Mobile Ansicht
Für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht wechseln
Weiterlesen Mobile Ansicht

Nähen und Stricken: So romantisch!

Unsere zauberhaften Entwürfe zum Nähen und Stricken machen jetzt schon Lust auf den Winter. Alles, was Sie dafür brauchen: Blumenstoffe mit traditionellen Mustern und kuschelige Wolle.

Faltenrock (für Könner) und Schal (für Anfänger)

Anleitung: Faltenrock nähen

Das brauchen Sie: 2 m Stoff (150 cm breit), 1,5 m Futterstoff 15 cm Reißverschluss, Reißverschlussfüßchen, passendes Nähgarn, Packpapier zum Anfertigen des Papierschnitts.

Zuschnitt: 2 Rockrückteile aus gemustertem Stoff, 1 Rockvorderteil aus gemustertem Stoff (im Stoffbruch), 2 Rockrückteile aus Futterstoff, 1 Rockvorderteil aus Futterstoff (im Stoffbruch), 4 Rückpassenteile aus gemustertem Stoff, 2 Vorderpassenteile aus gemustertem Stoff (im Stoffbruch). Das Schnittmuster finden Sie hier

Und so geht's: Alle Teile des Rockes haben den gleichen Schnitt. Der abgebildete Schnitt ist in Größe 38. An den mit *** markierten Kanten kann der Schnitt sehr einfach vergrößert oder verkleinert werden, indem man pro Konfektionsgröße jeweils 1 cm dazugibt bzw. abnimmt. An allen Kanten ist eine Nahtzugabe von 1,5 cm eingerechnet, am Saum 3 cm. Papierschnitt nach Vorlage anfertigen, alle Teile aus Stoff ausschneiden und Kanten mit Zickzackstich versäubern.

Die Rockrückteile in Falten legen: dazu die beiden Ecken der gestrichelten Linien aufeinanderlegen und die senkrechten Stepplinien absteppen. Dann so legen, dass Kellerfalten entstehen, und flachbügeln. Pro Rockteil ergeben sich 3 Falten, d. h., 6 Falten im Rockrückteil insgesamt. Die Falte an der oberen Kante feststeppen. Die Falten im Vorderteil genauso arbeiten.

Rückteile in der hinteren Mitte zusammensteppen, die Naht ab der Markierung oben für den Reißverschluss offen lassen.

Vorder- und Rückteil an den Seitennähten zusammensteppen. Mit langen Stichen entlang der oberen Rockkante nähen, circa 1 cm von der Kante entfernt. Die obere Rockkante einreihen, d. h. den Unterfaden anziehen, bis der Rock die Weite der Passe hat. Fäden verknoten und Falten gleichmäßig verteilen. Alle Schritte mit den Futterteilen wiederholen.

Zwei Rückpassenteile und ein Vorderpassenteil nur seitlich aneinandersteppen. Die übrigen Teile werden später als Belege benutzt. Rock und Futterrock an die Passe heften, so dass beide Seitennähte aufeinanderstoßen. Rockweite ggf. anpassen. Rock und Passe zusammennähen und Nahtzugabe zur Passe bügeln.

Nahtzugabe der Reißverschlussöffnung in Stoff und Futter nach innen umbügeln. Reißverschluss zwischen die beiden Lagen legen und an der Nahtzugabe feststecken, so dass die Reißverschlusszähne exakt unter der Kante liegen. Rock flach ausbreiten, Reißverschluss mit dem Reißverschlussfüßchen feststeppen. Die Passenbelegteile wie oben beschrieben an den Seitennähten zusammensteppen. Den Passenbeleg rechts auf rechts an die obere Kante des Rocks steppen. Belegpasse nach innen wenden, dabei die Kanten beim Reißverschluss einschlagen. Kanten bügeln. Beleg im Schatten der Naht ansteppen.

