie selbst, benötigen jetzt stattdessen die Bereitschaft, den Kokon eigener Sichtweisen zu verlassen, hinzuspüren, was sich emotional beim anderen abspielt. Zumal Venus eine Spannung bildet, Jupiter dazukommt und aufruft, Aspekte in der Partnerschaft anzuschauen, die bisher verleugnet wurden. Wer eigene Philosophien und Lehrsätze auf das Umfeld übertragen hat, merkt jetzt, wie sehr sich andere der Belehrung und Bevormundung widersetzen oder mit Retourkutschen arbeiten, was die Spannungen vervielfältigt.

Da Jupiter mitwirkt, könnte sich eine Fluchtmöglichkeit, verzückend, verführerisch, in Gestalt eines Flirts anbieten. Der Königsweg aber ist das nicht, denn gerade jetzt hilft Jupiter in neuer Schwingungsfrequenz, eine Beziehung zu dem zu machen, was sie bestenfalls sein könnte: ein Miteinander, das dem kosmischen Rat folgt, jeder Seele ihr eigenes Lied zu lassen.

Es steht leider kein Flash zur Verfügung

Lesen Sie mehr über das Sternzeichen Steinbock - im großen Astro-Interview mit BRIGITTE-Astrologin Roswitha Broszath

Wassermann, 21.1. bis 19.2.

Sie haben bekanntlich ganz eigene Vorstellungen von gelungener Lebensgestaltung, zuweilen sogar eigenwillige, die aktuell unter Uranus nochmal eine Spur origineller und ungewöhnlicher daherkommen könnten. Unter Uranus, Ihrem Paten, werden Sie schon archetypisch mit Unwägbarkeiten bestens fertig, die aktuell unter Neptun-Chiron-Uranus noch eine Spur exzentrischer ausfallen können.

Improvisationstalent aber haben Sie schon von Kindheit an trainiert, strikte Vorausplanung dagegen entwickelt bei Ihnen keinen positiven Flow. Unter Venus und Jupiter im Haus kosmischer Vergünstigungen, könnten sich nun sogar als besonderer Bonus außergewöhnliche Chancen, auch abenteuerlich anmutende, förmlich über Nacht bieten. Was Ihren Aktionsradius fast ins Grenzenlose ausweitet, vielleicht in die Ferne führt, eventuell Berufsoptionen im Ausland bereithält.

Wie gut, dass Sie auf überfallartig daherkommende, durchaus etwas exotisch daherkommende Gelegenheiten aus dem Stand reagieren können. Und das auch, wenn Neptun im Haus realer Abfederung eher keine solide, stabile Situation im Materiellen zulässt; und das bewusst, weil Sie lernen sollen, aus dem Vertrauen, in den eigenen Prozess, in die kosmische Obhut, heraus zu leben. Neptun und Uranus legen zudem innig ans Herz, anzunehmen, was ist, mit dem zu arbeiten, was kommt. Und zudem mit dem zu experimentieren, was sich bietet. Das ist sogar  aktuell Ihr ganz spezielles Privileg, sich dem nicht bereitwillig hinzugeben, würde fast eine Zurückweisung des Glücks darstellen.

Es steht leider kein Flash zur Verfügung

Lesen Sie mehr über das Sternzeichen Wassermann - im großen Astro-Interview mit BRIGITTE-Astrologin Roswitha Broszath

Fische, 20.2. bis 20.3.

Man sieht nur mit dem Herzen gut, ist eine Weisheit, die absolut Fische postuliert haben könnten. Sensitive Fische ergänzen diese Erkenntnis gerne mit dem Zusatz: Man versteht nur mit dem Herzen richtig! Diese Herzenswahrnehmung wird unter Chiron-Neptun-Mondknoten aktuell nochmal verstärkt, zumal Merkur ganz automatisch und ganz dicht bei anderen andocken lässt. Alle Sinne sind auf das Gegenüber ausgerichtet. Das kann des Guten auch zu viel sein, zumal Sie von bestimmten Menschen in Ihrem Umfeld das gleiche Thema in nicht endenden Wiederholungsvarianten serviert bekommen, ohne dass sich trotz inniger Intervention und Unterstützung Ihrerseits irgendetwas ändert.

Dann tritt Uranus auf den Plan und triggert Ungeduld, die sich umso heftiger meldet, wenn Sie sich innerlich immer wieder selbst zu beschwichtigen versuchen und zur Geduld zwingen. Zwar ist es richtig, nachvollziehen zu wollen, aus welchem Grund andere handeln, die dahinterstehende Motivation zu hinterfragen, den eventuellen Schmerz zu verstehen, das darf aber nicht zum Abwürgen eigener Impulse und Emotionen führen.

Zu letzterem neigen Sie schon mal archetypisch, dies speziell nun unter Neptun vermehrt, der ja hehre, edle Verhaltensweisen einfordert, schleichend als Resultat aber auch autoaggressive Tendenzen schüren kann. Sich selbst zu lieben, Raum für eigene Ansprüche zu fordern, ist gesund und im Beruf sogar erster Schritt, sich angemessen zu profilieren.

Es steht leider kein Flash zur Verfügung

Lesen Sie mehr über das Sternzeichen Fische - im großen Astro-Interview mit BRIGITTE-Astrologin Roswitha Broszath

Widder, 21.3. bis 20.4.

Es wird hochinteressant. Jupiter, der Planet, der neue Perspektiven offeriert, betritt Ihr Beziehungshaus. Bewegte, aufregende Zeiten in diesem Bereich haben Sie wahrlich bereits hinter sich, jetzt beginnt eine neue Lebensphase, der Liebesreigen kommt neu und richtig in Schwung. Ihrer Beziehungsfähigkeit wird durch neue Impulse von außen, durch neue spektakuläre, für Ihre Entfaltung wichtige Begegnungen, noch mal eine Dimension hinzugefügt; und Sie können das Liebesglück in einer Weise erleben, wie Sie es so noch nie erfahren haben. 

Das muss nicht sofort passieren, aber die Vorbereitungen, sich anders einzubringen, verwandelt im anderen wiederzufinden, neu zu spüren, sind bereits in vollem Gang. Wer bereits gebunden ist, könnte zunächst aber erst einmal eine Zunahme der ungelösten Konflikte erfahren, fast im Sinne einer homöopathischen Erstverschlimmerung, wenn bisher Entscheidendes weggedrückt wurde. Die Periode der Erneuerung, die schon eine Weile kosmisch angeboten wird, nicht genutzt wurde.

Widder, die unter Unzufriedenheit leiden, innerlich schon dezent auf dem Sprung waren und sind, könnten jetzt unmittelbar und vermehrt auf Außenreize anspringen, diesen förmlich entgegenfiebern, allen Amouren gegenüber offen sein. Und sich verlieben, wobei allerdings nicht schon das Happy End dabei sein muss. Alles aber ist möglich, auch das Ausbrechen, um später wieder in neuer, alter Liebe entbrannt, zurückzufinden. Schließlich ist Uranus im Spiel und die Liebe fällt, wohin sie will, kann aber auch ein loderndes Strohfeuer sein.

Es steht leider kein Flash zur Verfügung

Lesen Sie mehr über das Sternzeichen Widder - im großen Astro-Interview mit BRIGITTE-Astrologin Roswitha Broszath

Stier, 21.4. bis 20.5.

So richtig Verwöhnendes, Spektakuläres scheint der Kosmos aktuell nicht zu bieten, zumindest nicht auf den ersten Blick. Unter Lilith, der dunklen Planetengöttin im Haus der Begegnungen und Außenkontakte, sei aber daran erinnert, dass es nicht Part und Aufgabe des Gegenübers ist, Sie glücklich zu machen. Die psychologische Regel, jeder sorgt für sich selbst, wird nun mit der Weisheit ergänzt, dass jeder auch für seine Stimmung, Laune, innere Landschaft selbst verantwortlich ist. 

Jupiter verändert die Schwingung, betätigt sich nun nicht mehr als Animateur, lässt aber die Liebe mit dem, was jeder Tag an Schönem bietet, neu aufblühen, und er vervielfältigt auch die Gabe, alle Geschehnisse so anzunehmen, dass das Positive gefeiert wird. Innere Heiterkeit, die dann auch Gelassenheit produziert, ist sein Präsent. 

