Test: Ist dein Partner ein Narzisst?

Psychotest: Bärbel Wardetzki

Braucht dein Partner alle Aufmerksamkeit der Welt, aber gibt er kaum etwas zurück? Teste eure Beziehung.

1

Dein Partner fühlt sich unwohl, je gefühlvoller und intimer eine Begegnung wird?

2

Dein Partner will immer die gesamte Aufmerksamkeit auf sich ziehen?

3

Dein Partner hört dir nicht richtig zu und ist nicht besonders einfühlsam?

4

Dein Partner neigt dazu, über dich zu bestimmen?

5

Dein Partner lässt dir keinen eigenen Raum und Eigenständigkeit?

6

Dein Partner hat Mühe, sich auf dich einzustellen und Empathie (Einfühlung) und Neugier für deine Belange zu zeigen?

7

Dein Partner fühlt sich wertlos, wenn er keine Bestätigung bekommt?

8

Dein Partner neigt in Kränkungssituationen zu verbaler oder körperlicher Gewalt?

9

Dein Partner wehrt jede Kritik ab?

10

Dein Partner hat Angst, sich emotional zu öffnen, um sich nicht auszuliefern?

Dein Ergebnis

Default Image
Dein Partner besitzt genug Selbstsicherheit, um sich auf dich und die Beziehung einzulassen. Nähe ist ebenso möglich wie Alleinsein. Er kann so sein, wie er ist, muss weder dir noch sich etwas vormachen. Dasselbe gesteht er dir zu.
Wiederholen

Dein Ergebnis

Default Image
Zeitweise gelingt es dir, mit deinem Partner eine erfüllende Nähe zu leben, sie kann ihm aber schnell zu viel werden. Dein Partner strotzt nicht vor Selbstreflexion, hört sich aber Kritik an und setzt sich damit auseinander. Du hast dir sicherlich keinen einfachen Partner gewählt, denn er braucht viel Zuspruch, aber dein Zusammenleben ist spannend. Übernehm nicht zu viel Verantwortung für die Beziehung!
Wiederholen

Dein Ergebnis

Default Image
Die grandios-narzisstische Struktur deines Partners ist nicht zu übersehen. Er ist leicht kränkbar, wenn die erwartete positive Reaktion von dir ausbleibt, und gesteht eigene Fehler nicht ein. Lieber lädt er sie auf andere ab und hält damit sein gutes Bild von sich aufrecht. Auch du dienst ihm dazu! Er hat große Schwierigkeiten mit emotionaler Nähe und Einfühlsamkeit, fordert ständige Aufmerksamkeit. Ohne die kann er unausstehlich werden. Er denkt nur wenig an dich - außer, er kann sich mit dir schmücken. Du läufst Gefahr, an seiner Seite emotional immer mehr zu verkümmern. Was könntest du tun? Dein Partner versteht deine Probleme nicht, er findet die Beziehung in Ordnung. Da bleibt dir oft nichts anderes übrig, als dir Hilfe von außen zu holen. Du könntest die Beziehung allein nicht retten, aber du könntest lernen, dein Leben wieder in eigene Hände zu nehmen und selbstverantwortlich für dich zu sorgen. Vielleicht zieht dann dein Partner mit.
Wiederholen

Kommentare (3)

Kommentare (3)

  • Anonymer User
    Anonymer User
    Ich empfehle: "Mein Mann, der Narziss. Wie ich mich vom Leben mit einem Blender befreite" von eva Katharina Kramer. Sie zeigt, was alles möglich ist im Zusammenleben mit einem solchen Menschen und wie man sich daraus befreien kann.
  • Anonymer User
    Anonymer User
    War 23 Jahre mit so einem " netten" Mann verheiratet. Habe erst gar nicht gemerkt, wie ich mich von meinen anderen Mitmenschen entfernt habe. Weil er an allen und jeden irgendetwas auszusetzen hatte. Jedes mal gab es einen Riesen Aufstand wenn Besuch kam. Nur wenn seine Eltern uns besuchten das war ok. Mein Mann kam nach der Arbeit nach Hause wenn es ihm gerade passte . Nach Feierabend fuhr er immer erst zu seinen Eltern. Aber wenn er nach Hause kam mußte das essen fertig sein. Egal ob er um 16 oder 22 Uhr nach Hause kam. Nein. Geschlagen hat er mich nie. Aber es rollten Beschimpfungs und Beleidigungswellen auf mich nieder. Aber immer wenn ich mich bei meinen Eltern oder wo anders beschwert habe wie er uns behandelt, habe ich immer nur gehört der nette Junge. Ja schauspielern konnte er gut wenn andere dabei waren. Vor zwei Jahren war der Höhepunkt. Mein Sohn wurde mit dem Kopf in sein Essen gedrückt . Er aß nicht schnell genug... Bin ausgezogen. Unterhalt Fehlanzeige. ...
  • Anonymer User
    Anonymer User
    Ich habe 13 (!) Jahre mit so einem Narzissten gelebt und mein Selbstwertgefühl war am Schluß nur noch am Boden und außerdem hatte ich Schlafstörungen und Depressionen, das Leben machte mir keinen Spaß mehr. Es war so schwierig und anstrengend mit ihm zu leben! Nachdem 2 Kinder geboren wurden kam irgendwann der Zeitpunkt, an dem für mich klar war, daß ich ihn nicht mehr als Partner haben wollte, aber ich mußte ja auch an die Kinder denken. Es kam alles anders: er verliebte sich ständig in andere Frauen und das zog ich ihm dann auch aus der Nase. Und dann brach eine Hasstirade von Beschimpfungen und Abwertungen meiner Person los und er nahm wirklich kein Blatt mehr vor den Mund (!) Da wurde mir dann schlagartig bewusst: all die Jahre mit ihm hat er sich nur verstellt und sein wahres Ich nicht preisgegeben aber in Wirklichkeit ist er ein armes Schwein mit einem miesen Charakter.Eigentlich war ich selbst für ihn nie wichtig, sondern immer nur, was er mit mir und von mir profitie

Unsere Empfehlungen

Anzeige
Jetzt verlieben: Registrieren Sie sich kostenlos beim Testsieger!
Noch kein Fan?Folge uns jetzt auch auf Facebook
Fan werden

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Test: Ist dein Partner ein Narzisst?

Braucht dein Partner alle Aufmerksamkeit der Welt, aber gibt er kaum etwas zurück? Teste eure Beziehung.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden