Selbermachen-Tipp: Tasche nähen

In der Jumbotasche haben Sie alles wichtige unterwegs dabei - und das Design bestimmen Sie! Denn Geübte nähen diese Tasche einfach selbst.

Ob niedlich in pink und mit Reh-Applikation oder doch lieber ganz anders - nähen Sie sich eine Tasche nach Ihren Vorstellungen! Anleitungen und Schnitte hat DaWanda-Designerin magi entwickelt.

Material:

Für die Tasche: 4 x 40 x 52 cm + 2 x 130 x 15 cm + 4 x 42 x 7 cm Für die Außentasche: 2 x 32 x 52 cm Für den Träger: 2 Stoffstreifen ca. 70 x 10 cm oder 2 Taschen- (oder Rollladen-)Gurte von je etwa 70 cm Länge ein Reißverschluss von 50 cm Länge eventuell Schrägband, Paspeln und Bänder, Applikationen zum Verzieren Vlieseline

Ideal sind feste Stoffe, z.B. Jeans. Dünnere Stoffe können durch Aufbügeln von Vlieseline verstärkt werden.

Schnittteilliste: Tasche: je 2 x im Bruch (für Innen- und Außentasche) Außen-/Innenfach: 2x (4x) im Bruch Reißverschlussblende: je 2x (für Innen- und Außentasche) Reißveschlussenden: 4x Stoffstreifen: je 1 x 130 x 15 cm (für Innen- und Außentasche - zusätzlich ausschneiden) und 2 x 70 x 10 cm, alternativ 2 fertige Taschengurte von 70 cm Länge

Die Schablonen können Sie hier herunterladen!

Applikationen und Bänder vor dem Zusammennähen aufnähen. Reißverschlussblenden mit der guten Seite kantenbündig oben und unten am RV feststecken - dabei vorher die Mitte des RV und der Blende feststecken, so dass rechts und links der RV heraus schaut. Die kurzen Seiten 1 cm nach innen einschlagen. Mit einem RV-Füßchen steppen, Stoff umbügeln und noch einmal schmalkantig absteppen. Auch die kurzen eingeschlagenen Seiten absteppen. Mit der anderen RV-Seite ebenso verfahren.

Die Reißverschlussenden an der geraden Kante nach links einschlagen und absteppen. Jeweils zwei Enden rechts auf rechts an der runden Kante zusammennähen. Nahtzugabe kürzen, wenden und die letzte Naht schmalkantig absteppen. Die so entstandenen Taschen über die RV-Enden stecken und an der geraden Kante doppelt absteppen.

Die Stoffteile für das äußere Taschenfach an den geraden Kanten rechts auf rechts zusammennähen. Dabei kann ein Paspelband mitgefasst werden. Die Nahtzugabe auseinander bügeln und an der Naht umklappen. Die Kante noch einmal bügeln, dabei darauf achten, dass die Zuschnitte deckungsgleich übereinander liegen. Schmalkantig absteppen. Tipp: In die Kante kann auch ein schmaler RV eingearbeitet werden - so entsteht eine zusätzliche verschließbare Tasche!

Das äußere Taschenfach deckungsgleich auf der rechten Stoffseite eines äußeren Taschenteils auflegen und schmalkantig feststeppen. So kann später nichts verrutschen. Wenn gewünscht, kann so auch ein inneres Taschenfach gearbeitet werden. Dabei aber darauf achten, das Taschenfach deckungsgleich auf die rechte Stoffseite des innerenTaschenteils zu legen!

Den 130 cm langen Stoffstreifen rechts oben beginnend bis zur gegenüberliegenden oberen Kante an die Außenkante des ersten äußeren Taschenteils rechts auf rechts annähen. Dabei kann ein Paspelband mitgefasst werden. Überstehenden Stoffstreifen abschneiden. Das zweite äußere Taschenteil an der nun offenen Stoffstreifenkante ebenfalls rechts auf rechts feststeppen. Auch hier kann wieder ein Paspelband mit verarbeitet werden. Nun die Innentasche genauso arbeiten (allerdings ohne Paspel).

Die Markierungen für den Ansatz der Taschenträger übertragen. Zur Kontrolle noch einmal die vordere Mitte ausmessen und die Markierungen ggf. korrigieren. Auf der linken Stoffseite Vlieseline aufbügeln.

Die offenen Kanten der Innen- und Außentasche etwa 1 cm nach innen (links auf links) umbügeln. Die Außentasche in die Innentasche stecken, so dass die beiden linken Seiten aufeinandertreffen. Die umgebügelten Kanten mit Nadeln fixieren und die RV-Blende an der langen Seite mitfassen. Einmal rundherum absteppen.

Träger oder Griffe an den Markierungen auf beiden Taschenteilen aufnähen, dabei die offenen Kanten nach innen falten. Bei fertigen Gurtbändern die Schnittkanten über einer kleinen Flamme leicht zum Schmelzen bringen. Auf den Trägeransatz ein Rechteck nähen, dann die diagonalen Ecken verbinden, so dass ein Kreuz entsteht. Das sorgt für bessere Belastbarkeit der Träger. Beide Stofflagen mitfassen, auch wenn man dadurch die Nähte in der Innentasche sieht.

DaWanda-Designerin Magi lebt in Solingen. Ihre Produkte gibt es in ihrem DaWanda-Shop.

Mehr Ideen...

Sie sind leider eine Niete an der Nähmaschine? Bei DaWanda können Sie individuelle Taschen auch bestellen!

Kommentare

Kommentare

    Bild Montagsnl

    Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

    Melde dich jetzt kostenlos an!

    PRODUKTEMPFEHLUNGEN

    Topseller

    Unsere Empfehlungen

    BrigitteNewsletter
    Noch kein Fan?Folge uns jetzt auch auf Facebook
    Fan werden

    Diesen Inhalt per E-Mail versenden

    Selbermachen-Tipp: Tasche nähen

    In der Jumbotasche haben Sie alles wichtige unterwegs dabei - und das Design bestimmen Sie! Denn Geübte nähen diese Tasche einfach selbst.

    Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

    E-Mail wurde versendet
    Deine Mail konnte leider nicht versendet werden