Osterdeko nähen: Süße Anleitungen fürs Fest

Osterdeko nähen: So näht ihr das Vögelchen

Osterdeko nähen leicht gemacht: Wir haben viele süße Anleitungen zum Nachnähen für euch und zeigen, wie Ostern in diesem Jahr besonders niedlich wird.

Wer Suses Osterdeko vom DaWanda Shop RevoluzZza näht, feiert Ostern mit himmlischen Vögelchen und flauschigen Wolken. Gemeinsam mit den flauschigen Wolken zaubern sie herrliches Frühlingsfeeling an euren Osterstrauß.

Das braucht ihr:

  • Stoffe in frühlingshaften Farben
  • Füllwatte
  • Ein wenig Filz für die Flügel
  • Rote Knöpfe für die Bäckchen
  • Schnittmuster zum Download
  • Nähmaschine

So geht's:

1. Wolken für den Osterstrauß nähen

Wolken für den Osterstrauß ausschneiden

Osterdeko nähen: Süße Anleitungen fürs Fest

Los geht’s mit der Wolke: Schneidet zu Beginn die Vorlagen aus dem Schnittmuster aus. Nehmt den gewählten Stoff für die Wolken doppelt und legt die Wolkenvorlage darauf. Feststecken nicht vergessen, dann ausschneiden.

Stoff für die Wolken vernähen

Osterdeko nähen: Süße Anleitungen fürs Fest

An der unteren Seite der Wolke wird sowohl die Vorder- als auch die Rückseite des Stoffes mit einer Zickzack-Naht versäubert. An einem späteren Punkt wird hier mit einem Matratzenstich mit der Hand sauber vernäht.

Wolkenteile miteinander vernähen

Osterdeko nähen: Süße Anleitungen fürs Fest

Nun steckt ihr die Vorder- und die Rückseite des Stoffes zusammen und näht mit einem geraden Stich rundherum. Lasst unten eine kleine Öffnung frei, um die Wolke zu wenden und zu stopfen. An den „Cut“-Stellen schneidet ihr kleine Keile aus.

Wolken ausstopfen

Osterdeko nähen: Süße Anleitungen fürs Fest

Wendet die Wolke und stopft sie mit Füllwatte aus. Als kleinen Tipp: Mit einem asiatischen Essstäbchen geht es gut, da man nach Bedarf die schmale oder die breite Seite benutzen kann.

Wolken zunähen

Osterdeko nähen: Süße Anleitungen fürs Fest

Jetzt wird die Wolke mit einem Matratzenstich verschlossen.

Genähte Wolken auffädeln

Osterdeko nähen: Süße Anleitungen fürs Fest

Zum Schluss stecht ihr die Nadel einmal tief in die Wolke und zieht sie am anderen Ende heraus. Jetzt kann der Faden abgeschnitten werden.
Da mehrere Wölkchen in einem Strauß schöner aussehen, näht ihr gleich ein paar mehr!

2. Vögelchen für den Osterstrauß nähen

Osterdeko nähen: Süße Anleitungen fürs Fest

Bei dem Vögelchen wird ähnlich wie bei der Wolke gearbeitet. Als erstes schneidet ihr das Schnittmuster aus, nehmt den Stoff doppelt, steckt das Muster fest und schneidet rundherum. Dann näht ihr die Bäckchen auf. Als Nächstes stickt ihr die Augen. Hier könnt ihr geschlossene oder offene Augen, mit oder ohne Wimpern nähen.

Flügelchen aufnähen

Osterdeko nähen: Süße Anleitungen fürs Fest

Im folgenden Schritt näht ihr die Flügel mit einem geraden Stich auf – etwas versetzt sieht es besonders schön aus. Lasst dabei etwas Abstand zum Stoffrand.

Unterseite des Vögelchens nähen

Osterdeko nähen: Süße Anleitungen fürs Fest

Versäubert die Unterseite beider Seiten des Vogels mit einer Zickzack-Naht. So franst der Stoff an der Stelle später nicht aus.

Flügel feststecken

Osterdeko nähen: Süße Anleitungen fürs Fest

Klappt die Flügel um und steckt sie mit einer Nadel fest. Hier ist wichtig, dass ihr die Nadel von der Innenseite feststeckt, damit sie später wieder problemlos entfernen  werden können.

Vögelchen zusammennähen

Osterdeko nähen: Süße Anleitungen fürs Fest

Nun wird das Vöglein mit einem geraden Stich zusammengenäht. Am Bauch, wo vorher mit einem Zicktack-Stich versäubert wurde, lasst ihr eine Stelle zum Wenden frei. Schneidet ein Stück am Schnabel und am hinteren Ende ab. Wenden.

Genähtes Vögelchen ausstopfen

Osterdeko nähen: Süße Anleitungen fürs Fest

Das Vöglein wird mit Füllwatte gestopft, am besten wieder mit einem Essstäbchen. Der Bauch wird mit einem Matratzenstich zugenäht.

Vögelchen aufhängen

Zum Schluss bringt ihr noch Fäden zum Aufhängen an, damit die Osterdeko hübsch aufgehängt werden kann. Frohe Ostern!

Die Anleitung kommt von Suse vom DaWanda Shop RevoluzZza. Übrigens: Suse stellt alles aus fair gehandelten Biomaterialien her.

3. Süße Osterhasen nähen

Osterhasen für die Osterdeko selber nähen

Wir nähen 26 cm großen Häschen aus Baumwollstoff.

Anleitung:

  1. Die Zeichnung mithilfe eines Kopierers auf 27 cm Höhe vergrößern und ausschneiden.
  2. Das Schnittteil doppelt aus gestreiftem oder kariertem Baumwollstoff (Stoff rechts auf rechts aufeinander legen) mit 6 mm breiter Nahtzugabe zuschneiden, den Fadenlauf beachten.
  3. Mit kleinen Stichen rundherum die Naht steppen. Denkt dran: Einen Schlitz zum Wenden und Füllen des Hasens offen lassen.
  4. Wenden und mit Füllwatte ausstopfen. Dann den Schlitz zunähen.
  5. Das Gesicht des Hasen mit Perlgarn aufsticken: die Augen im Knötchenstich, die Barthaare und die kleine Nase im Spannstich.
Osterdeko nähen: Süße Anleitungen fürs Fest

4. Eierwärmer für Ostern nähen

Osterdeko nähen: Süße Anleitungen fürs Fest

Diese süßen Häschen halten eure Eier auf jeden Fall warm. Wir zeigen euch, wie ihr die niedliche Osterdeko nähen könnt. Zur Anleitung für Eierwärmer.

Hier gibt es noch mehr tolle Ideen für eure Oster-Deko.

5. Osterhasen nähen

Osterhasen nähen

Die süßen Stoffhasen sind nicht nur die ideale Osterdeko, sondern auch tolle Verstecke für Süßigkeiten und kleine Geschenke. Wir zeigen euch Schritt für Schritt, wie ihr die niedlichen Hasen näht.

Weitere Themen

Kommentare

Kommentare

    Unsere Empfehlungen

    KlickstarterNewsletter
    Bild Montagsnl

    Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

    Melde dich jetzt kostenlos an!

    Diesen Inhalt per E-Mail versenden

    Osterdeko nähen: So näht ihr das Vögelchen
    Osterdeko nähen: Süße Anleitungen fürs Fest

    Osterdeko nähen leicht gemacht: Wir haben viele süße Anleitungen zum Nachnähen für euch und zeigen, wie Ostern in diesem Jahr besonders niedlich wird.

    Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

    E-Mail wurde versendet
    Deine Mail konnte leider nicht versendet werden