Neu im Kino
"Kleine wahre Lügen": Wenn Franzosen Ferien machen

Sie bleiben diesen Sommer Zuhause? Verreisen Sie doch wenigstens im Kino: Guillaume Canets Tragikomödie "Kleine wahre Lügen" (ab 7. Juli im Kino) entführt Sie an die Atlantikküste.

In diesem Artikel:

Ganz so gut wie sonst wollen der Rosé und die Meeresfrüchte diesmal nicht schmecken. Wie jedes Jahr hat Max (François Cluzet) seine Freunde in sein Ferienhaus am Cap Ferret eingeladen. Doch einer fehlt: Ludo liegt nach einem Unfall schwer verletzt in der Klinik - und das ist nicht das einzige, was die Clique durcheinanderbringt. Familienvater Vincent gesteht Max, dass er Gefühle für ihn hegt, Antoine trauert seiner Freundin hinterher und die bindungsscheue Marie (Marion Cotillard) sieht sich plötzlich mit einem Ex-Lover konfrontiert. Trotzdem versucht jeder, den Freunden gegenüber die Fassade zu wahren, bis sich "Kleine wahre Lügen" den Weg an die Oberfläche bahnen. Guillaume Canets (der Franck aus "Zusammen ist man weniger allein") Tragikomödie schippert elegant zwischen sommerlicher Leichtigkeit und Lebenskrise hin und her. Und ehe man sich versieht, hat man 150 Minuten mit Max' illustrem Freundeskreis verbracht - Quality Time natürlich, wie sich das im Urlaub gehört.

Der Trailer zum Film

    Bestelle jetzt unseren kostenlosen Newsletter

    Meistgesehen
    Videos zum Thema