Hochzeit vorbereiten

Von A bis Z: Tipps für den Junggesellinnenabschied

  • 15 Kommentare
  •  
  •  

Y wie Yam Yam!

Getrunken wird ja sowieso, also stiften Sie dem Ganzen wenigstens einen nachhaltigen Nutzen. Besuchen Sie eine Weinprobe und trinken Sie sich, von neuen Erkenntnissen beschwingt, durch Merlot, Cabernet Dorio und Kallstadter Saumagen. Bei antialkoholischer Vorliebe kann in Schokoladen-, Tee- oder Kaffeeseminaren das Angenehme mit dem Nützlichen verbunden werden.

Z wie Zeitreise

Hach, was war das schön damals!... Auch wenn eine Hochzeit im wahrscheinlichsten Fall nicht viel ändert, wird mit ihr doch auch ein neues Kapitel geschrieben. Und um das alte Kapitel nicht zu vergessen, sollten die gesammelten Erlebnisse zum Beispiel in einem Fotoalbum verewigt werden. Den Abschluss dieses Kapitels können Sie durch ein professionelles Fotoshooting festhalten. Sie mögen's gern ein bisschen ausgefallen? Bei einem Motto-Fotoshooting werden Sie auf eine Zeitreise in die 20er Jahre oder ins Mittelalter geschickt - Kleider und Frisuren inklusive.

Sie interessieren sich für unsere Themen?
Kostenlosen Newsletter bestellen

Seite:

  1. 1
  2. ...
  3. 5
  4. 6
  5. 7
  6. 8
  7. 9
  • Fotos: iStockphoto