Streichelzoo: Sockentiere zum Nähen

Sind die nicht niedlich? Dieser kleine Streichelzoo ist aus Socken und Handschuhen selbst gemacht. Er wärmt nicht mehr Hände und Füße - sondern das Herz.

Robert, das Knuddelpferd

  Für die Skizze bitte auf das Bild klicken!

Für die Skizze bitte auf das Bild klicken!

Bevor Sie loslegen: Ein paar Infos zum Nähen der Sockentiere

Alle Tiere können per Hand genäht werden. Um Zeit zu sparen kann man aber für einige Nähte auch die Maschine benutzen. Dabei sollte man immer versuchen, die Nahtzugabe so klein wie möglich zu halten. Das Aussehen der Tiere ist nur als Anregung gedacht. Ihr individueller Charakter entsteht durch Auswahl der Sockens, bzw. der Handschuhe und der Verzierungen. Alle Tiere sind mit synthetischer Füllwatte gefüllt, dadurch kann man sie einfach in der Maschine waschen (Pflegesymbole der Socken/Handschuhe beachten). Füllt man die Tiere mit Schafwolle können sie vorsichtig per Hand gewaschen werden. ACHTUNG: Knöpfe sind leicht verschluckbare Kleinteile und deshalb nicht geeignet für Kleinkinder. Man kann stattdessen Augen etc. auch einfach mit Wolle sticken. Für alle Tiere benötigt man Füllwatte, Nadel und passendes Garn, evtl. eine Nähmaschine, Knöpfe und Wolle zum Verzieren.

Anleitung für Robert, das Knuddelpferd Das brauchen Sie: ein Paar Socken, Garn, Wolle Und so geht's: Socken auf links wenden. Teile laut Skizze zuschneiden. Körper auf einer Seite schließen. Körper und Kopf wenden und mit Watte füllen. Die Öffnungen wie skizziert schließen. Ohren, Beine und Schwanz nähen, wenden und die Beine füllen. Kopf und Körper zusammennähen, alle Teile annähen. Woll- Mähne und -Schweifhaare anbringen. Augen sticken.

Charlotta, die Streifenmieze und Chantal, die Piepsmaus

  Für die Skizze bitte auf das Bild klicken!

Für die Skizze bitte auf das Bild klicken!

Charlotta, die Streifenmieze Das brauchen Sie: ein Paar Socken, Garn Und so geht's: Socken auf links wenden, alle Teile laut Skizze zuschneiden und die Nähte schließen. Bei allen Teilen eine offene Naht zum Wenden und Füllen lassen. Dann alle Teile wenden. Körper, Schwanz und Beine mit Füllwatte füllen. Ohren, Beine und Schwanz annähen. Augen, Gesicht und Krallen aufsticken.

Chantal, die Piepsmaus Das brauchen Sie: eine Babysocke, Garn Und so geht's: Socke auf links wenden und laut Skizze zuschneiden. Dabei eine Öffnung zum Wenden und Füllen lassen. Die zugeschnittene Restsocke wenden und füllen, Öffnung schließen. Ohren annähen und dann die Schnurrhaare aus kontrastfarbigem Garn durch die Schnauzenspitze ziehen. Zum Schluss eine Luftmaschenkette häkeln und als Schwanz annähen.

Anton, der Schmusedackel

  Für die Skizze bitte auf das Bild klicken!

Für die Skizze bitte auf das Bild klicken!

Das brauchen Sie: ein Paar Socken, Garn Und so geht's: Socken auf links wenden und laut Skizze zuschneiden. Die Socke für den Körper an den Hinterbeinen schließen. Eine Öffnung zum Wenden und Füllen lassen. Socke wenden und mit Füllwatte stopfen. Sockenteile für Vorderbeine, Ohren und Schwanz laut Skizze nähen und wenden. Vorderbeine füllen und an den Körper nähen. Den Kopf nach der Skizze füllen und schließen, Ohren annähen, Schnauze formen, Kopf und Schwanz an den Körper nähen. Augen sticken oder Knöpfe als Augen annähen.

Luise, die Elefantendame

  Für die Skizze bitte auf das Bild klicken!

Für die Skizze bitte auf das Bild klicken!

Das brauchen Sie: ein Paar Socken, Garn Und so geht's: Socken auf links wenden und laut Skizze zuschneiden. Die Hinterbeinnaht schließen und den Körper mit Füllwatte füllen. Den Kopf nähen, wenden, füllen und schließen. Die Ohren wenden und annähen. Kopf und Körper zusammennähen, dann Schwanz und Ohren annähen. Die Enden der Beine nach innen wenden und die Kante rundherum zu einem flachen Fuß steppen. Augen aufsticken und einen pinkfarbenen Schal stricken.

Emil, der Kragenpanda

  Für die Skizze bitte auf das Bild klicken!

Für die Skizze bitte auf das Bild klicken!

Das brauchen Sie: ein Paar längere Fingerhandschuhe (unsere waren gestreift mit schwarzen Fingern), Garn Und so geht's: Die Handschuhe auf links wenden und laut Skizze zuschneiden. Die Daumennaht schließen, die Beine wenden und füllen, in den Teil für den Körper legen und Naht schließen. Körper wenden und mit Füllwatte füllen. Den Kopf wie skizziert nähen und füllen. Dann an den Körper nähen. Alle anderen Teile ebenfalls wenden, Arme und Schwanz füllen und dann annähen. Nase und Augen aufsticken.

Rosalie, das Schlafschaf

  Für die Skizze bitte auf das Bild klicken!

Für die Skizze bitte auf das Bild klicken!

Das brauchen Sie: ein Paar Socken, Garn Und so geht's: Socken auf links wenden und laut Skizze zuschneiden. Alle Nähte laut Skizze schließen und wenden. Körper mit Beinen, Arme und Schwanz mit Füllwatte ausstopfen. Kopf füllen, formen wie skizziert und per Hand zunähen. Kopf auf den Körper nähen, Arme und Ohren annähen und das Gesicht aufsticken. An Arme und Beine die Hufe sticken.

Lukas, der Schweinebär

  Für die Skizze bitte auf das Bild klicken!

Für die Skizze bitte auf das Bild klicken!

Das brauchen Sie: ein Paar Fingerhandschuhe, Garn Und so geht's: Die Handschuhe auf links wenden und laut Skizze zuschneiden. Die Naht zwischen den Beinen schließen, den Handschuh wenden und den Körper mit Füllwatte füllen. Alle anderen Teile auch wenden, Arme und Schwanz füllen. Den Kopf wie skizziert nähen, wenden, füllen und an den Körper nähen. Dann Ohren und Arme annähen. Zuletzt Bauchnabel, Augen und Mund sticken. Als Nase einen Knopf annähen.

Gustav, der Krakensoftie und Kai, der Kuschelhai

  Für die Skizze bitte auf das Bild klicken!

Für die Skizze bitte auf das Bild klicken!

Gustav, der Krakensoftie Das brauchen Sie: ein Paar Socken Und so geht's: Einen Socken auf links wenden, den anderen Socken sehr ordentlich bündig hineinstecken und laut Skizze zuschneiden. Die Tentakelnähte des inneren und äußeren Socken immer jeweils zu einem Schlaucharm schließen, dabei am Körper eine Öffnung zum Wenden lassen. Kraken wenden und Körper mit Füllwatte leicht füllen, Naht schließen. Augen aufsticken, Saugnäpfe aus Perlen applizieren.


Kai, der Kuschelhai Das brauchen Sie: eine Socke pro Fisch Und so geht's: Socke zuschneiden, Körper mit Füllwatte füllen, mit einem Faden verschließen und dabei die Schwanzflosse bilden. Rückenflosse annähen, Augen sticken.

Sir Henry, der Karo-Affe und Constance, die Langhalshäsin

Sir Henry, der Karo-Affe Das brauchen Sie: ein Paar Socken Und so geht's: Beide Socken auf links wenden und nach der Skizze zuschneiden. Die Beinnähte des Körpers schließen, eine Öffnung zum Wenden lassen, Socke wenden. Den Socken mit Füllwatte ausstopfen. Die anderen Teile nach Skizze nähen und wenden, alle Teile ausstopfen und per Hand an den Torso nähen. Knöpfe als Augen annähen und einen kleinen Streifen Stoff oder ein Band als Schal um den Hals binden.

Constance, die Langhalshäsin Das brauchen Sie: ein Paar lange Fingerhandschuhe (bei kurzen Fingerhandschuhen fällt das Kleid der Häsin etwas kürzer aus) Und so geht's: Beide Handschuhe auf links wenden und laut Skizze zuschneiden. Die Nähte wie eingezeichnet knapp schließen. Teile wenden und mit Füllwatte füllen. Arme und Stummelschwanz annähen. Kopf wie skizziert schließen, Kleid über den Körper ziehen, Öffnungen für Arme und Stummelschwanz schneiden und die Kanten per Hand umsäumen. Kopf auf den Körper nähen. Auge, Nase und Knöpfe applizieren.

Fotos: Janne Peters Entwürfe: Hanna Charlotte Müller Produktion: Irina Graewe Ein Artikel aus der BRIGITTE 02/09

Kommentare (8)

Kommentare (8)

  • Anonymer User
    Anonymer User
    Hallo,



    wie bekomme ich den Kopf hin? Ich habe den ganzen Körper mit Armen, Beinen und Schwanz schon fertig genäht nur der Kopf fehlt noch. Muss ich als erstes das teil für den kopf an einer Seite zunähen?
  • Anonymer User
    Anonymer User
    hallo, WIE nähe ich denn die anderen Körperteile an den Torso an???

  • Anonymer User
    Anonymer User
    Liebe Svenja,



    ziehen Sie das Kopfteil vorn und hinten mit einem Faden zusammen und verschließen Sie es so.



    Herzliche Grüße,

    Ihr BRIGITTE.de-Team



  • Anonymer User
    Anonymer User
    Achso, das hätte ich dazu schreiben sollen: Es geht um den Schmusedackel Anton, bzw. dessen Kopf. Ich verstehe nicht, wie ich den verschließen kann. Dazu bräuchte ich noch eine kurze Beschreibung. Vielen Dank schon mal!
  • Anonymer User
    Anonymer User
    Liebe Svenja,



    für welches Sockentier verstehen Sie die Skizze nicht?



    Herzliche Grüße

    das BRIGITTE.de-Team
Bild Montagsnl

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!

PRODUKTEMPFEHLUNGEN

Topseller

Unsere Empfehlungen

BrigitteNewsletter
Noch kein Fan?Folge uns jetzt auch auf Facebook
Fan werden

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Streichelzoo: Sockentiere zum Nähen

Sind die nicht niedlich? Dieser kleine Streichelzoo ist aus Socken und Handschuhen selbst gemacht. Er wärmt nicht mehr Hände und Füße - sondern das Herz.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden