Mobile Ansicht
Für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht wechseln
Weiterlesen Mobile Ansicht

Das Accessoire für den Sommer: Der Luftmaschenbeutel

Da passt alles rein, was im Park Freude macht - ob Fußball, Frisbee oder Pingpong-Schläger. Und Sie können ihn ganz einfach selbermachen.

Das brauchen Sie: 1 Häkelnadel Nr. 6, 200 g gelbe Baumwolle ("Venice" von Langyards, Farbnr. 728.0013, über Tel. 045 31/ 860 00 oder www.wollywood.de)

So geht's: Mit Doppelfaden 2 Luftmaschen (LM) häkeln, dann 6 feste Maschen (FM) in die erste = 1 Tellerchen. Für die erste Schlaufe 6 LM mit 1 FM am Teller befestigen.

Wiederholen, bis 5 Schlaufen fertig sind, darauf je 2 neue setzen (= 10), Vorgang wiederholen (= 20). Jetzt je 1 Schlaufe draufhäkeln, bis 35 cm erreicht sind.

1. Seitenteil: Netz wenden und mit 2 Kettmaschen (KM) zur Mitte vorrücken. 1 FM in die Schlaufe häkeln, 9 weitere erstellen. Wieder wenden, mit 2 KM zur Mitte wandern und 8 Schlaufen häkeln. In dieser Art die Breite auf 5 Schlaufen reduzieren.

Für den Träger: 60 LM mit 2 FM in der Mitte der gegenüberliegenden Schlaufe befestigen. Zur Stabilisierung entlang des Henkels 60 FM häkeln.

Fürs zweite Seitenteil alle Schritte wiederholen.

BRIGITTE Heft 11/08

Kommentare (14)

Kommentare (14)

  • Anonymer User
    Anonymer User
    Hallo Brigitte-Team,

    noch eine Frage: Welche Lauflänge hat denn die oben angegebene Wolle?

    mit freundlichen Grüßen
  • Anonymer User
    Anonymer User
    Liebes Brigitte-Team,

    an welcher Stelle setzt man für das zweite Seitenteil an?

    Und:

    Alle Schritte wiederholen bedeutet, bei den zwei Kettmaschen anzufangen?

    Herzliche Grüße

    Hanna
  • Anonymer User
    Anonymer User
    Liebe Maria,



    die Schlaufen werden mit den festen Maschen an der unteren Reihe befestigt. Sie müssen dafür nicht genau die Mitte der Schlaufe in der unteren Reihe treffen. So können Sie zwei Schlaufen an einer Schlaufe befestigen. Das Häkeln funktioniert in diesem Fall ein bisschen wie eine umgekehrte Pyramide. Am Anfang haben Sie fünf Schlaufen, danach zehn und bei der dritten Runde 20.



    Wir hoffen, wir konnten Ihnen damit weiterhelfen.



    Herzliche Grüße

    Ihr BRIGITTE.de-Team
  • Anonymer User
    Anonymer User
    Vielen Dank für die schnelle Antwort, aber meine Frage ist noch nicht ganz geklärt...

    Wie verbinden sich denn dann diese Schlaufen? Wenn ich nur eine häkel, dann ist es klar: in der Mitte der Schlaufe der Vorherigen Runde zur Mitte der nächsten Schlaufe. Aber wenn zwei Schlaufen jeweils in der Mitte der vorherigen Schlaufe beginnen und enden, dann entstehen ja keine verbundenen Reihen!

    Besten Gruß,

    Maria
  • Anonymer User
    Anonymer User
    Liebe Maria,



    das haben Sie genau richtig verstanden. Sie häkeln an alle fünf Schlaufen jeweils zwei neue dran, die Sie in der unteren Schlaufenreihe befestigen - so wie Sie es in der ersten Reihe am "Tellerchen" gemacht haben. Das sieht aus wie eine Blume.



    Herzliche Grüße

    das BRIGITTE.de-Team

Unsere Empfehlungen

Bild Montagsnl

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!

Produktempfehlungen

Dein Adblocker ist aktiv!

Wir - die Redaktion von Brigitte.de - wenden uns an dieser
Stelle direkt an dich, unsere Nutzerin!
Danke, dass du Brigitte.de besuchst.

Dein AdBlocker ist jedoch aktiviert.

Da unser Angebot kostenfrei ist, finanziert sich unsere Redaktion über Werbung. Damit wir dir Brigitte.de Inhalte weiterhin in hoher Qualität zur Verfügung stellen können, bitten wir dich, deinen AdBlocker für unser Angebot auszuschalten.

Sobald du deinen AdBlocker ausgeschaltet und die Seite neu geladen hast, erscheint dieses Dialogfeld nicht mehr in unseren Artikeln.

Es ist ganz einfach - und:
So sicherst du die Existenz deines Lieblingsportals.
Vielen Dank!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Das Accessoire für den Sommer: Der Luftmaschenbeutel

Da passt alles rein, was im Park Freude macht - ob Fußball, Frisbee oder Pingpong-Schläger. Und Sie können ihn ganz einfach selbermachen.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden