Mobile Ansicht
Für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht wechseln
Weiterlesen Mobile Ansicht

Absurde Beschwerden von Urlaubern: "Da waren Fische im Meer!"

Vielen Dank an den Deutschen Reiseverband (DRV), der uns diese Zitate zur Verfügung gestellt hat. Fotos: Fotolia

Kommentare (8)

Kommentare (8)

  • Anonymer User
    Anonymer User
    Ich arbeitete jahrelang als Reiseleiterin...hab´s überlebt. In Portugal stürmte ein großer, wuchtiger Herr mit rotem Gesicht auf mich zu u. fuchtelte mit einem Fieberthermometer vor meinem Gesicht herum - ich dachte an einen ärtzlichen Notfall- doch er schrie mich an, dass er gerade im Meer war und die Temperatur würde mit der Durchschnittstemperatur im Katalog nicht übereinstimmen....

    In Griechenland beschwerte sich eine Dame aus den östlichen Bundesländern lautstark bei mir darüber, dass es beim Frühstück keine Bananen gab. Ich versuchte es diplomatisch, doch nach zähen 10 Minuten mischte sich ein Gast ein und sagte:" Sie hatten 40 Jahre lang keine Bananen, da kommt es auf den einen Tag auch nicht an" Ich grinste innerlich und bedankte mich mit einem Augenzwinkern bei dem Herrn. Es gibt Reklamationen die sind absolut berechtigt, doch je länger ich den Job machte, umso mehr hatte ich das Gefühl, dass diese Leute fest damit rechneten ihren Urlaub damit zu finanzieren. V
  • Anonymer User
    Anonymer User
    Kenn ich! Arbeite im Reisebüro.... letztens wollte ein Kunde seinen "Fuscher" (Voucher) abholen und meine Kollegin hatte einen der nach "Seelämsy" (Zell am See) wollte..... Noch Fragen?? Hi hi hi!
  • Anonymer User
    Anonymer User
    ... da hätte ich noch einen....

    Es gab in Bayern einen Rechtssteit, weil Urlauber (beim Urlaub auf dem Bauernhof) sich über die "Hinterlassenschaften der Kühe mitten auf dem Weg" beschwerten und Preisnachlass forderten.....
  • Anonymer User
    Anonymer User
    Die Nummer 17 habe ich nicht verstanden. Mhm.
  • Anonymer User
    Anonymer User
    Danke fürs herzliche Lachen!
    Diese Witzchen(hihi) sind fast so gut wie mein Jürgen von der Lippe Witzebuch, hach! Was habe ich da gelacht! Herrliche Zeiten.
    Ich habe gerade gelernt mit so einem Omnivisor umzugehen, weil sogar ich gerafft habe, dass die oberflächlichen Gespräche mit meinem Mann über Hausfrauenranz meinem Leben keinen tieferen Sinn verleiehn. Wollen wir nicht alle zusammen unsere erbärmliche Existenz feiern? Besu

Unsere Empfehlungen

Bild Montagsnl

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!

Produktempfehlungen

Dein Adblocker ist aktiv!

Wir - die Redaktion von Brigitte.de - wenden uns an dieser
Stelle direkt an dich, unsere Nutzerin!
Danke, dass du Brigitte.de besuchst.

Dein AdBlocker ist jedoch aktiviert.

Da unser Angebot kostenfrei ist, finanziert sich unsere Redaktion über Werbung. Damit wir dir Brigitte.de Inhalte weiterhin in hoher Qualität zur Verfügung stellen können, bitten wir dich, deinen AdBlocker für unser Angebot auszuschalten.

Sobald du deinen AdBlocker ausgeschaltet und die Seite neu geladen hast, erscheint dieses Dialogfeld nicht mehr in unseren Artikeln.

Es ist ganz einfach - und:
So sicherst du die Existenz deines Lieblingsportals.
Vielen Dank!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Absurde Beschwerden von Urlaubern: "Da waren Fische im Meer!"

Eine Schwangerschaft wider Willen, ein Karibik-Urlaub auf Teneriffa: 20 absurde Beschwerden und Wünsche von Urlaubern, die bei Reiseveranstaltern und in Reisebüros eingegangen sind.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden