Fliegenpilze: Als Nadelkissen und Deko

Basteln Sie einen Fliegenpilz und nutzen Sie ihn als Nadelkissen - oder basteln Sie gleich mehrere und nutzen Sie sie als sommerliche Deko!

Fliegenpilze: Als Nadelkissen und Deko

Die Idee zu den dekorativen Pilzen hatte DaWanda-Designerin Blinni-Fashion.

Material:

1 Stück Stoff ca. 14 x 14 cm 1 Handvoll Füllwatte 1 leeres Garnröllchen möglichst aus Holz (gibt es auch als Holzrohling im gut sortierten Bastelladen) 14 cm Satinband 3-5 mm breit 1 kleiner Anhänger (in meinem Beispiel ein Pilz aus Tibetsilber) Ein Stück festes Papier oder Pappe, Zirkel, reißfestes Nähgarn, Nähnadel, evtl. Bastelfarben

Fliegenpilze: Als Nadelkissen und Deko

Für die Schablone mit dem Zirkel einen Kreis mit einem Durchmesser von 13 cm auf die Pappe zeichnen, den Kreis ausschneiden und mithilfe dieser Schablone den Kreis auf die linke Stoffseite übertragen. Den Stoff entlang der Linie ausschneiden.

Fliegenpilze: Als Nadelkissen und Deko

Nun den Stoffkreis rundherum mit Nadel und Faden im Heftstich heften, dabei den Stoff ca. 0,5 cm nach links einschlagen. Den Heftstich in möglichst gleichmäßigem Abstand von ca. 0,5 cm ausführen, bitte keine Rückstiche, da sich der Faden später zusammen ziehen lassen muss. Die Stiche sehen dann so aus: _ _ _ _ _ _ _ _

Fliegenpilze: Als Nadelkissen und Deko

Jetzt an den Fadenenden ziehen und den Stoff dabei zu einer Art Beutel formen, mit Füllwatte fest ausstopfen und dabei etwas in Form bringen.

Fliegenpilze: Als Nadelkissen und Deko

Die Garnrolle auf die Füllwatte im Beutelchen stellen und halten. Die beiden Fäden jetzt sehr vorsichtig aber fest zusammenziehen und gut verknoten. Eine dritte Hand ist bei diesem Arbeitsschritt sehr hilfreich!

Fliegenpilze: Als Nadelkissen und Deko

Die Fadenenden in die Nadel fädeln, durch den Pilzkopf stechen und seitlich, da wo die Schleife platziert werden soll, wieder ausstechen. Das Satinband zu einer kleinen Schleife legen und zusammen mit dem Anhänger festnähen. Die Schleifenbänder evtl. etwas kürzen. Wer mag, kann das Garnröllchen vorher noch pilzig bemalen. Oder mit verschiedenen Stoffen experimentieren: braun = Steinpilz, hellbeige = Champignon usw...

Fliegenpilze: Als Nadelkissen und Deko

Als Hausfrau findet DaWanda-Designerin Blinni-Fashion einen Ausgleich in ihrem Hobby, dem Nähen. Sie kombiniert gern Stoffe mit anderen Materialien, um daraus etwas Neues, Nützliches oder einfach nur Schönes herzustellen. Mehr Produkte von ihr gibt es in ihrem Shop.

Mehr Ideen...

Fliegenpilze: Als Nadelkissen und Deko

Nadelkissen in allen Formen und Variationen finden Sie bei DaWanda - stöbern Sie im Special!

Kommentare (1)

Kommentare (1)

  • Anonymer User
    Anonymer User
    Hallo,



    ach, wie schön, dass die Fliegenpilze so populär sind! Ich habe genau die gleiche Anleitung schon im März online gestellt! Bei mir fehlen aber die kleinen Schleifchen. Die sind aber auch ganz süß!!



    http://koboldloo.blogspot.com/2009/03/fliegenpilz-garnrollen.html#comments



    Viele Grüße & viel Spaß beim Basteln!! :o))

    Der kleine Kobold Loo

Unsere Empfehlungen

KlickstarterNewsletter
Bild Montagsnl

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Fliegenpilze: Als Nadelkissen und Deko

Basteln Sie einen Fliegenpilz und nutzen Sie ihn als Nadelkissen - oder basteln Sie gleich mehrere und nutzen Sie sie als sommerliche Deko!

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden