Der Buffet-Knigge

Wer zum Buffet eingeladen ist, hat nicht nur die Qual der Wahl, welche Speisen er essen möchte. Es gibt auch eine Reihe ungeschriebener Regeln, wie man sich stilvoll selbst bedient.

  • 1 Kommentar
  •  
  •  
In diesem Artikel:

Unsere Expertin: Image-Beraterin und Benimmtrainerin Sabine Schwind von Egelstein.

1. Schlangestehen

Machen!
Wenn sich die leckeren Speisen auf dem Tisch türmen, Ihr Magen knurrt und der Gastgeber endlich die erlösenden Worte gesprochen hat: "Das Buffet ist eröffnet", dürfen Sie offiziell losgehen und sich etwas zu Essen holen. Wer aber sofort nach der Tischrede aufspringt, wirkt gierig. Meist ist es sinnvoll, den ersten Ansturm auf das Buffet vorbeiziehen zu lassen - es ist fast immer genug für alle da.

Lassen!
Während die übrigen Gäste noch bei den Vorspeisen anstehen, holen Sie sich schon mal einen Pudding? Keine gute Idee. Die Speisefolge sollte bei einem Buffet unbedingt eingehalten werden. Wer erst Nachtisch und dann Hauptgericht ist, zeigt, dass er vom Essen nicht viel Ahnung hat - denn ein guter Koch hat die Aromen der einzelnen Gänge aufeinander abgestimmt. Erlaubt ist es dagegen, einzelne Gänge des Buffets ganz auszulassen. Wenn Sie etwa keine Vorspeise möchten, dürfen Sie die anderen Gäste überholen und sofort mit dem Hauptgericht anfangen.

Seite:

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  • Text: Swantje Wallbraun
    Foto: Getty Images
  • 1 Kommentar
  •  
  •  
Sie interessieren sich für unsere Themen? Kostenlosen Newsletter bestellen