Hängerchen-Kleid nähen - eine Anleitung

Das Hängerchen-Kleid nähen wir mit Eingrifftaschen und Falten durch Raffung am Ausschnitt. Als Muster nehmen wir einen Streifenstoff.

Schwierigkeitsgrad: leicht

Zeitaufwand: ca. 5 Stunden

Rückwärtige Länge (je nach Größe): 103/104/105 cm

Hängerchen-Kleid nähen - das braucht ihr:

  • Stoff (95 % Viskose, 5 % Elasthan): 250 cm, 145 cm breit
  • 60 cm Gummiband, schwarz, 1 cm breit
  • 2 kleine Druckknöpfe in Schwarz

Hier könnt ihr den Schnittbogen für die Sommerkleider herunterladen.

Bevor ihr loslegt, findet ihr hier die Figurine und die Maßtabelle für das Schnittmuster.


Hinweis zum Ausdrucken: Bei "Seite anpassen und Optionen" im Druckmenü "Poster" auswählen. Dann wird der Schnittmusterbogen automatisch auf mehrere Seiten verteilt ausgedruckt. Den Bogen unbedingt in Farbe ausdrucken.

Schnittteile für das Hängerchen-Kleid:

  • 25 Rückenteil
  • 25a hinterer Beleg
  • 18 Vorderteil
  • 18a vorderer Beleg
  • 7 Taschenbeutel (2-mal)
Schnittmuster: Hängerchen-Kleid nähen - eine Anleitung

Bitte beachten: Vorderen Beleg vom Vorderteil und hinteren Beleg vom Rückenteil kopieren. Beim Zuschnitt auf das Muster achten.

Zuschnitt: Rundherum 1 cm , Saum 3 cm, Armausschnittkanten ohne Zugabe schneiden. Für den Armausschnitt und den Schlitz in hinterer Mitte aus dem beigefarbenem Streifen des Stoffes jeweils einen 3 cm breiten Einfass in Länge der Armausschnitt- und Schlitzkante schneiden.

So wird das Hängerchen-Kleid genäht:

Schnittmuster: Hängerchen-Kleid nähen - eine Anleitung

Rückenteil: Schlitz an hinterer Mitte zeichengemäß einschneiden. Streifen rechts auf rechts an Schlitzkante nähen, dabei am Schlitzende schmaler werden, um die Nahtzugabe herum nach innen legen, Streifen von rechts knapp absteppen, dabei den Streifen innen mitfassen. Nahtzugabe knapp zurückschneiden. Einfass am Schlitzende auf Bruch legen, Dreieck nähen.

Vorder- und Rückenteil: Schulternähte schließen.

Vorderer und hinterer Beleg: Schulternähte schließen. Hintere Mitte 1 cm umbügeln. Beleg mit Halsausschnittkante verstürzen, Naht ausbügeln, Beleg nach innen legen, mit eingeschlagener Schnittkante knapp aufsteppen. Für das Gummiband 3 cm ab oberer Kante einen Tunnel steppen. Gummiband einziehen, die Kräusel gleichmäßig so verteilen, dass der Halsausschnitt 5 cm vor und hinter der Schulter glatt bleibt, Gummiband an diesen Stellen und an hinterer Mitte fest steppen. Hintere Mitte im Beleg von Hand anstaffieren. Druckknöpfe zeichengemäß annähen.

Vorder- und Rückenteil und Taschenbeutel: Seitennahttaschen arbeiten. Taschenbeutel zeichengemäß mit Vorderund Rückenteil verstürzen. Seitennähte und Taschenbeutel gemeinsam rechts auf rechts schließen, Nähte versäubern. Tascheneingriff am Vorderteil steppfußbreit absteppen.

Armausschnittkanten: Streifen rechts auf rechts an Armausschnittkanten nähen, um die Nahtzugabe herum nach innen legen, Streifen von rechts knapp absteppen, dabei den Streifen innen mitfassen. Nahtzugabe knapp zurückschneiden.

Saum: Umbügeln und covern, bzw. aufsteppen.

Stoff zum bestellen: 30 Euro per Meter, online zu bestellen über www.brigitte.de/stoffe

Schnittmuster: Hängerchen-Kleid nähen - eine Anleitung

BRIGITTE 9/2015

Kommentare

Kommentare

    Unsere Empfehlungen

    KlickstarterNewsletter
    Bild Montagsnl

    Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

    Melde dich jetzt kostenlos an!

    Diesen Inhalt per E-Mail versenden

    Hängerchen-Kleid nähen - eine Anleitung

    Das Hängerchen-Kleid nähen wir mit Eingrifftaschen und Falten durch Raffung am Ausschnitt. Als Muster nehmen wir einen Streifenstoff.

    Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

    E-Mail wurde versendet
    Deine Mail konnte leider nicht versendet werden