Eine besonders glückliche Hand in allen beruflichen Belangen ist ebenfalls Ihr Vorzug. Arbeit als Vergnügen zu betrachten, sponsert Kreativität und Erfolg. Es kommt nunmehr Gleichmaß ins Leben, was sich unter Uranus im Haus der Wahlverwandten und Gruppenprozesse aber auch der Ziele und Hoffnungen, wohltuend auswirken kann; denn Erwartungen und Vorstellungen, die an das Leben gerichtet waren und über und von Freunden existierten, könnten sich jetzt in einem rasanten Veränderungsprozess befinden. Was anstrengen kann, insbesondere, wenn sie ungut festzementierten Sichtweisen gehuldigt haben.

Es steht leider kein Flash zur Verfügung

Lesen Sie mehr über das Sternzeichen Stier - im großen Astro-Interview mit BRIGITTE-Astrologin Roswitha Broszath

Zwillinge, 21.5. bis 21.6.

Begegnungsfreudige, allen außergewöhnlichen Sichtweisen gegenüber offene Zwillinge, haben astrologisch interpretiert einen ausgeprägten Erlebnishunger. Das ist richtig, aber nur die eine Seite der Medaille. Zwillinge sind viel komplexer, vielschichtiger, als sie nach außen vermitteln und brauchen speziell nun unter Saturn-Spannung die Möglichkeit, sich zurückzuziehen, um sich frei zu fühlen, wobei letzteres ohnehin ein Elementaranspruch ist. 

Mal nicht zur Verfügung zu stehen, ist etwas Heilsames, denn gerade Multitasking huldigende oder zumindest dafür anfällige Zwillinge sollten verinnerlichen, dass sie nicht für jeden erreichbar sein müssen, sehr wohl aber für sich selbst. Und da aktuell auch Mars für eine fast pausenlose Beschallung von außen sorgt, ist bewusste Abgrenzung wichtig. 

Sie bestimmen, wann Sie in Kontakt gehen wollen, wann und wo Sie sich mit anderen befassen oder auseinandersetzen möchten. Speziell letzteres, im wahrsten Sinne des Wortes,  kann dann auch konkret stattfinden, und das besonders in der Beziehung.

Je mehr Gemeinsamkeit und Übereinstimmung erwartet wird, desto mehr gehen Sie einen Schritt auf Abstand. Auf Forderungen reagieren Sie förmlich allergisch, den richtigen Ton in Partnerschaften zu treffen, ist aber jetzt die Kunst, die auch Sie kultivieren sollten. Denn es ist nicht immer nur der andere, der sich in der Tonalität vergreift, es an Sensibilität fehlen lässt. Wie heißt es so schön? Mit einer Hand kann man nicht klatschen.

Es steht leider kein Flash zur Verfügung

Lesen Sie mehr über das Sternzeichen Zwillinge - im großen Astro-Interview mit BRIGITTE-Astrologin Roswitha Broszath

Krebs, 22.6. bis 22.7.

Innere und äußere Prozesse im Blick und in Harmonie zu halten, ist nun gefordert. Jupiter plus Venus beehren jetzt Ihr Haus des inneren Aufgehobenseins und lenken die Aufmerksamkeit nach innen, ins Seelengeschehen, aber auch auf Familiensystemisches, und was davon in Ihnen noch besonders wirksam ist. 

Jupiter ist in neuer Mission bei Ihnen unterwegs und kann als besondere Vergünstigung Ihren inneren Reichtum, den Sie bereits als Anlage in dieses Leben mitbringen, plastisch machen. Und zum Erblühen bringen. Ob künstlerische Talente, philosophische Weisheit, die Gabe der Mediation, des Ausgleichens und Vermittelns, und all das kann jetzt bewusst werden und dazu aufrufen, damit in Erscheinung zu treten. Da aber Jupiter immer auch als Verstärker fungieren kann und ohne zu werten alles in Ihnen Verborgene herauslockt, können sich auch andere Phänomene zu Wort melden: vergessene Wünsche, ungelebte Wesensfacetten, die einen ziemlich überraschenden Effekt haben können. 

Denn vielleicht fordert etwas mehr Recht und Beachtung, was Ihnen zunächst sehr fremd erscheint. Wer sich begnügt hat, wird mal ausufernd, wer seine Berufung dem familiensystemischen Anspruch angepasst hat, bricht aus, wer sich immer als ausgeglichen erlebt hat, spürt, wie widersprüchlich das Innenleben eigentlich gestaltet ist. Und sollte all das als bereichernde Vielfalt erleben! Sie sind vielfarbig, bunt, kompliziert, kapriziös, alles Mögliche, aber garantiert nicht eindimensional angelegt.

Es steht leider kein Flash zur Verfügung

Lesen Sie mehr über das Sternzeichen Krebs - im großen Astro-Interview mit BRIGITTE-Astrologin Roswitha Broszath

Löwe, 23.7. bis 23.8.

Jupiter verändert Farbe und Position und coacht speziell Sie nun in ganz besonderer und neuer Weise. An Ihrer Performance noch ein bisschen mehr zu feilen, wird fast zum Selbstläufer. Ihre Eloquenz, die Gabe zu parlieren, die richtigen Menschen zusammen zu bringen, um deren Ideen und Eingebungen zu bündeln, eine Synthese aus Herz und Geist zu gestalten, ist Ihr schönes Privileg. 

Sich beruflich neu zu inszenieren, ist momentan Jupiter-Anliegen, der allerdings auch darauf drängt, handfestes Wissen anzusammeln, statt sich den Weg nach oben leicht zu machen, was aktuell sogar gehen könnte, auf Dauer aber angreifbar macht. Und letztlich richtig besehen Ihr Herz auch nicht froh macht. Sie haben zudem aktuell nicht nur wohlmeinende Freunde und Gönner! Pluto zeigt, dass es deswegen weise ist, das eigene, vorgelegte Leistungspensum zu halten, eventuell sogar noch zu steigern, thematisch permanent auf dem Laufenden zu sein. Und, ganz wichtig, bei jeder Entscheidung rechte und linke Gehirnhälfte, Emotional-Kreatives und Logisches in Ausgewogenheit einfließen zu lassen.

Die Chance, sich eine absolut stabile, komfortable und faszinierende berufliche Basis aufzubauen, eine neue Existenzgrundlage zu schaffen, ist jetzt. Zumal Sie offen sind für jeden neuen Stoff, jede neue Berufsausrichtung, und unter Uranus-Protektion, sich Gelegenheiten auftun, die schon fast magisch daherkommen.

Es steht leider kein Flash zur Verfügung

Lesen Sie mehr über das Sternzeichen Löwe - im großen Astro-Interview mit BRIGITTE-Astrologin Roswitha Broszath

Jungfrau, 24.8. bis 23.9.

Die Zeiten Jupiter-initiierten Überschwangs gehen zu Ende, wobei Euphorie ohnehin bei Ihnen nicht Voraussetzung für ein gutes Lebensgefühl ist. Exzessives Erleben und Gefühlstumulte werden von Ihnen, wie im Zen-Buddhismus formuliert, als vorübergehende Erscheinungen gewertet, die Sie im innersten Wesen nicht wirklich berühren. 

Jupiter betritt nun Ihr Haus der Ressourcen, des inneren Reichtums und der äußeren Absicherung. Der ganz speziellen Selbstwertung, ein Bereich, der Ihnen sympathisch und wichtig ist, denn hier sind die realen Schätze versammelt, nicht Glanz und Glamour, der flüchtig ist und Ihrer Meinung nach trügerisch sein und vom rechten Weg abführen kann. Jupiter und Venus laden jetzt ein, sich auf die Spur der eigenen Werte zu begeben und zu klären, wie deren Interpretation sich in letzter Zeit unter Neptun und Chiron verändert hat. 

Vielleicht gab es Ereignisse in Ihrem Leben, die den Blick, die Einschätzung auf und für das Wesentliche deutlich verändert haben. Statt äußerer Werte und Statussymbole haben nun vielleicht die inneren an Bedeutung gewonnen, und das Festhalten an Scheinsicherheiten, eine beliebte Variante in Zeiten fließender Veränderungen, hat sich als absolute Makulatur herausgestellt. 

Allerdings wird Ihnen jetzt lediglich etwas bewusst, was immer Gültigkeit hat: Das Leben im Griff zu haben, ist Selbsttäuschung. Die Dinge haben ihre ganz eigene Dynamik. Unberührt davon in wilden oder sanften Perioden zu bleiben, ist jetzt das kosmische Trainingsprogramm.

Es steht leider kein Flash zur Verfügung

Lesen Sie mehr über das Sternzeichen Jungfrau - im großen Astro-Interview mit BRIGITTE-Astrologin Roswitha Broszath

Waage, 24.9. bis 23.10.

Sie dürfen sich freuen, Jupiter flankiert von Venus zieht speziell Sie ans Herz, und animiert, sich noch einmal mit völlig neuen Augen zu sehen, sich nicht auf das Greifbare zu konzentrieren, sondern auf das bisher Ausgeblendete. Sich der eigenen Persönlichkeit und Geburtsgeschenken, die bei Ihnen ja besonders reichlich und prächtig ausgefallen sind, bewusst zu werden, ist eine gute Einstimmung auf den neuen Entfaltungszyklus. Der sowohl im Beruf die Bühne bietet, bisherige Erfolge zu verlängern, wie auch im Persönlichen inspiriert von Pluto, mit neu entdeckten Ambitionen, neu und vielleicht ganz anders zu starten.

Ihre Ausstrahlung ist, da Jupiter alles, was er berührt vervielfältigt, eine magnetische. Auch Ihre Kreativität, Ihre Begeisterung, Ihr Schönheitssinn, Ihr Charme,  werden Ihnen jetzt besonders bewusst. Das bleibt nicht unbeachtet, und da Jupiter und Venus Liebesglück und -freuden als Option bereithalten, Uranus im Haus der Begegnungen durchaus anfällig für Verlockungen macht, könnte eine neue Faszination das Herz ergreifen, verzücken und verwirren. 

Letzteres auch deswegen, weil Sie nun eine Affinität zu Menschen haben, die etwas ausdrücken, was dem bisherigen Partnerschema diamental gegenübersteht, andererseits aber tief vertraut erscheint. Letzteres entwickelt eine besondere Magie und ist dadurch zu erklären, dass Sie jetzt unterbewusst gesteuert auf Menschen zugehen, die nicht gelebte eigene Anteile ausdrücken.

Es steht leider kein Flash zur Verfügung

Lesen Sie mehr über das Sternzeichen Waage - im großen Astro-Interview mit BRIGITTE-Astrologin Roswitha Broszath

Skorpion, 24.10. bis 22.11.

Stolz zu sein, in diesem Leben alles aus eigener Kraft zu schaffen, ist Ihr Privileg. Mit ungeheurer Willensstärke das Leben immer wieder zu drehen, gar neu zu erschaffen, Ihr Pré. Unter Lilith, der ungebärdigen, sich allem widersetzenden Göttin, wird das archetypische Gefühl, alles aus sich selbst holen zu müssen, extrem getriggert. Was parallel auch widersprüchliche Empfindungen auslösen kann. 

Die Kontrolle zu haben, ist immer ein beruhigendes Gefühl für Sie, niemandem Einblick, Zutritt ins eigene Leben zu geben, fühlt sich erstmal immer gut an. Aktuell kommt aber auch die Kehrseite dieser Prägung zum Vorschein, die Einsamkeit. Die nach außen allerdings gut maskiert, vielleicht nicht einmal sich selbst eingestanden wird. Aber: Niemand ist eine Insel, diese Weisheit gilt auch für Sie und wird unter starker Besetzung des zwölften Hauses bewusster, weil der Zugang zu verdrängten Sehnsüchten, nach Verbundenheit und liebevoller Begleitung, nun offen ist. 

Zurückgestellter Schmerz, der in der Familie nicht zugelassen und nicht gezeigt werden durfte, kann wieder akut werden. Tiefsitzende Seelenängste können sich melden und Selbstzweifel auslösen. Sich ganz auf diese Erfahrung einzulassen, kann nun auch heilsam sein, denn Sie entdecken auch Ihre weiche, feinstoffliche Seite und das, was vielleicht einem falschen Familienideal geopfert wurde, aber nicht wirklich verloren gegangen ist! Ihre Bereitschaft, sich auf das Leben und die Liebe einzulassen, erfährt eine Erneuerung.

Es steht leider kein Flash zur Verfügung

Lesen Sie mehr über das Sternzeichen Skorpion - im großen Astro-Interview mit BRIGITTE-Astrologin Roswitha Broszath

Schütze, 23.11. bis 21.12.

Das Wie eines bestimmten Phänomens zu erforschen, exotische Lebenswege in Erwägung zu ziehen, Wissen zu inhalieren, den Horizont maximal zu erweitern, im Sinne eines Permanent-, fast Lustprogramms, ist schönes Schütze-Privileg, kann aber als Falle zum Bulimie-lernen mutieren. Dem pausenlosen Aufnehmen, ohne zu werten, zu sortieren, zu verinnerlichen. 

Da nun Saturn den Dingen Tiefe und Grund gibt, können Sie eine weise Auswahl treffen und bei dem verweilen, das vertiefen, was Ihnen letztlich wirklich dient und Sie weiter bringt. Und das wäre aktuell sogar besonders hilfreich, weil Mars schon als Antreiber fungiert und suggeriert, ja nichts zu verpassen, nichts zu vernachlässigen, das Spektrum der Chancen rastlos abzugrasen. Neptun und Chiron im Haus des seelischen Aufgehobenseins machen zudem durchlässiger. Sie fangen hellsichtig Informationen aus einem weiten atmosphärischen Raum auf, auch dem anderer Menschen, einschließlich deren unbewussten Absichten. Sie sind parallel aber auch nicht gut abgegrenzt gegen Einflüsse von außen, auch störende und ablenkende. 

Alles geht mitten ins Herz und fasst an. Wie gut, dass Merkur rückläufig ist; die Optionen, die beruflich zur Verfügung stehen und standen und nicht in ganzer Bedeutung verstanden, deswegen auch nicht aufgegriffen wurden, werden noch mal zur Disposition gestellt. Nichts in diesem Kosmos geht wirklich verloren, daran erinnert auch Saturn. Letzterer hat auch noch einen anderen Rat, der da lautet, dankbar gegenüber den Menschen zu sein, die Sie aufmunternd begleiten, was aktuell häufig geschieht, von Ihnen manchmal aber übersehen werden könnte. 

Es steht leider kein Flash zur Verfügung

Lesen Sie mehr über das Sternzeichen Schütze - im großen Astro-Interview mit BRIGITTE-Astrologin Roswitha Broszath

Buch-Tipp

Noch mehr über Ihr Tierkreiszeichen erfahren Sie in Roswitha Broszaths Buch "BRIGITTE-Astrologie. Das große Buch der Horoskopdeutung" (8,95 Euro, Diana Verlag).

Wer hier schreibt:

Bild Montagsnl

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!

Unsere Empfehlungen

BrigitteNewsletter
Noch kein Fan?Folge uns jetzt auch auf Facebook
Fan werden
Dein Adblocker ist aktiv!

Wir - die Redaktion von Brigitte.de - wenden uns an dieser
Stelle direkt an dich, unsere Nutzerin!
Danke, dass du Brigitte.de besuchst.

Dein AdBlocker ist jedoch aktiviert.

Da unser Angebot kostenfrei ist, finanziert sich unsere Redaktion über Werbung. Damit wir dir Brigitte.de Inhalte weiterhin in hoher Qualität zur Verfügung stellen können, bitten wir dich, deinen AdBlocker für unser Angebot auszuschalten.

Sobald du deinen AdBlocker ausgeschaltet und die Seite neu geladen hast, erscheint dieses Dialogfeld nicht mehr in unseren Artikeln.

Es ist ganz einfach - und:
So sicherst du die Existenz deines Lieblingsportals.
Vielen Dank!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

14-Tage-Horoskop in der Langversion: 17.08.16 bis 30.08.16

Eine Sonnenfinsternis setzt neue Energien frei, da aber Neptun mitschwingt, entsteht ein Spannungsbogen zwischen realen Möglichkeiten und buntem Wunschdenken, der allerdings auch kreatives Potenzial freisetzt. Merkur ist rückläufig, die Dinge werden zu lassen statt zu forcieren, ist angeraten. Jupiter wechselt ins Waage-Zeichen und stellt Beziehungen und das Wachstumspotenzial, das diese, wenn man sich darauf einlässt, beinhalten, in den Fokus.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden