Hochzeit vorbereiten
Von A bis Z: Tipps für den Junggesellinnenabschied

Sie planen einen Junggesellinnenabschied, haben aber keine Lust auf die üblichen Späßchen? Tipps für die Planung - von A bis Z.

Foto: khorzhevska /istockphoto.com

Ihre Freundin heiratet und Sie planen einen Junggesellinnenabschied. Doch was sie definitiv nicht möchte, sind betrunkene Frauenhorden, die am Abend die Stadt überfallen und "ganz spontan total verrückte Dinge machen"? Verständlich! Falls Sie Ihre Freundin nicht gemeinsam mit deren Junggeselligkeit loswerden wollen, können Sie sich in unserem ABC zum Junggesellinnenabschied Tipps für die Planung holen.

A wie Abholen

Der Junggesellinnenabschied beginnt mit einem Überraschungs-Komitee, bestehend aus allen Beteiligten oder einer Einzelperson, das die (nichtsahnende) Braut in Spe zu Hause oder bei der Arbeit abfängt. Vorher mit dem Partner, beziehungsweise dem Arbeitgeber absprechen. In der Stretchlimo, in der Metro oder auf dem Fahrradgepäckträger geht es los in Richtung Feier- oder Erholungsstätte. Soll sie nicht wissen, wohin es geht, einfach Augen verbinden und überraschen. Bei der Terminwahl sollten Sie es dabei nicht zu traditionell nehmen. Junggesellinnenabschied am Vorabend der Hochzeit? Geht gar nicht! Gegen Spuren einer durchfeierten Nacht kommt kein Make-up an.

B wie Bauchladen

Traditionell wird der Junggesellin ein Kasten vor den Bauch geschnallt, aus dem sie Kondome, Schnaps oder Spitzenhöschen an bedürftige Männer verkaufen muss. Der Erlös wird in Getränke investiert. Eine weniger überkommene Alternative ist ein Flohmarktstand. Bei Kaffee, Kuchen und ein paar Flaschen Sekt verkauft es sich in netter Atmosphäre sehr bequem und der Erlös dürfte ein Vielfaches betragen. Nebenbei wird man noch lästigen Hausrat los.

C wie Clubbing

Letzter Tag in "Freiheit"... Auch wenn die Ehe für die Frau nicht lebenslänglich Zwangsküchenarbeit und Fußfesseln bedeutet, ist der Junggesellinnenabschied gut, um so richtig zu feiern. Warum nicht mal die unbekannte Läden der Stadt aufspüren und sich mit einer Limousine - Champagner inklusive - von Tür zu Tür kutschieren lassen? Limousinenservices kann man beispielsweise unter www.limovermietung.de buchen.

Seite:

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. ...
  7. 9
  • Fotos: iStockphoto
Sie interessieren sich für unsere Themen? Kostenlosen Newsletter bestellen