Werbung

Tipps zum Sparen: Knausermythen enttarnen

Familienpackungen, Flatrates, Rabattaktionen: Wo zahlt man wirklich weniger – und wo trickst die Werbung uns aus? Tipps rund ums Sparen.

  • 0 Kommentare
  •  
  •  

Prinzip "Im Dutzend billiger"

Foto: Fotolia

Lieber die Familienpackung Cornflakes, das Dreierpack Kartoffelchips oder die Vorratspackung Toastbrot als kleinere Portionen: Viele Käufer glauben, wer viel kauft, bekommt auch viel Preisnachlass - schließlich ist Mengenrabatt eine Art Grundprinzip des Handels. Leider liegen viele Supermarkt-Kunden damit aber falsch. Verbraucherschützer kommen in Studien immer wieder zu dem Ergebnis: Mehr als jede vierte Großpackung ist im Verhältnis teurer als eine kleinere Packung.

Tipp: Besonders bei Süßigkeiten heißt es aufpassen. Geschäfte sind verpflichtet, zu jedem Produkt einen Kilo-Preis anzugeben. So lassen sich die Preise verschiedener Packungen vergleichen. Und vor allem: Sich überlegen, wie viel man tatsächlich isst. Wenn die Reste der Großpackung verderben und im Abfall landen, ist jeder Sparvorteil dahin.

Sie interessieren sich für unsere Themen?
Kostenlosen Newsletter bestellen

Seite:

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  • Text: Swantje Wallbraun
    Foto: Fotolia