Wenn ihr SO schlaft, verbessert ihr eure Beziehung

Paar unter Bettdecke

In getrennten Betten? In der Löffelchen-Stellung? Nein, die Antwort ist viel simpler, als ihr denkt!

Hach, es ist doch schön, wenn man eng an den Liebsten gekuschelt einschläft - unter einer großen, gemeinsamen Paar-Bettdecke! Das klingt zumindest theoretisch sehr romantisch. 

De facto ist es aber so, dass vor allem Frauen besser schlafen, wenn sie alleine im Bett sind. Verschiedene Studien bestätigen: 60 Prozent sind dann ruhiger und schlummern fester. Männer hingegen schlafen unruhiger, wenn die Freundin nicht an ihrer Seite ist. Ups, da hätten wir also ein Problem, oder?

Besser zwei Decken als eine!

Nein, denn die Lösung ist ganz einfach! Der beste Weg, um das Schlaf-Dilemma aufzulösen, ist ein Kompromiss. Statt in getrennten Betten zu schlafen (wer will das schon?) oder eng an eng zu liegen (wird halt irgendwann auch nervig), sollte man unter separaten Bettdecken schlummern. So hat jeder seinen Freiraum, es gibt kein nächtliches Gerangel um die Bettdecke und keine blauen Flecken, weil der Partner im Traum um sich boxt.

Weg also mit der großen Mono-Decke, auch wenn es noch so romantisch ist. Ihr werdet sehen, dass ihr auf die Dauer erholter und entspannter seid - und das wirkt sich positiv auf euer Zusammenleben aus.

Getrennte Decken heißt natürlich nicht, dass man nicht mal eben zum Kuscheln unter die Decke des Partners schlüpfen kann. Ganz ehrlich: Wo bliebe sonst der Spaß!

as

Unsere Empfehlungen

Anzeige
Jetzt verlieben: Registrieren Sie sich kostenlos beim Testsieger!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Paar unter Bettdecke
Wenn ihr SO schlaft, verbessert ihr eure Beziehung

In getrennten Betten? In der Löffelchen-Stellung? Nein, die Antwort ist viel simpler, als ihr denkt!

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden