Literatur
Deutscher Buchpreis: Herzlichen Glückwunsch, Ursula Krechel!

Unsere BRIGITTE.de-Buchpreisjury hatte Ursula Krechels Roman "Landgericht" bereits als Favoriten gekürt. Gestern Abend folgte ihr die offizielle Buchpreisjury und vergab den Preis an die 64-jährige Schriftstellerin. Warum Sie Krechels Roman unbedingt lesen sollten - plus Leseprobe.

In diesem Artikel:
Ursula Krechel bei der Buchpreis-Verleihung

Ursula Krechel bei der Buchpreis-Verleihung

Wie schön, dass es Ursula Krechel geworden ist. Sie war die einzige Frau, die am Ende noch auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises stand. Und ganz abgesehen davon hat sie mit "Landgericht" den besten Roman der "Endrunde" geschrieben. So geht er los: "Er war angekommen" - doch der Jude Richard Kornitzer, der vor den Nazis nach Kuba flüchten musste, kommt nicht mehr an. Das Land, in das er zurückkehrt, will vergessen. Ein Überlebender wie er stört da nur, wird mundtot gemacht. Krechel erzählt das Leben Kornitzers, für den es eine Vorbildfigur, einen Richter am Landgericht Mainz, gibt. Und sie erzählt eine Geschichte von grenzenloser Mitleidlosigkeit und Kaltblütigkeit, die noch nicht zu Ende ist. Das macht die Relevanz dieses Romans aus, der auch sprachlich absolut überzeugt.

Wer so schreiben kann wie die bislang viel zu wenig beachtete Spitzen-Lyrikerin Ursula Krechel, der erreicht trotz akribischer Akteneinsicht, für die sich "Landgericht" auch ausgiebig Zeit nimmt, das Herz seiner Leser und sein Ziel: Sie versuche, ihre Figur den Leserinnen und Lesern so nahe zu bringen, als könne sie ihr Nachbar gewesen sein, hat Ursula Krechel im Gespräch mit Literaturkritiker Denis Scheck gesagt. Das ist ihr gelungen. Fanden übrigens auch unsere Leserinnen: Die haben Ursula Krechels Roman bei der BRIGITTE.de-Buchpreis-Abstimmung auch auf Platz eins gewählt.

Das waren die sechs Titel der Shortlist:

Ernst Augustin: "Robinsons blaues Haus"
Wolfgang Herrndorf: "Sand"
Ursula Krechel: "Landgericht"
Clemens J. Setz: "Indigo"
Stephan Thome: "Fliehkräfte"
Ulf Erdmann Ziegler: "Nichts Weißes"

Seite:

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  • Angela Wittmann
    Foto: Axel Kaiser, erlesen.TV
Sie interessieren sich für unsere Themen? Kostenlosen Newsletter bestellen