Patchworkfamilie: So klappt's

  • 0 Kommentare
  •  
  •  

5. "Mein neuer Partner hat ein Kind. Ich möchte so gern, dass es mich mag. Wie schaffe ich es, seine Zuneigung zu gewinnen?"

"Als neue Partnerin sollte ich davon ausgehen, dass die Kinder meines Partners mich nicht wollen. Das tut weh, ist hart, aber wahr - alles andere kommt nur in Hollywood- Filmen vor. Kinder suchen keine neue Mutter, also sollte ich diese Rolle auch nicht für mich beanspruchen. Der erste Schritt zur Akzeptanz liegt darin, an den Interessen des Kindes teilzuhaben, auch wenn man sie langweilig findet: zum Beispiel beim Videospiel über die Schulter gucken, mit zur Ballettaufführung oder zum Fußballspiel gehen.

Ebenso wichtig ist es, die eigenen Interessen für das Kind spannend zu machen, es teilhaben zu lassen an Aktivitäten, die für das Kind neu sind. Ein Kochrezept gemeinsam auszuprobieren bietet vielleicht die Möglichkeit zu einem guten Gespräch. Die Patchworkfamilie bringt eine Vielzahl von Konflikten mit sich - auch Konflikte zwischen Stiefeltern und -kindern. Es ist wichtig, aktuelle Probleme des Zusammenlebens mit dem Kind direkt anzusprechen und nicht den Umweg über den Partner zu gehen. Dazu gehört Mut.

Aber auch die Rolle als Respektsperson ist ein Schlüssel zur Zuneigung des Kindes. Ohne Frage, bei elementaren Themen müssen alle Beteiligten an den Tisch - dann sollte eine 'Familienkonferenz' einberufen werden, bei der jeder angstfrei äußern kann, was ihn stört, und gemeinsam nach Lösungswegen gesucht wird. Als neue Partnerin sollte ich authentisch bleiben und mich nicht verbiegen, denn letztendlich lässt sich die Zuneigung des Kindes nicht erzwingen."

Dorothea Behrmann, systemische Paar- und Familientherapeutin, Hamburg
(www.dorothea-behrmann.de)

Seite:

  1. 1
  2. ...
  3. 4
  4. 5
  5. 6
  6. 7
  7. ...
  8. 10
  • Recherche: Gabriele Meister
    Foto: Getty Images
    Illustrationen: Ann-Kathrin Rebock
    Produktion: Bärbel Recktenwald
    Ein Artikel aus der BRIGITTE 09/09
  • 0 Kommentare
  •  
  •  
Sie interessieren sich für unsere Themen? Kostenlosen Newsletter bestellen