Unteren Rocksaum und Futtersaum 3 cm nach innen umschlagen und umbügeln. Saum aufschlagen, dann noch mal 1,5 cm nach innen schlagen, so dass die offene Kante entlang dem Stoffbruch liegt. Bügeln und Saum per Hand anheften.

Anleitung: Schal stricken

Das brauchen Sie (für einen Schal, 30 cm breit, 200 cm lang, ohne Fransen): Gedifra Fashion Trend (51% Schurwolle, 49% Polyacryl) 450 g in Farbe 4918 Silbergrau, Stricknadeln Nr. 6, Häkelnadel. Maschenprobe: mit Nadeln Nr. 6 bei glatt rechts 16 M. und 20 R. = 10 x 10 cm. Rippenmuster: 2 M. rechts, 2 M. links im Wechsel stricken.

Und so geht's: 76 M. (inkl. 2 Randmaschen) mit Nadel Nr. 6 anschlagen und im Rippenmuster bis zu einer Länge von 2 m stricken. In die Rechtsrippen Fransenbündel einknüpfen. Dafür ca. 30 cm lange Fäden schneiden. Jeweils 6 Fäden zur Hälfte zusammenlegen, die Schlaufe mit der Häkelnadel durch das Gestrick, dann die losen Fäden durch die Schlaufe ziehen und festziehen.

Stoff für den Rock: "Anneli" von Ikea, 6 Euro/m. Großes Kissen von Ikea. Kleines Kissen von Das 7. Zimmer. Vase von Lene Bjerre. Bodenvase von Das 7. Zimmer. Top von Day Birger et Mikkelsen. Schuhe von Repetto. Eimer von Manufaktum.

Premium-Angebot

: Exklusive BRIGITTE-Anleitungen zum Nachstricken gibt's in unserem Premium-Bereich. Für Abonnentinnen kostenlos, Nicht-Abonnentinnen zahlen 2 Euro: Strick-Anleitungen zum Download

Kissen mit Hotelverschluss (für Fortgeschrittene)

Bommelborte oder Rüschenrand? Kissen, ganz neu gerahmt

  Eine Tapete mit zwei Klebestreifen an die Wand hängen oder einrahmen - das ist ganz einfach. Für die Kissen mit Hotelverschluss sollten Sie besser schon ein wenig Näh-Erfahrung haben.

Eine Tapete mit zwei Klebestreifen an die Wand hängen oder einrahmen - das ist ganz einfach. Für die Kissen mit Hotelverschluss sollten Sie besser schon ein wenig Näh-Erfahrung haben.

ANLEITUNG

Das brauchen Sie (für ein Kissen von 40 x 40 cm): Kissen-Inlett 40 x 40 cm, Nähgarn, Stoff 43 x 107 cm. Achtung: abweichende Maße beim Flachsaumkissen. Alle Angaben inkl. 1,5 cm Nahtzugabe. Kissen mit Kederrand: Stoffstreifen in 170 x 6 cm (ggf. aus mehreren Teilen zusammensetzen), 170 cm Kordel mit Ø 4 mm. Kissen mit Rüsche: Stoffstreifen in 320 x 20 cm (ggf. aus mehreren Teilen zusammensetzen). Kissen mit Bommeln: 165 cm Bommelborte. Kissen mit Flachsaum: ein Quadrat in 47,5 x 47,5 cm und zwei Rechtecke in 47,5 x 36 cm.

Und so geht's: Stoff für Kissenteile zuschneiden: ein Quadrat in 43 x 43 cm und zwei Rechtecke in 43 x 32 cm. Alle Kanten mit Zickzackstich versäubern.

An jedem der beiden Rechtecke wird an einer langen Kante ein Saum von 1 cm doppelt nach links umgeschlagen, flachgebügelt und abgesteppt.

Für den Kederrand: Streifen der Länge nach zur Hälfte falten, die zugeschnittene Kordel in den Stoffbruch legen und den Streifen möglichst dicht an der Kordel entlang zusammensteppen.

Kissenteile rechts auf rechts aufeinanderlegen, die versäumten Kanten bilden dabei den Übertritt. Den Keder Kante an Kante zwischen die Kissenteile legen und das Kissen rundherum zusammensteppen, dabei den Keder in der Naht mitfassen (die Kordel liegt zwischen den Kissenteilen).

An den Ecken die Nahtzugaben des Keders einschneiden, dann lässt er sich besser um die Ecken legen.

Für die Rüsche: Stoffstreifen rundherum mit Zickzackstich versäubern. Links auf links umlegen, den Bruch bügeln. 1 cm parallel zur Unterkante per Hand mit großen Stichen zusammennähen und auf 160 cm, plus 2 cm für den Übertritt, raffen.

Kissenteile rechts auf rechts aufeinanderlegen, die versäumten Kanten bilden dabei den Übertritt. Die Rüsche Kante an Kante zwischen die Kissenteile legen und das Kissen an drei Seiten zusammensteppen, dabei die Rüsche in der Naht mitfassen. Die beiden offenen Kanten der Rüsche umlegen und aufeinandersteppen.

Kissen mit Bommeln: Kissenteile rechts auf rechts aufeinanderlegen, die versäumten Kanten bilden dabei den Übertritt. Die Borte Kante an Kante zwischen die Kissenteile legen und das Kissen rundherum zusammensteppen, dabei die Borte in der Naht mitfassen (die Bommel liegen innen zwischen den Kissenteilen).

Kissen mit Flachsaum: Die Rechtecke, wie oben beschrieben, versäumen. Kissenteile rechts auf rechts legen, die versäumten Kanten bilden dabei den Übertritt. Naht rundherum schließen. Kissen wenden, Nähte flachbügeln. Rundherum im Abstand von 6 cm zur Kante eine Ziernaht setzen.

Kissenstoffe, v. l.: Nina Campbell "Kew Green", 90 Euro/m; Sanderson "Pillemont Toile", ca. 54 Euro/m; Colefax & Fowler "Arles", 120 Euro/m. Tapeten, v. l.: Sanderson "Pillemont Toile", ca. 54 Euro/Rolle; Designers Guild "Zakharov Linen", ca. 67 Euro/Rolle; Sanderson "Joie de Vivre", ca. 59 Euro/Rolle. Kommode von Das 7. Zimmer. Lampe und Krug von Lene Bjerre.

Poncho (für Könner)

In ganz neuen Kreisen bewegen - mit der Rundstricknadel

  Hier dreht sich alles um Sie selbst - und zum Schluss wird ein Poncho draus.

Hier dreht sich alles um Sie selbst - und zum Schluss wird ein Poncho draus.

ANLEITUNG

Das brauchen Sie: Gedifra Akona (50 %Schurwolle, 30 % Polyamid, 20 % Alpaka) 400 g in Farbe 7704, Rundstricknadeln Nr. 5 und 6. Maschenprobe: mit Nadel Nr. 6 bei glatt rechts 16 M. und 20 R. = 10 x 10 cm. Unser Poncho ist für Größe 40. Grundmuster: glatt rechts: in Runden jede Rd. rechts stricken. Rippenmuster: 3 M. rechts, 2 M. links im Wechsel stricken.

Und so geht's: Der Poncho wird in Runden gearbeitet, der Rundenwechsel liegt in der Rückenteilmitte. Dafür 250 M. mit Nadel Nr. 5 anschlagen und 3 cm im Rippenmuster stricken. Zu Nadel Nr. 6 und glatt rechts wechseln, dabei in der 1. Rd. 50 M verteilt abnehmen (2 M. rechts zusammenstricken) = 200 M. gesamt. Nach der 8. Rd. glatt rechts die seitlichen Abnahmen beginnen. Für die betonten Abnahmen bei Vorder- und Rückteil jeweils die seitlichen 2 M. markieren und jeweils vor der Markierung 2 M. überzogen und nach der Markierung 2 M. rechts zusammenstricken.

Diese Abnahmen noch 1 x in der 6. Rd., 8 x in jeder 4., 2 x in jeder 3., 12 x in jeder 2. Rd. wiederholen. Gleichzeitig in 34 cm Höhe ab Bündchen die mittleren 20 M. des vorderen Halsausschnitts gerade abketten. Nach dieser Abnahme in Hin- und Rückreihen und beidseitig des vorderen Halsausschnitts in jeder 2. R. 1 x 3 und 1 x 2 M. abketten. Nach der letzten seitlichen Abnahme die mittleren 30 M. des Rückenteils stilllegen, von den verbleibenden 22 M. pro Schulter die Hälfte auf eine Hilfsnadel nehmen und die Schulternähte sauber schließen: beide Teile rechts auf rechts legen und immer eine M. der Arbeitsnadel mit einer M. der Hilfsnadel zusammenstricken.

Andere Schulter ebenso arbeiten. Für den Rollkragen mit Nadel Nr. 5 die 30 stillgelegten M. und weitere 70 M. aus dem Halsausschnitt aufnehmen und 20 cm im Rippenmuster stricken. Nach 20 Rd. zu Nadel Nr. 6 wechseln und in 23 cm Gesamthöhe die Maschen locker abketten.

Tapete von Colefax & Fowler "Summer Palace", ca. 69 Euro/Rolle. Chaiselongue von KA International "Casablanca", ca. 1550 Euro (bezogen mit "Jerez", 45 Euro/m). Stoff von grünen Kissen "Marienlyst Cypress", ca. 70 Euro/m, und Stoff vom hellen Kissen "Banyon Tree", ca. 91 Euro/m, beide von Designers Guild. Teppich und Glitzerkissen von Vossberg. Kleid von Sandwich. Socken von Falke.

Damen-Mütze (für Fortgeschrittene) und Häkel-Blume (für Anfänger)

Erst kommt die Maschenprobe und dann ihr großer Auftritt

  Wenn Sie sich an die Mütze noch nicht wagen, starten Sie einfach mit der Blumenbrosche - die ist für Anfänger zum Häkeln.

Wenn Sie sich an die Mütze noch nicht wagen, starten Sie einfach mit der Blumenbrosche - die ist für Anfänger zum Häkeln.

ANLEITUNG DAMEN-MÜTZE

Das brauchen Sie: Schachenmayr Boston (70% Polyacryl, 30% Schurwolle) 100 g in Farbe 37 herbstzeitlose, 1 Nadelspiel 7-8. Maschenprobe: mit Nd. Nr. 7-8 bei glatt rechts 12 M. und 18 Rd. = 10 x 10 cm. Unsere Mütze ist für einen Kopfumfang von 54-56 cm. Grundmuster: glatt rechts: in Runden jede Rd. rechts stricken. Rippenmuster: 1 M. rechts, 1 M. links im Wechsel.

Und so geht's: 60 M. verteilt anschlagen und 6 cm im Rippenmuster, weiter 8 cm glatt rechts stricken. Für die verteilten Abnahmen folgende M. markieren: 1., 15. u. 16., 30. u. 31., 45. u. 46., 60. M. In der nächsten Rd. die zwei gekennzeichneten M. mit der folgenden M. rechts überzogen zusammenstricken. Diese Abnahmen in jeder 2. Rd. wiederholen, bis nur noch 12 M. übrig sind. Die übrig gebliebenen M. mit doppeltem Faden zusammenziehen und auf der Rückseite vernähen.

ANLEITUNG HÄKEL-BLUME

Das brauchen Sie: 1 Knäuel Schachenmayr nomotta Boston, Farbe 37, Häkelnadel Stärke 4,5.

Und so geht's: 9 Luftmaschen aufnehmen und mit einer festen Masche zum Ring schließen. In jede Luftmasche rundherum eine feste Masche häkeln. (*) 7 Luftmaschen aufnehmen und mit einer festen Masche in die übernächste feste Masche der Vorrunde schließen. Ab* wiederholen, bis man rundherum ist (5 Luftmaschenbögen).

(+) 1 feste Masche, 5 Stäbchen, 1 feste Masche um den ersten Luftmaschenbogen häkeln. Ab + mit den weiteren Luftmaschenbögen wiederholen. (#) 8 Luftmaschen aufnehmen und mit einer festen Masche von hinten zwischen die Luftmaschenbögen der Vorrunde schließen. Ab # rundherum wiederholen. Jeweils 1 feste Masche, 6 Stäbchen, 1 feste Masche um die Luftmaschenbögen der Vorrunde häkeln.

9 Luftmaschen aufnehmen, wieder von hinten zwischen den Blättern der Vorrunde mit einer festen Masche schließen, rundherum wiederholen. Jeweils 1 feste Masche, 7 Stäbchen, 1 feste Masche in jeden Luftmaschenbogen häkeln. Faden vernähen.

Strickjacke von Stefanel. Bluse von Baum und Pferdgarten.

Romantik-Tasche (für Anfänger)

Sie kennen es nicht? Sie werden es brauchen: Köperband

ANLEITUNG

Das brauchen Sie: 1 m Oberstoff, 1 m Stoff für das Futter (wir haben einfach auch den Ober- als Futterstoff genommen), ca. 3 m passendes Köperband, passendes Nähgarn, Packpapier o. Ä. für den Papierschnitt. Zuschnitt: 2 Taschenteile aus Oberstoff, 1 Taschenbodenteil aus Oberstoff, 2 Taschenteile aus Futterstoff, 1 Taschenbodenteil aus Futterstoff und 1 Innentaschenteil aus Futterstoff.

Und so geht's: Papierschnitt nach der Schnitt-Vorlage anfertigen. Alle Teile wie angegeben zuschneiden, dabei an jeder Kante ca. 1 cm Nahtzugabe dazugeben. Alle offenen Kanten mit Zickzackstich versäubern. Eine lange Kante der Innentasche umlegen und absteppen. Die drei anderen Kanten 1 cm nach innen umlegen und umbügeln. Innentasche auf einem Taschenteil aus Futterstoff platzieren und aufsteppen.

Das Taschenbodenteil aus Oberstoff rechts auf rechts an die Taschenteile aus Oberstoff steppen, Nähte auseinanderbügeln. Ebenso mit den Teilen aus Futterstoff verfahren. Innere Tasche links auf links in die äußere Tasche stecken, so dass alle Kanten aufeinanderliegen. Das Köperband der Länge nach knicken und den Knick bügeln. Köperband ringsherum um die offenen Kanten der Tasche und des Grifflochs legen und knappkantig aufsteppen.

Stoff für die Tasche von Sanderson "Willoughby", ca. 72 Euro/m. Stuhl von Mossapour, mit Stoff von Colefax & Fowler "Peonies", ca. 120 Euro/m. Stoffe der Kissen auf dem Stuhl: von Designers Guild "Fredensborg Celadon" (türkisfarben), ca. 120 Euro/m, und "Serilly cocoa" (braun), ca. 70 Euro/m. Auf dem Boden: von Gaston y Daniela "Primavera", ca. 135 Euro/m. Wandhaken von Zwei Leidenschaften.

Midikleid (für Fortgeschrittene)

Für dieses Kleid müssen Sie nicht tanzen, aber steppen können

ANLEITUNG

Das brauchen Sie: 3 m Stoff (120 cm oder breiter), Bügeleinlage (20 x 50 cm) für die Träger, Reißverschluss (15 cm, nahtverdeckt), Reißverschlussfüßchen, passendes Nähgarn, zwei Zierknöpfe, Packpapier ö. Ä. für den Papierschnitt. Zuschnitt: 1 Vorderteil (im Stoffbruch) 2 Rückenteile 1 Ausschnittblende 2 Träger 2 Saum unten

Und so geht's: Papierschnitt nach Schnitt-Vorlage anfertigen. Dieser ist für Größe 38. An den mit *** markierten Stellen kann der Schnitt sehr einfach vergrößert oder verkleinert werden, indem man pro Konfektionsgröße jeweils 1 cm dazugibt bzw. abzieht. Naht- und Saumzugaben müssen zugegeben werden, wir empfehlen 1,5 cm.

Stoff der Länge nach zur Hälfte falten, so dass die Webkanten aufeinanderliegen. Schnittteile auf den Stoff stecken, (der Papierschnitt für das Vorderteil wird direkt an den Stoffbruch gelegt, das Vorderteil wird also doppelt so groß wie die Papiervorlage! Alle anderen Teile werden auf dem doppelt liegenden Stoff verteilt). Rundherum die Schnittkonturen mit Kreide markieren und alle Teile mit Nahtzugabe ausschneiden. Die offenen Kanten mit Zickzackstich versäubern. Bügeleinlage zuschneiden und auf die linke Seite der Trägerteile bügeln.

Die beiden Rückenteile an der Mittelnaht aneinandersteppen. Die obere Kante für den Reißverschluss 15 cm offen lassen. Nahtzugabe auseinanderbügeln. Den Reißverschluss an die Nahtzugabe heften und ansteppen. Vorderteil und Rückenteil aufeinanderlegen und Seitennähte steppen.

Vorderteil am Ausschnitt einreihen, d. h. zwei weite Steppnähte parallel zur Ausschnittkante setzen und den Unterfaden anziehen, bis das Kleid die gewünschte Weite hat. Fäden verknoten und Falten gleichmäßig verteilen.

Den Streifen für die Ausschnittblende der Länge nach zur Hälfte falten und die Falte bügeln. Von der vorderen Mitte des Kleides ausgehend eine Kante der Blende rechts auf rechts auf Vorder- und Rückteil heften. Steppen. Nahtzugabe nach oben zur Blende bügeln. Ausschnittblende um die Kante herumlegen und die innere Blendenkante im Schatten der Naht ansteppen. Die offenen Seiten der Ausschnittblende sollen später zu einer Schleife im Rücken gebunden werden. Dazu alle Kanten nach innen legen und knappkantig zusammensteppen.

Die Teile für das Bündchen rechts auf rechts aufeinanderlegen und an den kurzen Kanten zusammensteppen. Dann die Nähte auseinanderbügeln.

Die untere Kleidkante leicht einreihen, d. h. zwei weite Steppnähte parallel zur Saumkante setzen und den Unterfaden anziehen, bis der Saum die Weite des Bündchens hat. Fäden verknoten und die Falten gleichmäßig auf den Umfang verteilen.

Bündchen rechts auf rechts an die untere Kleidkante heften, so dass die Seitennähte aufeinandertreffen. Steppen. Nahtzugabe zum Bündchen bügeln. Bündchen um den Kleidersaum legen und die offene Bündchenkante im Schatten der Naht ansteppen. Bündchenkante scharf bügeln.

Trägerstreifen der Länge nach rechts auf rechts falten und die lange Kante absteppen. Den entstandenen Schlauch wenden und bügeln. Träger ggf. kürzen, offene Enden nach innen umschlagen, absteppen, an gewünschter Position anheften und ansteppen. Zierknöpfe auf die Träger nähen.

Stoff von Osborne & Little "Miradouro Monchique", 74 Euro/m. Top von Day Birger et Mikkelsen. Schuhe von Pedro Garcia.

Patchwork-Decke (für Fortgeschrittene)

Bunte Quadrate zusammengeflickt

ANLEITUNG

Das brauchen Sie (für eine Decke von 150 x 125 cm): Gedifra Cashmerino (55 % Merinowolle extra fein, 35 % Polyacryl, 10 % Kaschmir), je 400 g in Farbe 4866 Linde, 4881 Petrol, 350 g in Farbe 4835 Heide und 450 g in Farbe 4816 Silber, 2 Stricknadeln Nr. 4,5, 1 lange Rundstricknadel Nr. 4,5, 1 Stopfnadel.

Grundmuster: a) Großes Perlmuster (für die Flicken) 1. R.: 1 M. links, 1 M. rechts im Wechsel 2. R.: M. stricken, wie sie erscheinen 3. R.: 1 M. rechts, 1 M. links im Wechsel 4. R.: M. stricken, wie sie erscheinen Diese 4 Reihen stets wiederholen.

b) Glatt links (für die Umrandung) 1. Rd. linke M., 2. Rd. rechte M stricken.

Und so geht's:Die Decke besteht aus 30 Patches: je 8 Patches in Lindgrün und Petrol, je 7 Patches in Heide und Silber: 50 Maschen anschlagen und 66 Reihen im Perlmuster stricken. 30 Patches stricken und zu fünf Patchstreifen (bestehend aus 6 Patches) in beliebiger Farbfolge zusammennähen. Dann die Streifen zur Decke zusammennähen. Die Umrandung in Grau glatt links stricken.

Dazu aus den Längskanten je 300 M. und aus den Querkanten je 250 M von der rechten Seite herausstricken (= 1100 M.). Arbeiten Sie die Umrandung in vier Teilen: von unterer Mitte bis seitlicher Mitte, weiter bis obere Mitte usw., Eckmaschen markieren. Dabei vor und nach der Eckmasche in jeder Rd. je 1 M. links herausstricken. Insgesamt 5 R. stricken, dann M. abketten. Die offenen Kanten zusammenfügen.

Kleid von Liu Jo. Ketten von Herbolzheimer.

Gerahmte Stoffe (für Anfänger)

Für diese Kunstwerke müssen Sie keine Künstlerin sein Stoffe einrahmen kann schließlich jeder. Genau richtig für Anfängerinnen!

Die beiden eckigen Rahmen auf dem Boden: Ikea; alle anderen: privat. Stoffe oben, v. l.: Colefax & Fowler "Peonies", ca. 100 Euro/m; Sanderson "Pollinia" und "Solstice", beide ca. 59 Euro/m; Colefax & Fowler "Delft Tulips", ca. 100 Euro/m. Unten, v. l.: Sanderson "Joie devivre", ca. 59 Euro/m, und "Peony Tree", ca. 53 Euro/m; Designers Guild "Trianon Celadon", ca. 126 Euro/m.

Fotos: Charlotte Brambach Produktion: Ulrike Kache Text: Anne Petersen Alle Nähanleitungen/Schnitte: Hanna Charlotte Müller BRIGITTE Heft 20/07

Kommentare (1)

Kommentare (1)

  • Anonymer User
    Anonymer User
    Schöne Stücke, tolle Ideen!
Bild Montagsnl

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!

Unsere Empfehlungen

BrigitteNewsletter
Noch kein Fan?Folge uns jetzt auch auf Facebook
Fan werden

PRODUKTEMPFEHLUNGEN

Topseller

Dein Adblocker ist aktiv!

Wir - die Redaktion von Brigitte.de - wenden uns an dieser
Stelle direkt an dich, unsere Nutzerin!
Danke, dass du Brigitte.de besuchst.

Dein AdBlocker ist jedoch aktiviert.

Da unser Angebot kostenfrei ist, finanziert sich unsere Redaktion über Werbung. Damit wir dir Brigitte.de Inhalte weiterhin in hoher Qualität zur Verfügung stellen können, bitten wir dich, deinen AdBlocker für unser Angebot auszuschalten.

Sobald du deinen AdBlocker ausgeschaltet und die Seite neu geladen hast, erscheint dieses Dialogfeld nicht mehr in unseren Artikeln.

Es ist ganz einfach - und:
So sicherst du die Existenz deines Lieblingsportals.
Vielen Dank!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Nähen und Stricken: So romantisch!

Unsere zauberhaften Entwürfe zum Nähen und Stricken machen jetzt schon Lust auf den Winter. Alles, was Sie dafür brauchen: Blumenstoffe mit traditionellen Mustern und kuschelige Wolle.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden