Mobile Ansicht
Für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht wechseln
Weiterlesen Mobile Ansicht

Alpen: Hotels mit Eigensinn

Diese fünf Häuser liegen nicht nur schön, mit großartigem Ausblick auf die Berge - sie sind auch extrem schick verpackt und ausgestattet.

"The Cube" in Savognin (Graubünden)

Zauberwürfel aus Glas

Sieht so ein Hotel in den Bergen aus? Die Halle ist lichtdurchflutet und riesengroß, in der Mitte stehen weiße Würfel mit niedrigen Tischen, an den Wänden hängen Flatscreens, auf denen Clips von Snowboardern flimmern. Wo ist der Empfang? Eine junge, blonde Frau lächelt hinter einem Tresen an der Seite der Halle: Willkommen in einer neuen Dimension des Wintersports!

"The Cube" im Schweizer Skiort Savognin ist das hippste Berghotel weit und breit. Schon nachmittags fläzen sich gepiercte Gäste in den Sofas und Sesseln. Reden, lesen und herumhängen kann man überall im Hotel. Ein Mittvierziger starrt auf seinen Laptop und lässt sich nicht stören vom Geplapper zweier Jungs, die von ihrer Mutter in dicke Daunenjacken eingepackt werden. Eine Betonrampe verbindet alle Etagen und 76 Zimmer miteinander. Sehr praktisch für Mountainbiker, die ihre Räder hinaufschieben und oben in den Showrooms verstauen. Showroom? Das ist der schmale Raum zwischen der Glaswand und der eigentlichen Zimmertür, in dem alle Hotelbewohner ihre Klamotten und Utensilien deponieren, die sie nicht in ihrem Miniraum unterbringen können. Transparenz total.

"The Cube" liegt gleich bei der Talstation der Bergbahn. Unterm Sessellift testen wagemutige "Cube"-Gäste skurrile Wintersportgeräte, die sie im so genannten New Technology Center ausgeliehen haben. Sie flitzen bäuchlings auf Airboards bergab und kurven unsicher auf Snowbikes über Schneehügel. Wer es ruhig mag, ist im "Cube" falsch. Erst richtig geht es hier nämlich nachts ab, wenn sich das Hotel in einen Club verwandelt. Von außen beleuchten farbige Scheinwerfer den Würfel aus Glas und Metall, im Untergeschoss machen DJs die Nacht zum Tag. Am Wochenende stehen sich bis zu 700 Gäste auf den Füßen, von überall her pilgert die Schweizer Jugend, um hier zu tanzen. An den Playstations warten coole Jungen und gestylte Mädchen auf einen Platz, drängen sich um Flipperkästen oder kraxeln die Kletterwand hoch. Wie schön entspannend, dann beim Einschlafen endlich einfach nur den Bach unterm Fenster durch den Schnee plätschern zu hören!

Cube Savognin, Talstation Savognin Bergbahnen, CH-7460 Savognin, Tel. 00 41/81/659 14 14, Fax 659 14 15, www.cube-hotels.com; 3 Tage mit HP und Skipass ab ca. 360 Euro/Person im DZ (inkl. Fitness- und Wellnessbereich sowie Club). Skigebiet: 80 Kilometer Pisten, leicht bis schwer; 32 Kilometer Loipen. Winteraktivitäten: 45 Kilometer Winterwanderwege, neun Kilometer Rodelbahn, Natureisfeld für Curling und Eislaufen. Info: Savognin Tourismus im Surses, Stradung, Ch-7460 Savognin, Tel. 00 41/816/59 1616, Fax 59 16 17, www.savognin.ch

"Hotel Mavida" in Zell am See (Salzburger Land)

Im Gleichgewicht

Klare Linien statt folkloristischer Schnörkel, totale Entspannung statt Jodelmusik, feine, leichte Küche statt Knödel, Braten und Soße auf dem Teller - mit der üblichen rustikalen Alpenromantik hat dieses Designhotel wirklich überhaupt nichts gemein. Erst vor einem Jahr hat es eröffnet. An den erdfarbenen oder dunkelroten Wänden hängen kaum Bilder. Nichts soll die Gäste davon ablenken, im ganzen Haus - und nicht nur im Spa-Bereich - Ruhe und Ausgeglichenheit zu finden. Die gesamte Einrichtung besteht aus Naturmaterialien - wie beispielsweise geölten Schieferwänden im Bad, Lärchenholz und Schurwollteppichen auf dem Boden. Das "Mavida" ist ein Haus im Gleichgewicht.

Hotel Mavida, Kirchenweg 11, A-5700 Zell am See, Tel. 00 43/65 42/54 10, Fax 567 60, www.mavida.at; DZ/HP ab 145 Euro/Person bei einem Aufenthalt von 6 Tagen. Skigebiet: 132 Kilometer Pisten, leicht bis schwer; in der Region Zell am See 40 Kilometer Loipen. Winteraktivitäten: 25 Kilometer Winterwanderwege, Nachtrodelbahn. Info: Europa-Sportregion Marketing, Brucker Bundesstr. 1a, A-5700 Zell am See, Tel. 00 43/65 42/770, Fax 720 32, www.europasportregion.info

"Hotel Castell" in Zuoz (Engadin)

Das Haus der modernen Kunst

Wie ein Schloss thront das Gründerzeithaus auf einem Hügel hoch über dem wunderschönen Ort Zuoz. Doch das Hotel setzt nicht auf gute, alte Tradition - sondern auf moderne Kunst. Werke renommierter Künstler hängen an den Wänden, die Schweizer Künstlerin Pipilotti Rist und die Architektin Gabrielle Hächler haben die "Rote Bar" des Restaurants gestaltet. Da ist es nicht weiter verwunderlich, dass auch viele Tagesgäste ins Hotel kommen, um sich wie in einer kostenlosen Ausstellung ein wenig umzuschauen. Mindestens einmal pro Saison kann man während der so genannten "Art Weekends" außerdem die ausstellenden Künstler treffen — und sogar exklusive Dinner mit einem von ihnen buchen.

Aber auch wer sich gar nicht so eingehend mit der allgegenwärtigen Kunst beschäftigen will, kann sich hier, auf der Sonnenseite des Inntals, wunderbar erholen: im Hamam beispielsweise oder in einem Felsenbad unter freiem Himmel -natürlich auch von einem Künstler gestaltet.

Hotel Castell, Castell Zuoz, CH-7524 Zuoz, Tel. 00 41/81/851 52 53, Fax 851 52 54, www.hotelcastell.ch; DZ/F ab ca. 180 Euro. Skigebiet: 17 Kilometer Pisten, leicht bis schwer; 190 Kilometer Loipen. Winteraktivitäten: Rodelbahn. Info: Tourismus-Info Zuoz, Via Maistra, CH-7524 Zuoz, Tel. 00 41/81/854 1510, Fax 854 33 34, www.topengadin.ch

"Sporthotel Teresa" in Pedraces (Südtirol)

Wohnen mit Arne Jacobsen

Was haben die berühmten Designer Arne Jacobsen und Philippe Starck mit rustikalen, verzierten Bauernschränken und holzgetäfelten Wänden gemeinsam? Dieses Hotel - denn hier, am Fuße des Berges Kreuzkofel, wird gemütliche Landhausatmosphäre mit coolem, stylishem Ambiente kombiniert. Die großzügig ausgestatteten Zimmer des Vier-Sterne-Hauses haben alle einen Balkon mit Blick auf die verträumte Winterlandschaft in den Dolomiten. Wer sich richtig entspannen will, wärmt sich gleich nach dem Skilaufen noch im hoteleigenen türkischen Dampfbad oder einer Sauna auf, relaxt im Ruhebereich - oder zieht ein paar gemütliche Bahnen durch das Schwimmbad.

Sporthotel Teresa, Strada Damez 64, I-39036 Pedraces/Val Badia, Tel. 00 39/04 71/83 96 23, Fax 83 98 23, www.sporthotelteresa.com; DZ/HP ab 95 Euro pro Person ab einem Aufenthalt von 3 Tagen. Skigebiet: 130 Kilometer Pisten, überwiegend mittel bis leicht; 30 Kilometer Loipen. Winteraktivitäten: drei Rodelbahnen, Pferdeschlittenfahrten, Winterwandern, Curling und Eislauf auf dem See. Info: Tourismusverband Pedraces, Str. Pedraces 40, I-39036 Pedraces, Tel. 00 39/04 71/83 96 95, Fax 83 95 73, www.altabadia.org

Hotel "Lux Alpinae" in St. Anton (Tirol)

Eine glasklare Sache

"Lux" heißt auf Lateinisch Licht, und licht ist es in diesem Haus überall. In allen 26 Zimmern ist die komplette Südwand aus Glas. Wer sich von dem zwölf Quadratmeter großen Monitor in die Natur losreißen kann, geht zum Beispiel in den Wellnessbereich und lässt sich massieren oder ins Restaurant, das als eines der besten am Ort gilt - und blickt auch von dort an allen Seiten in die Berge. Der Wiener Stararchitekt Georg Driendl hat für die Betreiber Sabine und Alexander Kertess dieses ungewöhnliche Hotel geplant. Die Architektur verbindet Glas, Metall und Sichtbeton mit Holzelementen. Das Haus liegt nur fünf Minuten von den vielen großartigen Skipisten rund um den Ort St. Anton entfernt an einem Hang. Die Gäste schlafen in minimalistischem Design, manche Wände sind aus Fels.

Lux Alpinae, Arlbergstraße 41, A-6580 St. Anton, Tel./Fax 00 43/54 46/ 301 08, www.luxalpinae.at; DZ/HP ab 135 Euro pro Person. Skigebiet: 276 Kilometer Pisten, leicht bis schwer; 65 Kilometer Loipen. Winteraktivitäten: eine Rodelbahn, 70 Kilometer Winterwanderwege. Info: Tourismusverband St. Anton am Arlberg, Dorfstraße 8, A-6580 St. Anton am Arlberg, Tel. 00 43/ 54 46/226 90, Fax 25 32, www.stantonamarlberg.com

Texte: Titus Arnu, Katrin Hafner, Brigitte von Imhof, Thomas Migge Stand: Oktober 2009

Kommentare

Kommentare

    Bild Montagsnl

    Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

    Melde dich jetzt kostenlos an!

    Unsere Empfehlungen

    BrigitteNewsletter
    Noch kein Fan?Folge uns jetzt auch auf Facebook
    Fan werden

    PRODUKTEMPFEHLUNGEN

    Topseller

    Dein Adblocker ist aktiv!

    Wir - die Redaktion von Brigitte.de - wenden uns an dieser
    Stelle direkt an dich, unsere Nutzerin!
    Danke, dass du Brigitte.de besuchst.

    Dein AdBlocker ist jedoch aktiviert.

    Da unser Angebot kostenfrei ist, finanziert sich unsere Redaktion über Werbung. Damit wir dir Brigitte.de Inhalte weiterhin in hoher Qualität zur Verfügung stellen können, bitten wir dich, deinen AdBlocker für unser Angebot auszuschalten.

    Sobald du deinen AdBlocker ausgeschaltet und die Seite neu geladen hast, erscheint dieses Dialogfeld nicht mehr in unseren Artikeln.

    Es ist ganz einfach - und:
    So sicherst du die Existenz deines Lieblingsportals.
    Vielen Dank!

    Diesen Inhalt per E-Mail versenden

    Alpen: Hotels mit Eigensinn

    Diese fünf Häuser liegen nicht nur schön, mit großartigem Ausblick auf die Berge - sie sind auch extrem schick verpackt und ausgestattet.

    Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

    E-Mail wurde versendet
    Deine Mail konnte leider nicht versendet werden