Adam Mansbach: Verdammte Scheiße, schlaf ein!

Kommentare (12)

Kommentare (12)

  • Anonymer User
    Anonymer User
    Verdammt Scheisse, dieses Buch, koennte man sagen, wenn man im Stil des Autors kommentieren darf.

    Warum, verdammt nochmal muessen wir ueberhaupt Kinder in die welt setzen (ich selbst habe 2, im Alter von 18 und 21). Es ist schon manchmal anstrengend, mit Beruf und Mutter usw. das weiss ich aus Erfahrung. Aber trotzdem habe ich es noch geschaft meine Kinder dazu zu erziehen, sich anstaendig auszudruecken. Das haben die Eltern des Autors offensichtlich versaeumt.
  • Anonymer User
    Anonymer User
    Wer noch nie seine Abende (nachdem er sich schon den ganzen Tag um seine Kinder gekümmert hat) mit dem Insbettbringen eines Kindes verbracht hat, so lange bis er selber ins Bett muss oder länger, der kann das Buch natürlich nicht verstehen. Aber es drückt Gefühle aus, die dann einfach so kommen, auch wenn sie nicht "politisch korrekt" sein mögen. Ich habe gerade eben meinen jüngsten zum wiederholten Mal in sein Bett zurück gebracht, mal sehen, ob er noch mal kommt.
  • Anonymer User
    Anonymer User
    Niveaulos. Könnte auch von Oliver Pocher verfasst worden sein.
  • Anonymer User
    Anonymer User
    Absolut total daneben
  • Anonymer User
    Anonymer User
    Ja, sehr tröstlich für gestresste Eltern, ich habe auch gelacht :).

    Meinen Kindern würde ich es allerdings nicht vorlesen...

    Allerdings sage ich meiner Tochter öfter mal, dass es jetzt reicht weil Mama auch Feierabend haben will - das hilft fast immer.

Unsere Empfehlungen

Anzeige
Jetzt verlieben: Registrieren Sie sich kostenlos beim Testsieger!
Noch kein Fan?Folge uns jetzt auch auf Facebook
Fan werden

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Adam Mansbach: Verdammte Scheiße, schlaf ein!

Es sind wohl die ehrlichsten Gute-Nacht-Geschichten der Welt. Adam Mansbach ist mit seinem Buch "Go The Fuck To Sleep" in den USA ein Überraschungshit gelungen. Nun ist das Buch auf Deutsch erschienen - und ein großer Spaß.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden