Osterdeko einfach selbstgemacht: Wunderschöne Ideen zum Selbermachen

Tolle Osterdeko: Selbst gemacht? Na klar!

Osterdekoration muss nicht teuer sein: Vieles kann man mit wenig Aufwand zu Hause selber machen - mit tollen Effekten und jeder Menge "Ohhh's" und "Ahhh's". Toller Nebeneffekt: Selbstgemachte Osterdeko lässt auch viel Raum für Kreativität und schöne Bastelstunden mit der ganzen Familie.

Vorkenntnisse sind oftmals nicht erforderlich und viele der benötigten Materialien habt ihr ohnehin schon zu Hause - oder ihr könnt sie ganz einfach günstig kaufen. Wusstet ihr zum Beispiel, dass ihr mit Eierschalen wahre Bastelwunder vollbringen könnt? Wir zeigen euch jede Menge kreative Bastelideen, die eure Ostertischdeko kreativ befeuern, und Anleitungen, mit denen ihr eure Osterdeko basteln könnt.

Los geht's ganz klassisch mit Ostereier färben und dem obligatorischen Eier bemalen, aber natürlich basteln wir auch den Osterkranz selbst, schmücken den Osterstrauß, basteln Osternester und stellen eine kreative Tischdeko zusammen. Fortgeschrittene Bastelprofis können mit unseren Ideen aber sogar Osterhasen oder Eierwärmer nähen. Neugierig? Dann los, lasst uns Osterdeko basteln!

Bastelideen für selbstgemachte Osterdeko

Schönfärberei: Ostereier gestalten

Bunte Ostereier mit Buchstaben für die Osterdeko

Ostern lässt grüßen! Einfach selbst klebende Buchstaben (aus dem Papierwarenladen) auf die Schalen kleben, die Eier in Pastellfarben einfärben und Buchstaben wieder abziehen. Als stilechter Rahmen dient eine simple Eierpappe, farblich passend bemalt.

Hier gibt es noch mehr Tipps fürs Eier färben.

Frühlingsboten: Blumendeko für frühlingshafte Osterdeko

Frühlingsboten für die Osterdeko

Nach dem langen Winter sind die ersten Blüten echte Blickfänger, die jede Ostertafel schmücken. Hyazinthen, Tulpen und Narzissen drängen sich in verschiedenen alten Krügen, die Sie zum Beispiel auf Flohmärkten finden.

Glanzpunkte: Ostereier als Hingucker

Osterstrauch für die Osterdeko

Bunt schimmernde Pailletten machen diese Eier (ca. 7,5 cm lang) zu einem auffälligen Schmuck im Osterstrauß.

Statt Platzkarten: Osterdeko aus Blumen

Osterdeko mit frischen Blumen für die Festtafel

Aus festem Papier ein Ei ausschneiden, mit zwei Schlitzen versehen und eine Frühlingsblume durchstecken - fertig ist die österliche Tischdeko. Und wer auf einer festen Sitzordnung besteht, kann mit Goldstift die Namen aufmalen.

Langohren: Osterhasen nähen

Osterhasen für die Osterdeko selber nähen

Diese Osterdeko ist im Nu selbst genäht sind diese 26 cm großen Häschen aus Baumwollstoff.

Osterdeko einfach selbstgemacht: Wunderschöne Ideen zum Selbermachen

Anleitung: Auf einem Kopierer die Zeichnung auf 27 cm Höhe vergrößern und ausschneiden. Dieses Schnittteil doppelt aus gestreiftem oder kariertem Baumwollstoff (Stoff rechts auf rechts aufeinander legen) mit 6 mm breiter Nahtzugabe zuschneiden, den Fadenlauf beachten.

Mit kleinen Stichen rundherum die Naht steppen, dabei einen Schlitz zum Wenden und Füllen des Hasens offen lassen. Das Teil wenden, mit Füllwatte ausstopfen und den Schlitz zunähen. Mit Perlgarn ein Gesicht auf den Hasen sticken, die Augen im Knötchenstich, die Barthaare und die kleine Nase im Spannstich.

Auf den Geschmack gekommen? Dann zeigen wir euch hier, wie ihr süße Vögelchen als Osterdeko näht.

Hasenkissen: Frische Dekoideen für euer Zuhause

Hasenkissen selber machen

Silberblick Herr und Frau Hase haben hier Platz genommen. Sie werden aus Leinen selbst genäht. Für den ausdrucksvollen Blick sorgen Perlmuttknöpfe als Augen. Vase: DasLagerhaus; rechteckiges Kissen: Glockengiesser Collection; Schokoeier: Lindt.

Osterdeko einfach selbstgemacht: Wunderschöne Ideen zum Selbermachen

Anleitung Auf die gewünschte Größe die Zeichnung auf einem Kopierer vergrößern, die gerade Linie für das kleine Kissen auf 27 cm, für das große auf 34 cm. Den Hasen aus doppelt gelegtem (rechts auf rechts) Leinenstoff in Naturfarbe oder Weiß, mit rundherum 1 cm Nahtzugabe zuschneiden, Fadenlauf beachten. Auf beiden linken Stoffseiten alle spitzen Winkel der zu steppenden Linie mit aufbügelbarer Vlieseline (Freudenberg Vliesstoffe) verstärken.

Die Teile rundherum zusammensteppen, dabei einen Schlitz zum Wenden und Füllen offen lassen. An den spitzen Winkeln die Nahtzugabe bis an die Steppnaht einschneiden. Das Teil wenden. Den Hasen mit Füllwatte (Kaufhaus) fest ausstopfen und den Schlitz mit der Hand zunähen. Für die Augen zwei weiße Perlmuttknöpfe (Ø ca. 16 mm) auf jeden Hasenkopf nähen, dabei durch den Kopf durchstechen und den Faden etwas anziehen.

Osterhasen-Karte als Einladung verschicken

Osterkarte mit Hasenmotiv

Ohren auf! Ein Hase aus Papier bittet zu Tisch. Ihr könnt auf ihm auch Ostergrüße verschicken oder ihn als Platzkarte einsetzen. Anleitung: Ihr braucht dünnes Tonpapier in drei verschiedenen Farben, zum Beispiel in Weiß, Grün und Braun, sowie Kleber. Die Zeichnung auf einem Kopierer auf 16,5 cm Höhe vergrößern.

Osterdeko einfach selbstgemacht: Wunderschöne Ideen zum Selbermachen

Das Tonpapier in jeder Farbe zur Hälfte in den Bruch falten. Die Zeichnung an der gestrichelten Linie an den Bruch legen. Jeweils eine Hasengröße mit Kopierpapier auf eine Farbe Tonpapier übertragen und jede Hasengröße doppelt mit einem Cutter so ausschneiden, dass die Pfoten (bei den beiden größeren Hasen auch der Kopf) zusammenhängen, wenn man die zugeschnittenen Hasen im Bruch auseinander faltet. Nun die drei Hasen (jeweils Klein auf Groß, Bruch auf Bruch) aufeinander kleben. Dann die Karte z. B. mit einer Brunch-Einladung beschriften.

Bedruckte Servietten mit Hasenmotiven selber machen

Bedruckte Servietten mit Hasenmotiven

Klare Linie Mit Textilmalfarbe wird das feine Hasenmotiv auf Servietten einfach aufgestempelt. Zum Bestellen: Eine 45 x 45 cm große weiße Leinenserviette kostet 9,50 Euro, Studio 39 - Butzer. Der ca. 10 x 14 cm große Hasenstempel kostet 16,90 Euro, Stempel Art; Salz- und Pfefferstreuer: Villeroy & Boch; Eierbecher: Mahafaly; Teller: Wedgwood.

Anleitung: Ihr braucht weiße Leinenservietten, einen Stempel mit Hasenmotiv und Textilmalfarbe (Marabu) in Grün oder Braun. Die Farbe mit einem Pinsel auf Plastikfolie verstreichen, wie beim Stempelkissen den Stempel darauf drücken und die Stempelfläche gleichmäßig befeuchten. Den Stempel in eine Servietten-Ecke drucken und die Farbe nach der Gebrauchsanweisung waschfest machen.

Eierwärmer mit Hasenohren selber nähen

Eierwärmer mit Hasenohren

Damit die Frühstückseier nicht so schnell kalt werden, bekommen sie Mützen aufgesetzt. Die Eierwärmer, das ganze Jahr über eine ebenso praktische wie originelle Tisch-Deko, werden selbst genäht. Eierbecher (von links): Rosenthal (2), Fürstenberg, Arzberg; Tablett: Villeroy & Boch.

Anleitung: Auf einem Kopierer die Zeichnung auf 26 cm Höhe vergrößern. Dann haben alle Schnittteile für die drei verschiedenen Eierwärmer (Huhn = grüne Linie, mit Spitze = braune Linie, mit Ohren = orangerote Linie) die richtige Größe. Für den Huhn-Eierwärmer Filz in einer gewünschten Farbe doppelt legen, mit Schneiderkopierpapier (helles für dunklen Filz und umgekehrt) den Schnitt aufzeichnen und innerhalb des Huhnes knapp neben der Linie den doppelten Filz zusammensteppen.

Osterdeko einfach selbstgemacht: Wunderschöne Ideen zum Selbermachen

Die gerade Schnittkante bleibt offen. Das Huhn an der Linie ausschneiden und auf beide Seiten des Kopfes eine kleine Perle als Auge aufnähen. Für den Eierwärmer mit Spitze das Schnittteil 3-mal ohne Nahtzugabe aus Filz in einer gewünschten Farbe zuschneiden und die Teile an den geschwungenen Kanten knappkantig zusammensteppen. Für den Eierwärmer mit Ohren den Schnitt 2-mal mit 5 mm Nahtzugabe zuschneiden (Fadenlauf beachten) und jeweils auf die linke Stoffseite aufbügelbares Volumenvlies (Freudenberg Vliesstoffe) aufbügeln. Die einzelnen Teile eventuell nach Stoffmuster oder eigener Fantasie durchsteppen, danach rechts auf rechts aufeinander legen und rundherum zusammensteppen. Dabei an der großen Rundung einen Schlitz zum Wenden offen lassen. Das Teil wenden, den Schlitz mit der Hand zunähen und die breite Rundung bis an die gestrichelte Linie (im Schnitt eingezeichnet) nach innen in den Eierwärmer stülpen.

Ihr habt noch nicht genug? Dann geht's hier weiter mit Anleitungen fürs Osterbasteln.

Osterdekoration selber machen: Mehr Ideen

Gut, dass es so viele schicke Osterideen zum Selbermachen bei Pinterest gibt. Wir zeigen die schönsten.

Dank einer detaillierten Anleitung von Danielle (Dandee Designs) für hellobee.com, kann sich wirklich jeder diese bezaubernde Häschen-Girlande basteln!

Öko-Ostern: Das Living-Magazin "Better Homes and Gardens" färbt seine Ostereier dieses Jahr mit natürlichen Zutaten, wie z.B. Traubensaft, Karotten oder Blaubeeren.

Kuschelig: Die niedlichen Häschen aus Garn und Styropor sind das perfekte Projekt für einen Oster-Bastel-Tag mit Kindern. Die Anleitung findet ihr bei allfreekidscraft.com.

Servietten-Osterhasen in Pastellfarben oder mit einem schönen Muster darauf sehen besonders schön aus. Melanie von meinegruenewiese.blogspot.de zeigt, wie man die Serviettenhasen faltet.

Für alle Häkel-Hasen unter den Osterfans: Die Applikationen sind im Handumdrehen gehäkelt und können zu Broschen, Aufnähern oder einfach als Glas-Deko weiterverarbeitet werden. Auf weaverbirdie.blogspot.com.es lernt ihr, wie man die Hasen häkelt.

Die Vintage-Oster-Anhänger von wingsofwhimsy.wordpress.com sind superleicht zu basteln: Einfach ein Bild aussuchen und auf Fotopapier ausdrucken, auf Pappe (z.B. Cornflakes-Boxen) aufkleben und die Löcher ausstanzen. Schon kann man die süßen Bildchen überall zu Hause aufhängen!

Was man mit einem alten Buch und etwas gemustertem Bastelpapier alles zaubern kann! Zum Beispiel diese tolle Oster-Wimpelgirlande von simpleasthatblog.com

Facettenreich: Warum nicht mal die Ostereier in nur einer Farbe und dafür in verschiedenen Nuancen einfärben? "Country Living" hat es ausprobiert.

Die Bloggerin und Künstlerin Alisa Burke hat ihren Eiern mit verschiedenen Stiften und Utensilien viele kreative Anstriche verpasst. Erstaunlich, wie besonders die Eier dank Q-Tips und etwas Farbe aussehen können!

Die Tierbecher sind schnell gebastelt und passen perfekt auf jede Kinderparty mit Osterthema! Anna von "The Imagination Tree" erklärt auf ihrem Blog, wie man aus einfachen Bechern Häschen-Becher macht.

Dank diesem süßen Kuscheltier sind die Stoffreste, die man die letzten Jahre im Schrank aufbewahrt hat, doch nochmal zu etwas gut! Kim von "Seven Thirty Three" kam auf diese Idee und zeigt euch hier, wie es geht: Zur Anleitung.

Anstatt die Eier nur bunt einzufärben, kann man sie auch in coole Charaktere wie einen Piraten oder einen Ritter verwandeln! Nosolobebes.com hat noch drei andere Ideen für ausgefallene Eier in ihre Liste gepackt: Zur Liste.

Ob mit Spitze, Tafelfarbe oder Stickgarn: Diese Liste zeigt noch 40 weitere kreative Möglichkeiten, Eier aufzustylen. Zur Liste von Brit + Co.

Bloggerin Kristyn von "Lil' Luna" hat 40 Bilder zum Ausdrucken zusammengestellt, die als Poster oder für Verpackungen und Geschenke genutzt werden können.

Die Karotten aus Stoff von "Fine Craft Guild" sehen wunderschön auf einem gedeckten Ostertisch aus! Man kann sie aber auch mit Süßigkeiten füllen und verschenken.

Die "Bunny-Box" von Martha Stewart verschönert die Sandwiches der Kinder oder dient als Verpackung für süße Geschenke wie Kuchen und Süßigkeiten. Dank der praktischen Vorlage muss man die Form nur ausdrucken, ausschneiden und falten!

Eine klassische Osterdeko mit ausgeblasenen Eiern, die von Martha Stewart in einen Glasbehälter gefüllt wurden.

Hungriger Hase: Aus toll gemusterten Stoffen und einem Reißverschluss hat Ashley Hackshaw so einen coolen Rucksack gezaubert. Nicht nur für Kinder geeignet!

Dieser Umschlag ist eine tolle Abwechslung von den öden, immergleichen und gekauften Osterkarten. Als Grußkarte kann man die Vorlage der Bloggerin von "Crazy Speech World" nehmen. Super!

DIY-Osterkorb: Als Hase getarnt, beherbergt dieser selbstgemachte Korb die bemalten Eier, Süßigkeiten und andere kleine Überraschungen. Die Anleitung findet ihr bei Mermag.com.

Es müssen ja nicht immer Hasen sein: Diese Eier von Martha Stewart haben ein süßen Marienkäfer-Print.

Noch eine tolle Girlande: Ausdrucken, ausschneiden und schon kann dekoriert werden! Die Vorlagen gibt es hier.

Diese Eier werden nicht schlecht: Superschöne Ostereier aus Holz können auch ruhig noch ein wenig länger liegen bleiben. Für ein längeres Ostergefühl! Zur Anleitung

Süße Sache: Diese kleinen Geschenkboxen sind gut als Verpackung für Smarties geeignet. Kinder können auch ihre eigenen Boxen basteln und sie an Freunde oder Schulkameraden verschenken. Die Anleitung findet ihr hier.

Alles Jute: Dieser entzückende Jutebeutel hat angenähte Hasenöhrchen und ein Gesicht, das jeden bei der Arbeit oder beim Einkaufen entzücken wird. Die Anleitung dazu gibt's bei Wear The Canvas.

Diese süßen Häkelhasen sind nicht nur eine hübsche Osterdeko, sondern sie können nach dem Fest auch als Kuscheltier benutzt werden. Wie man sie macht, erfahrt ihr hier.

Ideales DIY-Projekt für Kinder: Am besten sehen die kleinen Schmetterlinge in vielen verschiedenen Mustern und Farben aus. Hier gibt's die Anleitung.

Gute Idee: Statt eines Osterkorbes einfach mal eine Schale in Hasenform verschenken! Was man braucht und wie man sie macht, zeigen Alice & Lois.

Noch eine einfach zu bastelnde Deko für den Ostertisch: Hasen aus Klopapierrollen und Papier.

Dieses Ei macht ein langes Gesicht und wünscht uns allen frohe Ostern!

Für alle, die an Ostern gerne spielen: Beim "DIY Easter Bunny Bean Bag Toss" geht es darum, die kleinen Säckchen in Möhrenform im Mund (oder auch dem Bauch) vom Hasen zu versenken. Die niedliche Anleitung findet ihr bei Pink Stripey Socks.

Diese raffinierten Boxen gibt es in Häschen- oder Kükenform auf Etsy.com zu kaufen.

Diese Kissen in Hasenform verzaubern jede Couch in eine Osterwiese. Man kann ihnen auch ein süßes Gesicht aufsticken. Hier erfahrt ihr, wie's geht.

Mit der Schritt-für-Schritt-Anleitung sind die Origami-Häschen zum Befüllen im Handumdrehen gebastelt.

Eine süße Idee namens "Bunny Jars" für alle, die zu Ostern gerne selbstgemachte Marmelade oder andere Leckereien in Gläsern verschenken. Einfach ein paar Plastikhasen kaufen und mit Heißkleber auf die Deckel der Gläser kleben.

Die Farbkarten vom letzten Umzug in Form von Eiern ausschneiden und auf ein schönes Band ziehen und schon hat man eine schöne Girlande. Gefällt uns sehr! Zur Bastelanleitung.

Die kleinen Pillow-Boxen aus Klopapierrollen sind nicht nur zu Ostern schön. Illustratorin Sonja Eggers hat für die Malfaulen unter uns sogar PDFs mit Tiervorlagen designt, die nur noch aufgeklebt werden müssen. Die Vorlagen und die Bastelanleitung findet ihr hier.

Sticker kommen nie aus der Mode. Diese niedlichen Vorlagen kann man sich runterladen und dann kleben, was das Zeug hält!

Die mit der Kratztechnik bearbeiteten Eier sind kein einfaches DIY-Projekt für nebenbei. Man braucht Geduld, ein ruhiges Händchen und einen Zahnarztbohrer. Aber schön anzusehen sind sie auf jeden Fall! Hier gibt's die Anleitung.

Zerbrechen sicher nicht: Eier aus Zement sind leicht zu machen und sehen cool mit goldfarbenen Akzenten aus. Camille Styles zeigt, wie's geht.

Dieser perfekt gedeckte Tisch ist eine schöne Inspiration und steigert unsere Vorfreude auf (hoffentlich) sonnige Ostertage.

Diese Geschenk-Anhänger für kleine Osterüberraschungen sind eine Freude für alle Vintage-Fans. Die Druckvorlagen findet ihr bei Lia Griffith.

Sticker kann man beim Eierbemalen auch als eine Art Schablone nutzen. Zur Anleitung.

Da sehen wir Schwarz: Die Eier wurden erst schwarz gefärbt und dann mit einem weißen Stift mit tollen Mustern verziert. Unauffällig und schön. Die Idee stammt von Caisak.

Diese wunderschönen Eier sind handbemalt und auf Etsy.com erhältlich. Wer sich traut, kann selbst versuchen, seine Ostereier zu bemalen. Aufwendig, aber richtig schön!

Noch eine prima Anregung für jeden, der die knalligen Farben auf Ostereiern satt hat und lieber etwas in schwarz-weiß zwischen seiner Deko haben möchte. Hier geht's zur Anleitung.

Mit Gemüse und anderen Lebensmitteln kann man seine Ostereier auf natürliche Art und Weise einfärben. Die Videoanleitung gibt es bei Design Happens.

Eine Inspiration für Vintage-Eier: Man kann seine Ostergrüße auch einfach mal aufstempeln. Gesehen bei Herz Allerliebst.

Anstatt auf Post-its oder Karten, kann man zu Ostern kleine Nachrichten an seine Liebsten auch auf Eier schreiben. Homemarit zeigt, wie's funktioniert.

Angemalte Eierkartons, die mit kleinen Überraschungen gefüllt sind, mögen wir. Vor allem wenn sie so hübsch aussehen wie diese. Die Bastelanleitung findet ihr hier.

Die Milch (oder auch die angesagten Smoothies) können zu Ostern in schöne Flaschen gefüllt und mit Hasenohren aus Pappe versehen werden. Das macht alles nochmal süßer.

Karten und Anhänger in zarten Farben lieben wir! Hier kann man sie kostenlos herunterladen und einfach ausdrucken.

Hasen aus alten Büchern und Eiern machen auf jeden Fall mehr her als nur der bemalte Klassiker. Raumfee hat die Anleitung.

Zu Ostern darf es gern mal etwas Metallic sein. Mit Türkis zusammen eine perfekte Kombi! Zuerst die Eier einfärben, danach Muster nach Wahl mit einem metallicfarbenen Stift aufmalen, fertig.

In dieser süßen Karte versteckt sich ein Küken! Erhältlich auf Etsy.com

Dieses Häschen wartet nur darauf, ausgedruckt und aufgehangen zu werden. Hier geht's zu den Vorlagen.

Auch die Hipster haben dieses Jahr die Möglichkeit zu basteln: Man muss die Prints nur auf Tattoopapier drucken und aufkleben. Die Vorlagen hat One Good Thing.

Ein Ei, das mit einem hübschen Band umwickelt wird: So leicht kann Osterdeko sein. Idee von Herz Allerliebst.

Wer seine Ostereier lieber natürlich einfärben möchte, findet bei yourhomebasedmom.com eine Anleitung.

Auch mit schönem Seidenpapier kann man rumeiern. Wie genau, erfahrt ihr bei Indecora.

Wollig: Diese kleinen Hasen wollen wir an Ostern nicht missen. Deswegen machen wir sie ganz schnell selber - So geht's.

Was mit Gläsern funktioniert, peppt auch Eierkartons auf: Bloggerin "Fräulein Klein" hat diesen Trend für sich entdeckt und liefert Inspiration.

Auch eine tolle Idee: Die Motive mithilfe von Back- und Ausstechformen zurechtschneiden. Dazu noch ein paar geometrische Formen und selbstgedruckte Etiketten und schon hat man moderne und individuelle Osterkarten. Northstory zeigt, wie einfach das ist.

Diese süßen Häschen zaubern jedem ein Lächeln ins Gesicht, versprochen! Von Gelb über Grün bis Lila und Blau - diese Hasen sind einfach süß. Schnell die PDF-Datei herunterladen, ausdrucken und die Geschenke damit verpacken!

Was "Frohe Ostern" in anderen Sprachen heißt? Der Hasenkopf verrät es uns! Gesehen bei Sinnenrausch.

Schon lange kein Kindergarten-Kram mehr: Mit Pappmaché oder Gips überzogene Ballons, die dann als Deko verwendet werden. Die Idee stammt von Caisa K.

Die Eier wurden mithilfe von Zierdeckchen dekoriert. Dank der schönen Pastellfarben sehen sie besonders lieblich aus. Die Anleitung findet ihr bei Urban Comfort.

Die Ostertasche aus Papptellern ist ein tolles Geschenk, das man mit Kindern zusammen basteln kann. Hier geht's zur Anleitung.

Warum nicht mal ein Ei in einem Ei verpacken? Sussle zeigt euch wie.

Zugegeben: Für diese Eier braucht man eine Menge künstlerisches Talent und Feingefühl. Aber sie sehen einfach schön aus! Idee von The Caroline Johansson.

Um diese Girlande zu basteln, braucht man nur beidseitig gemustertes Papier, einen Tacker und ein schönes Band. Wie es dann weitergeht, seht ihr hier.

"Frohe Ostern": so simpel, so schön. Gesehen bei Herz Allerliebst.

Wie schön, dass man nur mit Eiern und einem Filzer so wunderbare Deko zaubern kann. Gesehen bei Lilluna.

Das Papiertüten-Häschen eignet sich prima als Ersatz-Brotdose für Kinder. Oder man nimmt kleinere Papiertüten und verschenkt sie an die Gäste nach dem Osterfrühstück. Zur Anleitung.

Zusammen mit anderen Eiern und Federn in einem Glas sehen diese schlichten Eier einfach hübsch aus. Idee von Herz Allerliebst.

Die schwarz-weißen Eier kommen besonders gut in farbigen Eierkartons zur Geltung. Idee von The Caroline Johansson.

Was man noch mit alten Büchern machen kann, zeigt Bloggerin Sally von "Love Of Homes": Einfach einen Pom Pom auf die ausgeschnittenen Seiten kleben und schon hat man einen putzigen Häschen-Bilderrahmen. Entdeckt bei Love of Homes.

Kalligraphie-Fans aufgepasst: Mit Tattoo-Papier kann man diese bildschönen Eier kreieren! Und zwar so.

Mit Glitzer lassen sich tolle Muster auf Eier zaubern. Man braucht nur Eier, Glitzer und Kleber. Bei Girl. Inspired. gibt's die Anleitung.

Ausgeblasene Eier kann man auch als Mini-Vasen verwenden, indem man oben etwas abbricht und kleine Blumen (z.B. Maiglöckchen) hineinstellt. Zur Anleitung.

Aber auch mit Blumen, die eine größere Blüte haben, kann man seine Wohnung österlich schmücken. Die Anleitung gibt es bei Little Inspiration.

Seine Karten kann man auch mit etwas Persönlichem wie seinen Fingerabdrücken verschönern. Aus dem Abdruck vom Daumen kann man einen Hasen machen. Der Rest (oder die Abdrücke der Kinder) werden zu Küken. Hier gibt's die Anleitung.

In bunten Farben angemalt sehen die Spitzen der Eierkartons auf einem Faden aus wie Blüten. So entsteht eine hübsche Upcycling-Girlande. So geht's.

Anstatt geometrischer Formen und Pastellfarben setzt die DIY-Seite "Brit + Co" auf selbstgemalte Pünktchen. We like!

Dip Dye sieht nicht nur in den Haaren grandios aus, sondern auch an Eiern. Diese kann man dann anstelle von Platzkarten nehmen, wenn man ihnen ein kleines Schild umbindet. Was ihr braucht und wie es geht erfahrt ihr hier.

Man kann seinen Gästen auf Eiern auch ein paar nette Worte hinterlassen: Einfach einen netten Spruch auf ein Ei stempeln und auf den Tellern verteilen. Brit & Co zeigt, wie's geht.

Diese Eier kann man sogar noch nächstes Jahr verwenden: Sie sind aus Holz und genau wie die handelsüblichen Ostereier bemalt. Die Anleitung findet ihr hier.

Auch mit Fäden umwickelte Eier können toll aussehen. Einfach knalliges Garn besorgen und loslegen! Martha Stewart zeigt euch, wie's geht.

Ob Colour Blocking, mit Gold oder verkleidet: Audrey von This Little Street hat fünf großartige Varianten zusammengestellt, um Eier zu stylen.

Ein uralter Trick, den alle Kinder kennen: Mit Wachs Akzente setzen. Funktioniert auch auf Ostereiern! Und zwar so.

"No biggie" heißt übersetzt in etwa "keine große Sache". Und diese Girlande ist es von der Schwierigkeit her auch nicht. Trotzdem ist sie bunt und fröhlich und passt ideal auf jede Osterparty. Zur Bastelanleitung.

Wir lieben den schwarz-weiß Trend! Gesehen bei Limilee.

Knotenpunkt: Die Eier sehen dank der dünnen Bänder besonders lieblich aus. Die Idee stammt von A Subtle Revelry.

Batik-Eier: Mit Gummibändern und Farbe kann man coole Muster zaubern. Hier gibt's die Anleitung.

Falls man künstlerisch nicht so begabt ist, kann man ohne großen Aufwand etwas auf die Eier kritzeln. Wie man hier sieht, kann auch das wunderbar aussehen. Die Anleitung gibt's bei Paper & Stitch.

Wer mal wieder mit Masking Tape basteln möchte, beklebt seine Ostereier damit. Sieht besonders mit Neonfarben klasse aus. Zur Anleitung.

Fotos: Julia Hoersch Produktion: Dietlind Wolf Fotos: Heiner Orth Produktion: Gerd Sommerlade Entwürfe: Lisa Blum-Minkel Text: Susanne Kohl

Kommentare

Kommentare

    Unsere Empfehlungen

    KlickstarterNewsletter
    Bild Montagsnl

    Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

    Melde dich jetzt kostenlos an!

    Diesen Inhalt per E-Mail versenden

    Osterdeko zum Selbermachen
    Osterdeko einfach selbstgemacht: Wunderschöne Ideen zum Selbermachen

    Am Wochenende dekorieren wir - mit goldenen Eiern, süßen Nestern, Hasen und Blütenzweigen.

    Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

    E-Mail wurde versendet
    Deine Mail konnte leider nicht versendet werden