Fünf Lieblingsplätze: Draußen im Glück

Lieblingsplätze machen glücklich. Ein Schritt nur, und schon sind wir da: im Garten, auf dem Balkon, mitten im Grünen. Die schönsten Ideen für Lieblingsplätze vor der Tür.

1) Lieblingsplätze zum Entspannen

Warum Lieblingsplätze zum Entspannen glücklich machen: Hier kommen Sie in Urlaubsstimmung - ohne zu verreisen. Der Duft üppiger Lavendelsträucher sorgt für Entspannung, während Sie im Liegestuhl auf Kissen gebettet jeden Tag ein bisschen Ferien-Feeling genießen, mal in der Sonne, mal im Schatten, vor sich hinträumen und den Blick durchs satte, wohltuende Grün schweifen lassen.

Für den Garten: Auch der Duft von Baldrian, Hopfen, Johanniskraut, Kamille oder Melisse enstpannt, und aus den Heilkräutern können Sie auch mal einen leckeren Eistee zubereiten: Blätter abzupfen, waschen, mit heißem Wasser überbrühen, abkühlen lassen, nach Belieben süßen - fantastisch.

Für den Balkon: Alle Kräuter gedeihen auch in Töpfen oder Kübeln prächtig. Am intensivsten verströmen sie ihren Duft, wenn sie an einem sonnigen Platz stehen. Auch die Rose mit dem schönen Namen "Raubritter" ist für den Balkon geeignet, wenn sie ein schlankes, hohes Gefäß bekommt und Platz hat - sie kann bis zu zwei Meter hoch und breit werden. Sie blüht zwar nur einmal im Jahr, dafür aber um so prächtiger.

Darauf sollten Sie achten: Kräuter im frühen Herbst zurückschneiden, damit die Sträucher kompakt bleiben.

Schönes Paar: der weiße Sonnenstuhl aus Holz mit Beinauflage und der graue Metalltisch (Bloomingville, Stuhl 221 Euro, Tisch 165 Euro)

Kleine Kuschler: Kissen mit Baumwollbezug in unterschiedlichen Farbmustern (50x50 cm, Car-Selbstbaumöbel, Hülle 17,90 Euro, Füllung 13,90 Euro)

Bunte Gläschen: Teelichter zum Aufhängen sorgen für romantische Stimmung (7cm hoch, in Transparent, Weiß, Grün oder Blau, House Doctor, je 5 Euro)

2) Lieblingsplätze zum Ernten

Warum Lieblingsplätze zum Ernten glücklich machen: Pflücken und reinbeißen, köstlich! Nichts schmeckt besser als Früchte, die man selbst gedeihen ließ und denen man beim Wachsen zugucken durfte. Ja, solche Pflanzen erfordern etwas Einsatz, aber die Freude über die Ernte ist größer - und die Belohnung süß.

Für den Garten: Erdbeeren gehören zum beliebesten Naschobst und stecken voller Vitamine. Im Garten eignen sich alte Sorten wie "Senga Sengana" oder "Mieze Schindler". Sie brauchen allerdings einen sonnigen Platz. Für einen lichten Schattenplatz sind die kleinen, aber sehr aromatischen Walderdbeeren ideal. Wenn Sie Appetit bekommen haben: Bis Ende August ist die beste Zeit, um neue Setzlinge zu pflanzen.

Für den Balkon: Ernten geht überall - selbst auf dem kleinsten Balkon können Erdbeeren als hängende Ampelpflanze gedeihen. Und die sehen außerdem auch noch sehr dekorativ aus. Leuchtende Cocktail- und Kirschtomaten wachsen prächtig in Kübeln und Töpfen und liefern den ganzen Sommer über frische Früchte.

Darauf sollten Sie achten: Erdbeeren nach dem Setzen oft gießen. Tomaten brauchen speziellen Dünger und viel Wasser, mögen aber keine Feuchtigkeit; deshalb bekommt ihnen ein überdachter Standort am besten.

Ernten: Der Drahtkorb im Antik-Look wird von Hand gewebt und rostet nicht (Garten und Gabel, 23 Euro)

Unterstützen: Zum Hochbinden eignet sich besonders Naturgarn - es schneidet nicht in die zarten Pflanzenstängel (Spindel mit 500 g Garn, Labour and Wait, ca. 21 Euro)

Messen: Das Pflanzholz zeigt Bodentiefe an - hilfreich beim Säen oder Setzen von Zwieblen (Manufactum, 18 Euro) Keimen: Viele Samen sollten in kleinen Kisten vorkeimen, bevor sie als junge Sprösslinge reif fürs Beet sind (Garten und Gabel, 12,40 Euro) Markieren: Diese Pflanzschilder können Sie beschriften und nach der Aussaat in den Boden stecken - so verlieren Sie nicht den Überblick (The Balcony Gardener, 10 Stück ca. 8 Euro)

3) Lieblingsplätze in der Stadt

Warum Lieblingsplätze in der Stadt glücklich machen: Geteilte Freude ist doppelte Freude, und wer eine ungenutzte Fläche in der Stadt zum Blühen bringt, beglückt sich selbst, Passanten und Nachbarn. Deshalb gestalten immer mehr Menschen Plätze vor ihrer Haustür und verschönern so ihre Stadt. Erlaubt sind Stauden und Samen von Sommerblumen - meist verboten sind Rosen und sperrige Gehölze. Kleine Zäune müssen von den Behörden genehmigt werden.

Für wilde Gärten: Säen Sie alles, was bunt und genügsam ist und auch mal von einem Hund "betreten" werden kann - Gartencenter bieten schöne Blumenmischungen an. Als Stauden eigenen sich besonders Goldrute oder Frauenmantel, sie vermehren sich selbständig.

Für die Fensterbank: Es muss kein kunstvoll arrangierter Strauß sein - auch eine bunte Dose mit ein paar selbstgepflückten Blumen macht gute Laune.

Erdarbeiter: Mit ihren Holzgriffen liegen diese hübschen Gartengeräte gut in der Hand (Labour and Wait, ca 27,50 Euro)

Etagenbeet: Pflanzständer mit wasserfester Plane ausgelegt - da können Kräuter oder Blumen sogar gedeihen (Magazin, 159 Euro)

Blumenplatte: In den "Plantable Petal Records" ruhen Wildblumensamen - sie sprießen in feuchter Erde (The Balcony Gardener, ca. 9,70 Euro)

Abstandhalter: In diesem umzäunten Kübel können Pflanzen geschützt gedeihen. Es gibt sie in drei Größen (The Balcony Gardener, ab 26 Euro)

4) Lieblingsplätze zum Spielen

Warum Lieblingsplätze zum Spielen glücklich machen: Toben, klettern, sich verstecken, gärtnern, Erwachsensein im eigenen Häuschen üben - für die Kleinen ist so eine großzügig angelegte Spielwiese perfekt, zumal wenn sie selbst beim Bauen und Anlegen helfen dürfen. Doch auch die Großen fühlen sich hier wohl. Denn nichts macht Eltern glücklicher als fröhlich spielende Kinder. Für den Garten: Wo Kinder hüpfen und rennen, sollte ein strapazierfähiger Rasen ausgesät werden (spezielle Mischungen gibt es im Fachhandel).

Für den Balkon: Wenn für ein festes Häuschen kein Platz ist, reichen auch ein paar Tücher oder ausgediente Tischdecken, mit denen sich Ihr Kind eine Höhle bauen kann. Auch aus Kartons lassen sich sehr schöne Hütten basteln.

Darauf sollten Sie achten: Baum- oder Gartenhäuser müssen unbedingt stabil gebaut und gut befestigt sein.

Zum Wohlfühlen: Das Kinder-Gartenhaus aus unbehandelter Weide ist schnell auf- und wieder abgebaut (Keimzeit, 169 Euro)

Für Luftsprünge: Auf dem Sprungball können Kinder ab fünf jahre hüpfen - und Große bis max. 75 Kilo (Jako-O, 14,95 Euro)

Fürs Match:: Die Federballschläger sind aus Bambus, schön biegsam und doch stabil (Manufactum, 19,50 Euro)

Zum Zusammensitzen: Am türkisen Picknicktisch "Oli" haben Kinder Platz für ihre Freunde (Habitat, 250 Euro)

5) Lieblingsplätze für alle Sinne

Warum Lieblingsplätze für alle Sinne glücklich machen: In einem Meer aus Farben und Düften schwelgen - und der gefühlte Abstand zum Alltag nimmt mit jedem Augenblick zu.

Für den Garten: Blickfänge aus schönen Farbkompositionen wie links mit der stark duftenden englischen Rose "Carles Austin" lassen sich auch im Beet arrangieren. Falls eine Blume in einer andern Farbe aufblüht als gedacht, kann sie im nächsten Frühjahr vorsichtig umgesetzt werden.

Für den Balkon: Duftwicken, rote Petunien, Kapkörbchen, violette Vanilleblume, rotes Eisenkraut, hellblauer Beliwurz, Kosmee, Duftgeranien - das sind Blumen, die wie oben im Bild wunderbar zusam- men aussehen und in Töpfen und Balkonkästen prächtig gedeihen.

Darauf sollten Sie achten: Eine Blumenpracht wie diese braucht häufig Dünger und sehr viel Wasser - an heißen Sommertagen morgens und abends gießen

Luftschloss: Wem Töpfe und Kästen nicht reichen, der kann rankende Pflanzen in einer Blumenampel aufhängen (Ampel "Östlig", dunkelrot oder dunkelblau, Ikea, 4,99 Euro) Schmuck: Farblich passend zu den Blüten ist auch die Gieskanne sehr dekorativ (Bloomingville, 44,80 Euro)

Tisch oder Tablett? "Montmartre" ist beides! Und die Flaschen fallen beim Transport nicht um (Fermob, 24 Farben, da. 108 Euro) Leuchtkunst: das Flechtwerk des teelichts in Kirschrosa spielt mit dem Licht (Habitat, 8 Euro) Ruheort: Auch ganz lange Beine können es sich im Stuhl bequem machen (Fermob, ca. 286 Euro)

Kommentare

Kommentare

    Bild Montagsnl

    Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

    Melde dich jetzt kostenlos an!

    PRODUKTEMPFEHLUNGEN

    Topseller

    Unsere Empfehlungen

    BrigitteNewsletter
    Noch kein Fan?Folge uns jetzt auch auf Facebook
    Fan werden

    Diesen Inhalt per E-Mail versenden

    Fünf Lieblingsplätze: Draußen im Glück

    Lieblingsplätze machen glücklich. Ein Schritt nur, und schon sind wir da: im Garten, auf dem Balkon, mitten im Grünen. Die schönsten Ideen für Lieblingsplätze vor der Tür.

    Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

    E-Mail wurde versendet
    Deine Mail konnte leider nicht versendet werden