Darum solltet ihr den Frühjahrsputz besser im Winter erledigen

Warum den Frühjahrsputz lange vor sich herschieben, wenn es gute Gründe gibt, ihn schon im Winter zu erledigen?

Es ist kalt, draußen wird's früh dunkel und der Allgemeinzustand ist eher schläfrig. Was wir jetzt am liebsten machen: Auf die Couch legen und die Lieblingsserie gucken. Oder das spannende Buch zu Ende lesen. Dabei gibt es gute Gründe, genau jetzt den Frühjahrsputz zu erledigen!

1. Post-Weihnachts-Aufräumerei

Nach Weihnachten, meist Anfang Januar, räumen wir den ganzen Weihnachtskram weg. Wenn man schon mal beim Rumräumen und Verstauen ist, kann man auch gleich den Schwung mitnehmen und weitermachen.

2. Im Winter sind wir öfter krank

Im Winter, vor allem bei den ständig wechselnden Wetterbedingungen und schwankenden Temperaturen, holen wir uns schnell mal eine Erkältung oder sogar eine Grippe. Wenn das kein Grund ist, genau JETZT den Erkältungsviren den Kampf anzusagen und mal richtig gründlich durchzuputzen!

3. Wir haben eh keine anderen Pläne

Überspitzt gesagt haben wir im Moment sowieso nix Besseres zu tun. Da können wir unsere Zeit sinnvoll nutzen und sauber machen, um im Frühling, wenn es draußen schöner wird, mehr Zeit vor der Tür verbringen zu können. Klingt doch logisch, oder?!

4. Im Winter sind wir sowieso ständig zu Hause

In welcher Jahreszeit verbringen wir wohl die meiste Zeit in unseren eigenen vier Wänden? Genau, im Winter. Warum sollten wir es uns dann nicht genau in dieser Zeit am gemütlichsten machen? Zur Gemütlichkeit gehören eben auch ein bisschen Hygiene und Ordnung. Da fühlt man sich gleich noch ein bisschen wohler.

5. Die guten Vorsätze

Im Januar sind wir noch so gerade im Gute-Vorsätze-Modus. Das lässt aber mit jedem Tag jenseits des Jahreswechsels nach. Deswegen sollten wir die Energie nutzen und auch den Frühjahrsputz nicht auf die lange Bank schieben. Los geht's!

Frühjahrsputz - die Checkliste mit Anregungen:

  • Fenster putzen
  • Schränke ausräumen, aussortieren und putzen
  • Vorratsschrank/Gefrierfach ausmisten
  • Backofen, Mikrowelle reinigen
  • Kühlschrank und Gefrierfach reinigen, ggf. abtauen
  • Kaffeemaschine, Wasserkocher entkalken
  • Badezimmer gründlich putzen
  • Holzböden wischen
  • Vorhänge waschen
  • Staub wischen
  • Teppich ausklopfen
  • Kleiderschrank aussortieren und Sommersachen schon mal rausholen
  • Bettdecken und Kissen waschen
  • Wichtige Unterlagen abheften

Und was putzt ihr?

Fallen euch noch mehr Sachen ein, die beim Frühjahrsputz erledigt werden sollten? Dann schreibt uns in den Kommentaren! Wir freuen uns auf eure Ideen, die wir in einem Artikel sammeln werden.

win

Kommentare (2)

Kommentare (2)

  • Anonymer User
    Anonymer User
    Lampen fehlen auch und vor allem die Kabel an sämtlichen Geräten. Bei den Rolladen wird oft nur die Außenseite geputzt - wenn das Fenster zu öffnen ist unbedingt auch von innen - testet mal bei Euren 'sauberen Freunden' :-)
  • Anonymer User
    Anonymer User
    Naja... Die Chekliste ist nicht gerade hilfreich... Wenn ich das alles NUR einmal im Jahr (auch nur zweimal jährlich) machen würde, wäre ich wohl sowas wie ein Messie...

    Zum Frühjahrputz gehört bei mir zB Keller und Dachboden richtig aufräumen (Haben dort Stauräume) bzw Sachen aussortieren und Spenden oder Entsorgen. Terasse vom Winterspuren befreien. Rolladen Putzen... Halt so Sachen, die man wirklich nicht oft macht, aber Staubwischen, Fensterputzen usw Stehen eh bei mir auf der Regelmäßigen Liste ;-)
Bild Montagsnl

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!

PRODUKTEMPFEHLUNGEN

Topseller

Unsere Empfehlungen

BrigitteNewsletter
Noch kein Fan?Folge uns jetzt auch auf Facebook
Fan werden

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Darum solltet ihr den Frühjahrsputz besser im Winter erledigen

Warum den Frühjahrsputz lange vor sich herschieben, wenn es gute Gründe gibt, ihn schon im Winter zu erledigen?

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden