"Die Fellerei": Der Harz kann auch bunt

Im Harzer Hotel "Die Fellerei" kommt man runter. Beim Yoga, Wandern, Baden oder Füchse beobachten.

Die Fellerei im Harz - Zimmr

Ein Zimmer in der Fellerei - jedes ist anders, alle sind bunt

Die "Gastfreude" stellt sich augenblicklich ein

Ein schwedenrotes Holzhaus, an der Wand ein rundes Schild, auf dem steht: „Die Fellerei – Gastfreude established 2016.“ Erst im vergangenen Jahr haben Kirsten und Tobias Feller das Haus am Ortsrand von Buntenbock von ihren Vorgängern übernommen.

Die Gastfreude stellt sich augenblicklich ein, als Tobias Feller uns gleich nach der Ankunft zum Abendessen in den blühenden Innenhof an einen der hübsch gedeckten Holztische führt. Seine Frau Kirsten schleppt Porzellanschüsseln herbei: einen grünen Salat mit Johannisbeeren und frischen Kräutern, Ziegenfrischkäsetaler in Nusspanade, ein Schälchen mit Grüner Soße, marinierte Möhren und Reis mit Kurkuma und Orangenzesten. Und zum Abschluss etwas, das nach einem angestaubten Klassiker à la Harz klingt, von Koch David jedoch neu erfunden wurde: Birne Helene, aber mit warmem Apfel statt mit Birne und roten Pfefferkörnern. David ist eigentlich Künstler, sagt er, zurzeit legt er seinen Schwerpunkt aber auf „kreative Ernährung“.

Beim Espresso sehen wir draußen einen prächtigen Fuchs den Weg entlangspazieren. Tobias Feller hat erst kürzlich ein Gartentürchen am Grundstück angebracht, damit die Füchse nicht – wie neulich – über den Hof streunen. „Die werden zum Teil im Dorf gefüttert“, erzählt er, „das ist nicht gut.“

Kirsten und Tobias Feller

Kirsten und Tobias Feller haben sich auf Reisen kennengelernt - und sich nun den Traum vom eigenen Hotel erfüllt

Der Samstag beginnt mit Yoga

Der Samstagmorgen beginnt mit Yoga. Kirsten Feller gibt die Stunden selbst. Es geht ihr darum, durch die Übungen "gut in den Tag zu kommen", sagt sie. Und das tun wir als erstes mit den Füßen, diesen gequälten Kreaturen, die sonst nur achtlos in Schuhe gestopft und dann vergessen werden: Eine Gruppe von zehn Leuten dehnt Fußsohlen, fächert Zehen auf, aktiviert unbekannte Muskeln. Es ist ungewohnt und tut sehr, sehr gut.

Danach gibt es Frühstück, so lange die Gäste wollen, „weil uns das in Hotels immer genervt hat, wenn wir uns morgens beeilen müssen“, sagt Tobias Feller. Was für ein seltener Luxus!

Die Fellerei - der Yogaraum

Der Yoga-Raum der Fellerei

Badeseen, Wälder, Wiesen - alles so schön einsam hier!

Wir starten direkt vom Haus zu einer Rundwanderung, die alles bietet, was das ruhesuchende Herz begehrt: Einsame Badeteiche - die Seen wurden schon vor Jahrhunderten für den Bergbau angelegt -, stille Tannenwälder, Blumenwiesen, und nach der Hälfte des Weges einen schönen Ort zum Einkehren: Im Schatten alter Bäume essen wir beim „Polsterberger Hubhaus“  große Sücke Erdbeerkuchen.

Am Ende der Wanderung verlungern wir die Zeit bis zum Abendessen am Ziegenberger Teich, der zum Hotel gehört - schwimmen, beobachten die Wolken und genießen die Abendsonne. Für Sauna und Massagen bleibt heute keine Zeit mehr, aber das wäre auch zuviel des Guten.

Abends versammeln sich wieder alle Gäste zum Essen im Hof. Beim Quarksoufflé mit Rhabarberkompott aus dem eigenen Garten hoppelt ein Hase den Weg entlang. Eine Frau am Nebentisch sagt lachend: „Hier sagen sich wirklich Fuchs und Hase Gute Nacht!“ Sieht ganz danach aus.

Die Fellerei

Ideal für: Pärchen, Freunde, Familien, Alleinreisende

Wellness-Angebot: Kirsten Feller bietet Shiatsu sowie Rücken- und Fußmassagen an und am Wochenende Iyengar Yoga. Entspannen lässt sich auch in der Zirbenholzsauna und im riesigen Garten mit den vielen Sitzecken.

Umgebung: Natur, Natur, Natur. Bad Harzburg, Wernigerode und der Brocken sind aber auch nicht weit weg.  

Preise: 14 Zimmer, DZ/F ab 107 Euro; Yoga 10 Euro/Stunde, Massagen 60 Euro/Stunde.

Die Fellerei - An der Trift 19 - 38678 Clausthal-Zellerfeld/OT Buntenbock - Tel. 05323 / 1774 - http://diefellerei.de/die-fellerei.html

Noch mehr Inspiration gesucht? >> Die schönsten Wellnesshotels in Deutschland 

Videoempfehlung:

Wer hier schreibt:

Weitere Themen

Unsere Empfehlungen

KlickstarterNewsletter
Bild Montagsnl

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Die Fellerei im Harz - Zimmr
"Die Fellerei": Der Harz kann auch bunt

Im Harzer Hotel "Die Fellerei" kommt man runter. Beim Yoga, Wandern, Baden oder Füchse beobachten.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden