40 Jahre "Tatort": Unsere liebsten Kommissare

40 Jahre "Tatort" stehen für 793 gelöste Fälle und viele "Tatort"-Kommissare, die wir ins Herz geschlossen haben. Wir stellen unsere Lieblinge vor und fragen Sie nach Ihren Favoriten. Stimmen Sie für Ihren Favoriten!. Oder machen Sie unseren Test und finden Sie heraus, ob eine Tatort-Kommissarin in Ihnen steckt!

  • 30 Kommentare
  •  
  •  

Bonnie Tyler singt aus dem Off die Richtung vor: "Against the wind...". Er segelt per Drachenflieger über Duisburgs Schlote hinweg und brüllt: "Scheiße..." - was auch sonst, wenn einer Schimanski ist, pardon: war... Denn mit diesem lautstarken Luft-Akt hatte sich der Ruhrpott-Kommissar 1991 vom WDR-Tatort verabschiedet. "Kein Bock mehr", so Götz "Schimmi" George damals, nach zehn Jahren und 29 Folgen. Ich hab ihm das nie verziehen. So ein Mann, Macho und Mimose in einem, wuscheliger Schnauzer über knautschiger M-65 Feldjacke, nie ein Kostverächter, auch nicht von Currywurst und Bier & Co. , bester Freund des liebenswerten Schnauzer-Kollegen Thanner (Eberhard Feik, leider viel zu früh, nämlich schon 1994, verstorben). Der hat stets auf den Punkt gebracht, was auch mir immer durch den Kopf ging: "Mensch, Horst...".
Und nun soll mir keiner erzählen, dass im neuen Jahr die nächste Folge der Filmreihe "Schimanski" läuft. Weil ich das a) schon weiß und weil das b) nicht mehr "mein" Schimmi ist.
Barbara Voigt

Sie interessieren sich für unsere Themen?
Kostenlosen Newsletter bestellen
  • Fotos: Cinetext, ARD