Atemberaubend! Die 10 spektakulärsten Naturwunder der Welt

Letztes Video wiederholen

Ihr wisst noch nicht, wo eure nächste Reise hingehen soll? Travelcircus hat die 10 atemberaubendsten Naturwunder auserkoren, die auf jeder Bucket List stehen sollten.


Hierzulande ziehen Naturwunder wie das Elbsandsteingebirge, die Saarschleife oder die Lüneburger Heide unzählige Touristen an. Wer etwas weiter reisen möchte, für den hat Travelcircus die passenden Reiseziele auserkoren. Wir stellen euch die zehn spektakulärsten Naturwunder dieser Erde vor:

#1: Antelope Canyon, Arizona

Wer eine Reise in den Westen der USA plant, sollte nicht nur den Grand Canyon oder Bryce Canyon einen Besuch abstatten. Auch der Antelope Canyon in ist ein echtes Highlight - besonders zur späten Nachmittagszeit, wenn das Licht perfekt in die gewundenen Felswände einfällt und für eindrucksvolle Lichtspiele sorgt.

#2: 5-Farben-Fluss, Kolumbien

Der legendäre Cano Cristales - oder auch Fluss der fünf Farben - ist schon allein eine Reise nach wert. Er wird gerne als der schönste Fluss der Welt bezeichnet, da sein Flussbett von Mai bis Dezember in gelben, grünen, blauen, schwarzen und roten Farbtönen erstrahlt. Dieses farbenprächtige Spektakel der Natur wird durch Algen hervorgerufen und sucht weltweit seinesgleichen. Ein absolutes Must-see, wenn noch nicht geschehen.

#3: Waitomo Glühwürmchenhöhle, Neuseeland

Wusstet ihr, dass es in Neuseeland diverse Glühwürmchen-Höhle gibt, die von Abertausenden an glitzernden Tierchen erleuchtet wird? Das Naturwunder unter der Erde wird jedoch nicht durch die uns bekannten Glühwürmchen verursacht, sondern durch die sogenannten "Glowworms" - Larven von Pilzmücken, die von der Decke hängen und bläuliches Licht ausstrahlen. Ein farbenprächtiges Spektakel!

#4: Steinwald, China

Der Steinwald in Shilin gehört nicht umsonst zu den Weltnaturerben der UNESCO. Schon vor 280 Millionen Jahren soll die bizarre Kalksteinformation durch den Rückgang des Wassers durch Regen- und Wunderosion entstanden sein. Heute führen künstliche Pfade durch das steinerne Labyrinth, das am besten von der Stadt Kunming erkundet werden kann.

#5: Wave Rock, Australien

Surfen ohne Meer? Das gibt es nur am Wave Rock in . Die bizarre Granit-Gesteinsformation soll ganze 2,7 Milliarden Jahre alt sein und seine spektakuläre Wellen-Form durch Erosion und Witterung bekommen haben. Der Felsen ist übrigens 15 Meter hoch und etwa 110 Meter lang.

Wanna go surf? 🌊🏄😉 On va surfer? 🌊🏄😉 #WaveRock 🌊#Surfing 🏄 #RockFormations 🗻 #Happykids👫

A post shared by Sara & Max | Travellers 🗺 (@mamoutemout) on

#6: SurMarble Caves, Chile

Die SurMarbles Caves in Chile beeindrucken nicht nur durch ihre außergewöhnliche Form, sondern auch durch die Reflexion des blauen und grünen Wassers. Geformt wurde die Höhle über sechs Jahrtausende - durch die Bewegung des Wassers. Am besten lassen sich die Marmorhöhlen am Lago General Carrera mit einem Kajak oder per Boot erkunden.

#7: Retba-See, Senegal

Am Retba-See nahe der senegalesischen Stadt Dakar schlagen die Herzen von eingefleischten Disney-Fans höher, denn das Wasser erstrahlt in tiefstem Pink. Wie diese Farbe auf dem sieben Quadratmeter großen See zustande kommt? Durch eine spezielle Bakteriensorte! Besonders schön: Aufgrund des hohen Salzgehalts werden Schwimmer auf dem Wasser des Sees getragen.

T A K E . M E . T H E R E #lacretba #lacrose #senegal

A post shared by Sandra Ds (@sandra.dsainbayonne) on

#8: Devil’s Marbles, Australien

Wer einmal die Murmeln des Teufels - oder auch bekannt als Karlu Karlu - sehen möchte, muss nach Down Under reisen. Dieser heilige Ort der Aborigines erstreckt sich über 18 Quadratkilometer - einige Tausend runde Felsblöcke, die Durchmesser von bis zu sechs Metern haben, befinden sich auf dem Areal. Dieses Naturwunder lässt sich am besten zwischen April und September bereisen, also in den kühleren Monaten.

#9: Silfra Rift, Island

Ihr liebt es, zu tauchen oder zu schnorcheln? Dann solltet ihr dem Silfra Rift in Island unbedingt mal einen Besuch abstatten. An diesem Ort könnt ihr nicht nur an dem Almannagjá Canyon von der Eurasischen auf die Nordamerikanische Platte laufen, sondern auch zwischen die Platten abtauchen. Ganze 300 Meter könnt ihr bei guter Sicht hinabblicken.

#10: Puerto Princesa Untergrundfluss, Philippinen

Auch der Puerto Princesa Untergrundfluss auf der philippinischen Insel Palawan zu einem der spektakulärsten Naturwunder auserkoren. Der unterirdische Fluss ist Teil eines beeindruckenden Nationalparks, der auch UNESCO Weltkulturstätte ist, und 800 Pflanzenarten sowie 200 Tierarten beheimatet. Mutige können die rund 25 Kilometer lange Höhle per Kanu befahren.

jg

Unsere Empfehlungen

KlickstarterNewsletter
Bild Montagsnl

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Wave Rock
Atemberaubend! Die 10 spektakulärsten Naturwunder der Welt

Ihr wisst noch nicht, wo eure nächste Reise hingehen soll? Travelcircus hat die 10 atemberaubendsten Naturwunder auserkoren, die auf jeder Bucket List stehen sollten.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden