Vorher-Nachher: Wie Sie mehr aus Ihren Räumen machen

Drei Frauen, drei Räume, eine Frage: Wie kann ich meine vier Wände verschönern? Oft sind es nur Kleinigkeiten, und schon ist das Wohngefühl ein anderes. Hier sind unsere Ideen für Schlafzimmer, Wohnzimmer und Küche.

Schlafzimmer: So schaffen Sie Atmosphäre

"Mein Schlafzimmer ist viel gemütlicher und kuscheliger geworden!" Heide Haist, 43, Textilbetriebswirtin

Das Problem: Heide war ihre Wohnung zu eintönig. Da die Tür zwischen Wohn- und Schlafzimmer immer offen steht, wollte sie durch eine andere Farbigkeit mehr Spannung in die Räume bringen. Allerdings muss sie neben dem Bett auch einen großen Schrank und einen Sekretär unterbringen.

Vorher - Nachher: Den Effekt sehen Sie, wenn Sie mit gedrückter linker Maustaste über das Bild fahren!

Es steht leider kein Flash zur Verfügung

  Warme Farben und die richtige Balance zwischen großen und kleinen Möbeln und Accessoires - so wurde aus Heides Schlafzimmer ein echter Ruheraum

Warme Farben und die richtige Balance zwischen großen und kleinen Möbeln und Accessoires - so wurde aus Heides Schlafzimmer ein echter Ruheraum

Die Lösung: Wie Heide ihre Möbel angeordnet hat, ist sinnvoll. Es gibt eigentlich auch keine Alternative, denn nur zwei Wände in dem 16 Quadratmeter großen Zimmer haben Stellfläche, die anderen haben Fenster bzw. eine große zweiflügelige Tür. Aber nun geben olivgrüne Wände dem Raum einen warmen und persönlichen Charakter. Alle weiteren Farben sind darauf abgestimmt. So entspricht der Grundton des neuen Vorhangstoffs beispielsweise einer Schattierung des Wandtons, durch den Metallic-Effekt wirkt er sehr elegant. An Stelle des Parketts sorgt wollene Auslegeware in einem hellen Cremeton für ein angenehmes Gefühl unter den Füßen und schluckt Schall. Der Kleiderschrank wurde "aufgebockt" und schließt nun oben bündig mit der Decke ab. Der Raum unter dem Schrank wird mit Blenden oder Schubladen zu zusätzlichem Stauraum. Über dem Bett hatte Heide drei gerahmte Bilder an der Wand hängen. Da jedoch alle Möbel in dem Zimmer eher groß sind, ist es besser, hier kleinteilig zu werden: Die unterschiedlichen Bilderrahmen in Holz- und Goldtönen ergeben ein schönes Gesamtbild über dem Betthaupt. Durch Familienbilder wird die Stimmung persönlicher.

Bett "Penang", 498 Euro: von Octopus; Kleiderschrank "Pax" mit Türen "Lomen" ca. 900 Euro: von Ikea; Hängeleuchte "Fragil", 349 Euro, Bettwäsche, 119 Euro, alter Metallstuhl mit Polster: alles von Sunday in Bed; Bilderrahmen ab 26 Euro: von Flamant; Beistelltische "Pole", je 69 Euro, Leuchte "Heavy Lamp" mit Schirm "Drum Metal", 79 Euro, Bettüberwurf "Silk", 279 Euro: alles von Habitat; Teppichboden "Purita", 146 Euro/qm: von Vorwerk; Rest: privat

Schlafen in schöner Begleitung

Bisher wirkte Heides Sekretär eher in die Ecke gequetscht, dabei hat er viel mehr Beachtung verdient: Er ist ein Erbstück von Heides früh verstorbener Mutter und hat damit einen großen ideellen Wert für sie. Auch wenn er älter aussieht, der Sekretär wurde 1954 aus alten Hölzern in Tiroler Werkstätten gefertigt und ist somit keine eigentliche Antiquität, aber doch ein Unikat mit viel Geschichte. Mit seinem warmen Holzton hebt er sich nun schön von der mattgrünen Wand ab. Aufgewertet wird das Ensemble noch durch den prächtigen alten Spiegel mit Blattgold.

Vorher - Nachher: Den Effekt sehen Sie, wenn Sie mit gedrückter linker Maustaste über das Bild fahren!

Es steht leider kein Flash zur Verfügung

Fahren Sie mit der Maus mit gedrückter linker Maustaste über das Bild, um das "Nachher"-Bild freizurubbeln.

Vorhang "Marco", 103 Euro/qm: von JAB Anstoetz; antiker Spiegel von Patio Antiques; Krug "Antilles", 31 Euro: von Flamant

Wohn- und Esszimmer: So grenzen Sie richtig ab

"Die Trennwand ist wirklich die Lösung für uns" Claudia Böttcher-Rothe, 35, Grafikerin

Das Problem: Claudia wird bald Mutter, braucht ein Kinderzimmer, aber auch einen Raum für ihre Arbeit als selbständige Grafikerin.

Vorher - Nachher: Den Effekt sehen Sie, wenn Sie mit gedrückter linker Maustaste über das Bild fahren!

Es steht leider kein Flash zur Verfügung

  Das Arbeitszimmer hinter der Trennwand ist echte Maßarbeit: Die Arbeitsplatten wurden passgenau zugeschnitten, so lässt sich der Raum optimal nutzen.

Das Arbeitszimmer hinter der Trennwand ist echte Maßarbeit: Die Arbeitsplatten wurden passgenau zugeschnitten, so lässt sich der Raum optimal nutzen.

Die Lösung: Der Wohn- und Essbereich in Claudias Wohnung ist sehr groß und hat viele Fenster: ideal, um ein Home-Office einzurichten. Damit das Zimmer durch diese zusätzliche Funktion nicht zu unruhig wird, eignet sich ein "Raum im Raum". Trennwände für so eine Lösung gibt es allerdings nicht von der Stange, schon gar nicht mit Fenstern. Jedes Zimmer hat individuelle Proportionen, und der Einbau eines Raumteilers ist Maßarbeit, die von einem Tischler ausgeführt werden sollte. In Claudias Fall nimmt die Trennwand die Größe der Außenfenster auf, das Tageslicht fällt durch die Glasscheiben ungehindert in den verbliebenen Wohn- und Essbereich. Da der Arbeitsplatz hinter dem Raumteiler liegt, fällt der Blick auch nicht sofort auf den Schreibtisch. Ein weiteres wichtiges Gestaltungsmittel: das einheitliche Farbkonzept. Wände und Möbel sind weiß, hellgrau und pastelltürkis, sie wirken somit sehr leicht im Kontrast zum Stäbchenparkett.

Stuhl "Eames Chair", 365 Euro: Vitra; Tisch, 928 Euro, Schrank, 528 Euro: Octopus; Lampe "Sera", 622 Euro: Prandina; Kissen: Bo Concept; weiße Vasen: Richard Lotzmann; Beistelltisch: Bonaldo; Silbertablett, Teller, Vase, Sitzfigur, Astkerzenständer, Schreibtischleuchte: Die Wäscherei; Notizbuch: Bindewerk; Schreibtischstuhl "Spoon": Kartell; Rollschränke, Metallkisten, Tischleuchte: Ikea; Computer: Apple; Drucker: Canon; Rollos: Teba; Rest: privat

Sitzen, Lümmeln, Schlafen - alles möglich

Claudias altes dunkles Sofa wurde ersetzt durch eines in hellerer Farbe und mit tiefer Sitzfläche, auf dem mindestens drei Leute bequem Platz haben. Es ist ebenso familien- wie gästetauglich: Rücken- bzw. Armlehnen sind mit Magneten befestigt und lassen sich leicht abnehmen. So wird aus dem Sitz- ganz schnell ein Schlafmöbel. Der passende Hocker kann auch als Tisch dienen. Claudias Fazit: Der Raum wird durch die neue Aufteilung und Möblierung vielfältiger nutzbar. Und ihr früheres Arbeitszimmer ist jetzt frei für das Baby.

Vorher - Nachher: Den Effekt sehen Sie, wenn Sie mit gedrückter linker Maustaste über das Bild fahren!

Es steht leider kein Flash zur Verfügung

Sofa und Hocker "Djakarta", 1753 Euro und 497 Euro: Machalke; Stehleuchte "Twiggy", 1113 Euro: Foscarini; Kuhfell "Brattby", 159 Euro: Ikea; Decke: Arcade; Schemel: Das 7. Zimmer; Kissen, Tablett: Bo Concept; Teekanne: Asa; Stövchen: Ikea; Fotos "Vertical" von Sabine Wild: www.lumas.de; Tapete "Folia Inglewood": Osborne & Little; Vorhang "Lambada": Chivasso; Parkett "Trend Time": Parador; Rest: privat

Küche: Wie aus einem Guss

"Meine neue Küche ist jetzt endlich gästetauglich!" Sonja Streit, 35, Bildredakteurin

Das Problem: Sonjas Küche ist ein Durchgangszimmer mit zwei Türen und wenig Stauraum. Die Einrichtung war zusammengestückelt, die Küchenmöbel alt und die Spanplatte teilweise aufgequollen und beschädigt. Insgesamt war der Raum nicht ideal genutzt.

Vorher - Nachher: Den Effekt sehen Sie, wenn Sie mit gedrückter linker Maustaste über das Bild fahren!

Es steht leider kein Flash zur Verfügung

Die Lösung: Vor allem die von Wand zu Wand eingepasste neue weiße Küchenzeile mit ihren breiten Schubladen - 80 statt 60 Zentimeter - sorgt für ein einheitliches Erscheinungsbild und bietet ein Maximum an Stauraum. Die kräftige Wandfarbe in Brombeer unterstützt die neue Klarheit der Küche: Das Weiß der Küchenzeile, der Fliesen, des Tisches und der Stühle strahlt jetzt umso mehr. Zusätzlich sorgt sie für mehr Behaglichkeit und macht die Küche zu einem Raum, in dem man sich gern auch längere Zeit aufhält.

Küche "Faktum" mit Front "Solär", Herd "Framtid", 259 Euro, Kochfeld "Eldig", 169 Euro, Dunstabzugshaube "Nutid", 499 Euro, Kühl-/ Gefrierkombination "Frostig", 309 Euro, Spüle "Boholmen", 99 Euro, Mischbatterie "Loviken", 100 Euro, Regal "Lack", ab 10 Euro, Spots "Grundtal", 25 Euro, Teller, Schüsseln, Gläser, Becher, Töpfe, Eierbecher: alles Ikea; Holzkisten: Das 7. Zimmer; Tisch, Stühle: privat

Kochen in neuer Klarheit

Sonjas alte Küche hatte etwas Provisorisches, alle Möbel standen eher zusammenhanglos für sich. Das alte Buffet ist ein Einzelstück geblieben, allerdings viel schöner: Mit neuen Seitenteilen und dazwischengesetzten Borden wurde es den Proportionen der hohen Altbauküche angepasst. Durch das neue Farbkonzept - Weiß und Grau mit Brombeer - passt der Schrank aber nun viel besser zum Fußboden und kommt vor den neuen modernen Möbeln und den einheitlichen Fronten besser zur Geltung.

Vorher - Nachher: Den Effekt sehen Sie, wenn Sie mit gedrückter linker Maustaste über das Bild fahren!

Es steht leider kein Flash zur Verfügung

Gitterkorb, Flaschen, Vase, Holzteller: Das 7. Zimmer; Kaffeekanne, Vorratsgläser, Flaschen mit Verschluss: Ikea; weißes Geschirr, Salatschüssel: Asa; Lampe: Ingo Maurer; Fliesen: Cobsa; Fußboden: Forbo Flooring; Rest: privat.

Produktion: Peter Fehrentz Fotos: Mark Seelen ein Artikel aus der BRIGITTE 23/08

Kommentare (6)

Kommentare (6)

  • Anonymer User
    Anonymer User
    Liebe Deharde,



    welche Farbe meinen Sie genau? Da es sich hier um einen älteren Inhalt handelt, wird es genau diese Farbe eventuell nicht mehr geben.



    Unsere Kollegen von Schöner Wohnen haben eine große Auswahl an Farben, bei denen Sie bestimmt eine schöne Nuance für Ihre Wände finden werden: http://www.schoener-wohnen-farbe.com/



    Herzliche Grüße

    Ihr BRIGITTE-Team
  • Anonymer User
    Anonymer User
    Könnten Sie mir bitte sagen wie diese wundervolle Wandfarbe heißt ?
  • Anonymer User
    Anonymer User
    Liebe Brigitte-Team



    haben Sie von diesem alten Buffet noch ein Foto zum Ausdrucken. Ich habe mir damals die Zeitschrift aufgehoben, um mein altes Buffet genau so umgestalten zu lassen. Leider finde ich sie nicht mehr.



    Vielen Dank und beste Grüsse!



    Christina Richon
  • Anonymer User
    Anonymer User
    Gibt es eine Bauanleitung wie man den PAX-Kleiderschrank "aufbockt"?
  • Anonymer User
    Anonymer User
    Mehr davon!
Bild Montagsnl

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!

PRODUKTEMPFEHLUNGEN

Topseller

Unsere Empfehlungen

BrigitteNewsletter
Noch kein Fan?Folge uns jetzt auch auf Facebook
Fan werden

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Vorher-Nachher: Wie Sie mehr aus Ihren Räumen machen

Drei Frauen, drei Räume, eine Frage: Wie kann ich meine vier Wände verschönern? Oft sind es nur Kleinigkeiten, und schon ist das Wohngefühl ein anderes. Hier sind unsere Ideen für Schlafzimmer, Wohnzimmer und Küche.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden