BYM.de-Selbermacher: Glücksbringer

Einfach, günstig und schnell: Wir zeigen euch, wie ihr euch tolle Mode- und Wohnaccessoires zaubern könnt. Diesmal: ein kuscheliger Glücksbringer für eure Liebsten.

Basteln: BYM.de-Selbermacher: Glücksbringer

Deine kleine Schwester kommt in die Schule, deine beste Freundin geht für ein Jahr ins Ausland oder dein Schatzi fängt mit dem Studium an? Ein wunderbarer Grund für ein ganz besonderes Geschenk! So wie dieses Glücksschwein - aus einem alten Handtuch zauberst du mit ein bisschen Geschick einen knuddeligen für deine Liebsten.

Und das brauchst du

  • Ein altes Handtuch, am besten schön gemustert
  • Füllwatte (synthetisch, gibt's im Bastelladen)
  • Ein kleines Stück Gummiband
  • Zwei Knöpfe
  • Garn, passend zum Handtuch
  • Nadeln
  • Schere
  • Nähmaschine (man kann das Schwein aber auch mit der Hand nähen)
  • Computer und Drucker

Schritt 1

Das Schnittmuster ausdrucken und ausschneiden.

Schritt 2

Alle Teile mit ca. 0,7 cm Nahtzugabe wie folgt ausschneiden:

  • Bauch 1 x
  • Seite 2 x, zweites Mal jedoch spiegelverkehrt
  • Schwanz 2 x
  • Nase 1 x
  • Ohr 4 x

Schritt 3

Nun wird zuerst das eine Seitenteil, rechts auf rechts, an das Bauchteil genäht, dann das zweite an die andere Seite. Immer von der Schnauze Richtung Schwanz, wobei sich die Teile am Schwanzende überlappen müssen.

Schritt 4

Jetzt wird der Schwanz genäht, dafür die beiden Teile, rechts auf rechts, aufeinanderlegen und das Stück Gummiband mittig darauf platzieren. Die zwei Längskanten und eine Schmalseite nähen, wobei an der Schmalseite das Gummiband übernäht wird. Den so entstandenen an einer Seite geschlossenen Schlauch wenden, so dass das Gummiband innen liegt. Wenn du jetzt am Gummiband ziehst ringelt sich der Schwanz. Kurz mit ein paar Stichen fixieren, wenn der gewünschte Ringelungsgrad erreicht ist.

Schritt 7

Schritt 7

Schritt 5

Den Schwanz an der Markierung nach innen zeigend zwischen die beiden Seitenteile legen und evtl. mit einer Stecknadel feststecken. Jetzt die beiden Seitenteile oben zusammennähen, wobei die Schnauze offen bleibt und am Rücken eine Öffnung zum späteren Befüllen bleiben muss.

Schritt 6

Die kreisrunde Nase per Hand in die Schnauzenöffnung nähen.

Schritt 7

Alle scharfen Kurven mit der Schere bis kurz vor die Naht mehrmals einschneiden und die "Ecken" abschneiden (so ist die Form des Schweins später schöner definiert).

Schritt 8

Schritt 8

Schritt 8

Das Schwein wenden und fest mit Füllwatte ausstopfen. Die Öffnung am Rücken mit der Hand schließen.

Schritt 9

Nun kommen die Ohren dran. Dafür jeweils zwei Ohrenteile, rechts auf rechts, zusammennähen, unten offen lassen. Wenden.

Schritt 10

Schritt 10

Schritt 10

Zwei kleine Löcher (in etwa an den Markierungen, kann man das aber machen, wie man möchte) schneiden und die Ohren hineinstecken. Gut festnähen.

Schritt 11

Schritt 11

Schritt 11

Mit zwei Knöpfen links und rechts unter den Ohren festgenäht, bekommt das Schwein seine Augen. Wenn man mag, kann man dem Schwein mit etwas stark verdünnter Stoffmalfarbe noch ein paar rosige Wangen zaubern.

Schritt 12

Damit das Schweinchen richtig Stand hat, muss man jetzt nur noch die Beine etwas anlegen (auf dem Schnittmuster ist deshalb eine gestrichelte Linien eingezeichnet). Dafür drückt man das jeweilige Bein in Richtung Bauch, so entsteht eine innen liegende Falte. An der Falte entlang festnähen. Bei allen Beinen wiederholen.

Schritt 13

Verschenken oder selbst behalten.

Unsere Empfehlungen

KlickstarterNewsletter
Bild Montagsnl

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

BYM.de-Selbermacher: Glücksbringer

Einfach, günstig und schnell: Wir zeigen euch, wie ihr euch tolle Mode- und Wohnaccessoires zaubern könnt. Diesmal: ein kuscheliger Glücksbringer für eure Liebsten.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden