Wissenstest
Was wissen Sie über die Frauenrechte?

Vom Frauenwahlrecht bis zum Paragraph 218: Machen Sie zum Weltfrauentag mit bei unserem Frauenrechte-Quiz.

  • Frage 1 von 9:

    In Deutschland etwa verdienen Frauen im Schnitt 22 Prozent weniger als die männlichen Kollegen. So ist es auch kein Wunder, dass sich 2012 unter den Top-10 der reichsten Menschen der Welt keine einzige Frau befand. Die reichste Frau der Welt landete auf Platz 11. Es ist...

  • Frage 2 von 9:

    In vielen Ländern dürfen Frauen immer noch keinen Besitz haben. Dabei wussten die Menschen schon recht früh, wo's langgeht: "Die Männer sollen ihren Anteil erhalten nach ihrem Verdienst, und die Frauen sollen ihren Anteil erhalten nach ihrem Verdienst." Aus welchem Werk stammt dieser Satz?

  • Frage 3 von 9:

    Es geht auch anders: In vielen Völkern haben traditionell die Frauen das Sagen. Zum Beispiel bei den Minangkabau in ...

  • Frage 4 von 9:

    Eine wichtige Errungenschaft der Frauenbewegung ist das Wahlrecht. Wann durften deutsche Frauen zum ersten Mal wählen gehen?

  • Frage 5 von 9:

    "Es gibt eine grundsätzliche Pflicht zur Austragung der Schwangerschaft" entschied das Bundesverfassungsgericht noch im Jahr 1976. Heute gilt: Frauen bleiben bei einem Schwangerschaftsabbruch bis zur 12. Woche straffrei, müssen aber eine ärztliche Beratung vorweisen. Wann trat das Gesetz in dieser Form in Kraft?

  • Frage 6 von 9:

    Ein schönes Beispiel für den Erfolg der Frauenbewegung ist auch die Politik. Deutschland hat eine Kanzlerin, und auch im Rest der Welt stehen immer öfter Frauen an der Spitze, etwa Cristina Kirchner, die Staatschefin von ...

  • Frage 7 von 9:

    Es gibt aber Lebensbereiche, in denen die Vorurteile an den Frauen haften wie Taubendreck auf der Windschutzscheibe: Autofahren zum Beispiel. Dabei liegen Männer und Frauen in Unfallstatistiken gleichauf. Bei welcher Verkehrssünde sind sogar 90 Prozent der Täter männlich?

  • Frage 8 von 9:

    In den 60ern revolutionierten die Frauen die Mode: Sie trugen nicht nur Minirock, sondern noch einen weiteren "skandalösen" Kleidungsstil. Viele Frauen waren unsicher, ob sie so etwas Gewagtes im Beruf tragen konnten - auch in der BRIGITTE gab es dazu lange Debatten. Von welchem Kleidungsstück ist die Rede?

  • Frage 9 von 9:

    An solche Zeiten fühlt man sich zuweilen auch heute in Deutschland erinnert: "Es ist die Frau, die in der Wahrnehmung ihres Schöpfungsauftrages die Familie zusammenhalten kann." Von wem stammt das Zitat?

  • Quiz: Michèle Rothenberg
    Bilder: BRIGITTE-Archiv, TV-yesterday
    Teaserfoto:istockphoto.com