Wissenstest

Was wissen Sie über abstrakte Kunst?

Nichts für Traditionalisten: Abstrakte Kunst erschließt sich oft nicht auf den ersten Blick. Dennoch sind abstrakte Werke von Kandinsky oder Pollock Millionen wert. Kennen Sie sich aus mit abstrakter Kunst?

  • 2 Kommentare
  •  
  •  
  • Frage 1 von 10:

    Wie wird abstrakte Kunst noch bezeichnet?

  • Frage 2 von 10:

    Die abstrakte Malerei verzichtet auf naturalistische Motive. Sie bedient sich nur drei bildnerischer Faktoren. Welcher?

  • Frage 3 von 10:

    Als Ikone der abstrakten Malerei gilt "Das schwarze Quadrat". Welcher Künstler kreierte das Werk?

  • Frage 4 von 10:

    Wassily Kandinsky gilt als Begründer der abstrakten Kunst. Zusammen mit Franz Marc gründete er 1911 eine Künstlervereinigung. Wie hieß diese?

  • Frage 5 von 10:

    Mehrere Kunstrichtungen beeinflussten die Entstehung abstrakter Kunst. Welche gehört nicht dazu?

  • Frage 6 von 10:

    Welcher der folgenden Künstler lässt sich nicht der abstrakten Kunst zuordnen?

  • Frage 7 von 10:

    Kandinsky war nicht nur einer der ersten abstrakten Künstler des 20. Jahrhunderts, sondern förderte abstrakte Kunst auch als Theoretiker. Welchen Titel trägt das Buch, das er 1912 veröffentlichte?

  • Frage 8 von 10:

    Der Russe Kasimir Malewitsch ging noch einen Schritt weiter als andere abstrakte Künstler und reduzierte Kunst auf einfache geometrische Formen. Wie nennt man diese Vereinfachung?

  • Frage 9 von 10:

    Von welchem abstrakten Maler stammt folgendes Zitat: "Was will ich in meinem Werk ausdrücken? Schönheit auf der ganzen Linie und Harmonie durch das Gleichgewicht der Beziehungen zwischen Linien, Farben und Flächen zu erreichen. Aber nur auf die klarste und stärkste Weise."

  • Frage 10 von 10:

    Der amerikanische Maler Jackson Pollock entwickelte eine Malform, bei der Farbe auf ein Bild getropft, geschleudert oder gespritzt wird. Wie wird diese Kunstform der abstrakten Kunst bezeichnet?