Kino
Oscar-Nominierungen 2013: Die Favoriten im Überblick

Die Oscar-Nominierungen für 2013 sind offiziell verkündet - wir zeigen im Schnell-Check, wer Favorit, und was wirklich sehenswert ist.

  • 1 Kommentar
  •  
  •  
Zero Dark Thirty (Filmstart: 31. Januar)

4 / 11

Zero Dark Thirty (Filmstart: 31. Januar)


Was ist alles nominiert? Bester Schnitt, bester Tonschnitt, bestes Originaldrehbuch, bester Film, beste Hauptdarstellerin (Jessica Chastain).

Worum geht es? Die Jagd auf Osama bin Laden, bis zu ihrem Ende.

Was ist daran jetzt so toll? Bei so einem heißen Thema war natürlich zu befürchten, dass hier lediglich noch einmal Rachegelüste filmisch ausgelebt werden. Aber: Der Film hält sich erstaunlicherweise so neutral, wie er kann. Ja, es wird gezeigt, dass ein Terror-Verdächtiger gefoltert wird. Aber es wird auch gezeigt, dass das Verhör keine brauchbaren Informationen hervorbringt. In den USA waren zumindest beide großen Parteien gleichermaßen schlecht auf den Film zu sprechen - ein gutes Zeichen, dass es hier nicht um Propaganda geht.

Sehenswert? Regisseurin Kathryn Bigelow hat vor ein paar Jahren schon einmal mit ihrem Kriegsfilm "The Hurt Locker" bei den Oscars abgeräumt, und auch "Zero Dark Thirty" ist durchweg spannend (obwohl man ja das Ende schon kennt). Trotzdem bleibt natürlich die Frage: Braucht man das Nachspiel des 11. September jetzt wirklich noch unbedingt als Spielfilm?

Sie interessieren sich für unsere Themen? Kostenlosen Newsletter bestellen
  • 1 Kommentar
  •  
  •  

BRIGITTE im Abo

Jetzt bis zu 30% sparen
und Geschenk sichern