Tipps für Hochzeitsplaner: So sind Sie gut organisiert

Sie sind Hochzeitsplaner für Ihre Freundin und wissen nicht mehr, wo Ihnen der Kopf steht? Hilfe naht - von der erfahrenen Wedding-Planerin Katarina Rathert.

  • 3 Kommentare
  •  
  •  

1. Auch wenn es schwer fällt: Ein "Nein" an der richtigen Stelle kann die Feier retten

Hochzeitsplaner

Ein Hochzeitsplaner muss vor allem hart bleiben können. Grünes Brautkleid, peinliche Spiele, Trompetenbeiträge vom Nachbarkind: Braut, Bräutigam und Gäste können im Laufe der Vorbereitungen auf allerhand Ideen kommen, die keinesfalls bei allen gut ankommen werden. Da das Paar meist emotional zu beteiligt ist und manche Gäste es häufig zu gut meinen, gibt es nur eine Instanz, die klar denkt: der Hochzeitsplaner und der muss "Nein" sagen können.

2. Bei aller Durchsetzungskraft ist immer Diplomatie gefragt

Enttäuschte Mütter und heulende Bräute garantieren eine misslungene Hochzeit. Fingerspitzengefühl ist weder von den aufgeregten Brautleuten noch von den beteiligten Eltern zu erwarten. Wenn ein Gewitter aufzieht, muss sofort gehandelt werden, aber so, dass niemand etwas merkt. Es kommt nicht darauf an, die Lösung zu haben, es geht darum, alle zu verstehen, auch ohne Ausbildung im diplomatischen Dienst.

Seite:

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. ...
  7. 9
  • Foto von Katarina Rathert: Christina Körte
    Teaserbild: istock
  • 3 Kommentare
  •  
  •  
Sie interessieren sich für unsere Themen? Kostenlosen Newsletter bestellen

BRIGITTE im Abo

Jetzt bis zu 30% sparen
und Geschenk sichern