BRIGITTE.de-Knigge: Handwerker im Haus

Die wichtigsten Tipps für den Umgang mit Klempnern und Konsorten.

  • 0 Kommentare
  •  
  •  
In diesem Artikel:

"Wer will fleißige Handwerker seh'n ..." Gute Frage, wer eigentlich? Luftsprünge machen wohl die wenigsten, wenn der Zählerstand abgelesen werden muss oder das Wohnzimmer einen neuen Anstrich braucht. Denn so ein Handwerker-Besuch bedeutet meistens: Schmutz, Termindruck, Aufräumen, fremde Männer in der Wohnung, und das fast immer zu einer Tageszeit, zu der man noch nicht mal das eigene Spiegelbild ertragen kann. Aber keine Bange: Mit den Tipps von Heinz Oberlach, Pressesprecher der Handwerkskammer Hamburg, und Stiltrainer Jan Schaumann können Sie Klempnern und Konsorten ganz gelassen entgegensehen.

Die Vorbereitungen

Im Idealfall sollten Sie die Handwerker persönlich zu Hause empfangen, um gleich mögliche Fragen beantworten zu können. Wenn das nicht möglich ist, übergeben Sie Ihre Schlüssel einer Person Ihres Vertrauens. Wichtig: Erklären Sie dieser Person genau, was eigentlich gemacht werden soll. So vermeiden Sie böse Überraschungen.

Ob es sich um den tropfenden Wasserhahn oder die vollständige Sanierung Ihres Badezimmers handelt - räumen Sie in jedem Fall den betreffenden Raum auf, bevor die Handwerker Ihre vier Wände betreten. Schließlich bahnt sich niemand gerne einen Weg durch die Schmutzwäsche und Altpapierberge fremder Leute.

Selbstverständlich ist auch, dass der Arbeitsbereich für den Handwerker frei zugänglich ist. Also schieben Sie die Eichenholz-Truhe zur Seite, hinter der sich der Zähler verbirgt. Und wer weiß, was da noch alles zum Vorschein kommt - von der Wollmaus bis zur lange vermissten Fernbedienung - peinlich! Schonen Sie also Ihre Nerven und die Zeit des Fachmanns, indem Sie entsprechende Vorbereitungen treffen.

Sie sind sich unsicher, wo und wie viel Platz die Handwerker benötigen, um gut arbeiten zu können? Bevor Sie sich zuviel Arbeit machen, rufen Sie einfach beim beauftragten Betrieb an.

Sie interessieren sich für unsere Themen?
Kostenlosen Newsletter bestellen

Seite:

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  • Text: Birte Lotz
    Fotos: Dreamstime.com / Photocase.de