Mobile Ansicht
Für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht wechseln
Weiterlesen Mobile Ansicht

Wie ihr euch die Silicagel-Beutelchen zunutze machen könnt

Ihr schmeißt die Silicagel-Tütchen in euren neuen Schuhen angewidert weg? Falsch! Damit könnt ihr unter anderem verhindern, dass eure Autoscheiben beschlagen ...

Warum da "Do not eat, throw away!" draufsteht

Kleine Entwarnung vorweg: Die kleinen weißen Päckchen mit Silicagel, die euren neu gekauften Schuhen, Taschen und Geräten beiliegen, sind absolut harmlos. Auch wenn draufsteht: "Do not eat, throw away!“. Die Päckchen enthalten lediglich Kieselgel, das unglaublich viel Feuchtigkeit binden kann und die Ware trocken halten soll.

Die Warnung dient nur dazu, um eine Verwechslung mit Lebensmitteln (Zucker oder ähnlichem) zu verhindern. Denn auch, wenn das Granulat völlig ungiftig ist: Zum Essen ist es nicht geeignet. Doch die Industrie setzt es sogar ein, um Lebensmittel vor Feuchtigkeit zu schützen – Gewürze oder die Nori-Algen aus der japanischen Küche. Auch als Katzenstreu wird es verkauft.

Und: Das Kieselgel ist nicht nur harmlos, es ist sogar wahnsinnig nützlich, um alles Mögliche vor Feuchtigkeit zu schützen, Gerüche zu tilgen und Schimmel zu vermeiden.

8 Beispiele, wie ihr euch die Päckchen zunutze machen könnt

  • Wer seine Kamera, sein Tablet und andere Geräte unterwegs vor Feuchtigkeit und Kondenswasser schützen will, sollte sie in eine Plastiktüte packen und Silicagel-Päckchen hineintun. Das kann besonders in feuchten Regionen wie den Tropen lebensverlängernd auf eure Geräte wirken. Es gibt sogar Berichte, wonach ins Klo gefallene Handys mit Silicagel gerettet werden konnten ...
  • Ihr packt eure Bücher und Kleider bis zum nächsten Flohmarkt in den Keller oder in einen anderen ungeheizten Raum? Legt ein paar Päckchen dazu, damit sich keine Gerüche oder gar Schimmel bilden.
  • Im Auto riecht's muffig? Dann könnt ihr auch Silicagel verwenden. Mit einem 100-Gramm-Beutelchen erreicht ihr aber nicht viel, da solltet ihr dann schon ein oder zwei Kilo kaufen. Mit etwas Glück erreicht ihr damit auch, dass die Scheiben nicht mehr beschlagen.
  • Wer auf Reisen Medikamente trocken halten muss, packt sie in eine Dose oder Tüte - und ein Tütchen Silicagel dazu.
  • Auch für Camper ist Silicagel super: Zum Verstauen von Zelten und Isomatten, und unterwegs zum Trockenhalten von Salz und Gewürzen.
  • Silicagel hilft, eure Schuhe und eure Tasche wieder trockenzukriegen, die im Regen nass geworden sind.
  • Fotos lagern: Ihr habt noch alte Fotos, die euch am Herzen liegen? Packt Silicagel mit in den Karton.
  • Sporttasche: Es lässt sich nicht vermeiden, nach dem Training verschwitzte Sportkleidung in die Tasche zu packen. Silicagel bindet Feuchtigkeit - und Gerüche.

Kaufen und Recyceln

Silicagel könnt ihr im Netz kaufen – auch in Kilobeuteln, die dann sinnvoll sind, wenn ihr das Auto oder feuchte Räume trocknen wollt. Das Granulat kann bei bis zu 100 Grad Celsius im Backofen getrocknet und danach wiederverwendet werden. Auch praktisch: Gefärbtes Silicagel (z.B. "Silicagel Orange") zeigt an, wann das Kieselgel keine Feuchtigkeit mehr aufnehmen kann und getrocknet werden muss.

Kommentare (2)

Kommentare (2)

  • Anonymer User
    Anonymer User
    Ja vor allem verstecken manche Herstelle einen anderen Stoff in diesem Säckchen - insbesondere Hersteller aus Übersee wie China - und statt der Kieselsäure ist dann Dimethylfumarat drin wovon man starke Kontaktallergien bekommt. Halt ich nicht für sinnvoll diese Säckchen zu verwenden, zumal die oft sowieso überflüssig sind in der Verpackung...
  • Anonymer User
    Anonymer User
    aber Schuhe, Taschen etc. sind meist giftbehaftet, wenn nicht naturgegerbt...nehmen das die Gels nicht auch auf??!! Und in Schuhkartons klebt meist dieser grüne Giftsticker....ich würde mir frisches Gel benutzen...

Unsere Empfehlungen

Bild Montagsnl

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!

Produktempfehlungen

Dein Adblocker ist aktiv!

Wir - die Redaktion von Brigitte.de - wenden uns an dieser
Stelle direkt an dich, unsere Nutzerin!
Danke, dass du Brigitte.de besuchst.

Dein AdBlocker ist jedoch aktiviert.

Da unser Angebot kostenfrei ist, finanziert sich unsere Redaktion über Werbung. Damit wir dir Brigitte.de Inhalte weiterhin in hoher Qualität zur Verfügung stellen können, bitten wir dich, deinen AdBlocker für unser Angebot auszuschalten.

Sobald du deinen AdBlocker ausgeschaltet und die Seite neu geladen hast, erscheint dieses Dialogfeld nicht mehr in unseren Artikeln.

Es ist ganz einfach - und:
So sicherst du die Existenz deines Lieblingsportals.
Vielen Dank!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Wie ihr euch die Silicagel-Beutelchen zunutze machen könnt

Ihr schmeißt die Silicagel-Tütchen in euren neuen Schuhen angewidert weg? Falsch! Damit könnt ihr unter anderem verhindern, dass eure Autoscheiben beschlagen ...

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden