Mobile Ansicht
Für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht wechseln
Weiterlesen Mobile Ansicht

Musik für die Hochzeit: Dürfen wir bitten?

Romantisch, rockig, poppig, klassisch: Vier Playlists mit Musik für Ihre Hochzeit - und wenn alle Songs durch sind, geht's einfach wieder von vorn los.

Romantisch: Für Märchenbraut, Märchenprinz und Gefolge

2-Raumwohnung: "Weil es Liebe ist" Es ist schön, sich in den Armen zu liegen, Blicke zu tauschen und den Augenblick zu genießen. Warum? Weil es Liebe ist. Hach, herrlich romantisch... und ein bisschen elektronisch. Ideal zum Träumen und Dahinschweben.

Jan Plewka singt Rio Reiser: "Halt dich an deiner Liebe fest" Ein Rio-Reiser-Song, interpretiert von Seelig-Sänger Jan Plewka. Plewka holt mit seiner sich gekonnt überschlagenden Stimme alles aus dem Hoffnungsstifter heraus und liefert eine wunderschöne Neuauflage des Songs.

Jan Delay: "Ein Leben lang" Jan Delay singt eine imposante Liebes-Ballade, die die Laster dieser Welt vergessen lässt. Mit charmanten Reimen und kleineren Kraftausdrücken genau das richtige für eine kompromisslose Liebeserklärung.

Cat Power: "I don't blame you" 'Ich mache dir keinen Vorwurf', haucht Cat Power alias Charlyn Marie Marshall zu sanften Klavierklängen ins Mikrofon. Das geht direkt unter die Haut und lässt einen für einen kurzen Moment alles vergessen. Die ganze Hochzeitsaufregung zum Beispiel.

Norah Jones: "Come Away With Me" Gemeinsam irgendwohin laufen, wo die Welt eine bessere ist und die Liebe niemals endet. Nur wohin? Das verrät Norah Jones zwar nicht, aber sie lässt uns mit ihrer schönen Stimme von diesem Nirgendwo träumen.

Tomte: "Ich sang die ganze Zeit von Dir" "Weißt du, was du mir bedeutest?", fragt Thees Uhlmann seine große Liebe, deren Name an der Wand seines Herzens steht. Eine romantische Liaison von Pop-Rock und Lyrik.

Razorlight: "Wire To Wire" Die schwedische Band um Johnny Borrell zaubert eine wunderschöne Ballade aus Riffs. Besungen wird die bedingungslose Liebe, wo auch immer und wann auch immer man sie erlebt.

Poppig: Party bis zum Morgengrauen

Absolute Beginner: "Liebeslied" Ihr wollt ein Liebeslied? Ihr kriegt ein Liebeslied. Eine kleine Hip-Hop Ode an die Musik, die zum Verliebtsein auffordert - ein Lied, das man liebt, eben.

Black Eyed Peas: "Tonight's gonna be a good night" Daran dürfte kein Zweifel bestehen. Falls doch spielt der DJ zur Bestärkung diesen Song - und spätestens dann dürfte die Tanzfläche für alle eröffnet sein. Schwingt die Beine, auf eine gute Nacht!

Ich + Ich: "Stark" Selbst der Hartgesottenste kommt mal an den Punkt, wo ihm die Welt über den Kopf zu wachsen scheint. Da hat man besser jemanden, der an einen glaubt und sagt wo's lang geht. Das Ganze dann noch verpackt in eine schöne Melodie und fertig ist der Mutmacher.

Sportfreunde Stiller: "Ein Kompliment" Wem Kitsch-Metaphern von Rosen und Sternchen nicht so sehr zusagen, dem bieten die Sportis eine gute Alternative - mit bizarren und herzzereißenden Vergleichen wie dem von der Liebe und einer Spielwarenabteilung im Supermarkt.

Jan Delay: "Für immer und Dich" Aus dem Original von Rio Reiser wird geschrien, gebrannt, gelogen, geschworen und der Mond vom Himmel geholt. Die wohl schönste Liebesballade aller Zeiten.

Die Firma: "Die Eine 2005" 1996 erschien die Single "Die Eine", allerdings ohne großen Erfolg. Alexander Terboven besang darin seine Angebetete. Neun Jahre später dichtete er den Text um und machte ihr darin einen Antrag. Diesmal war die Musik-Welt begeistert. Und das Allerschönste: Die Melodie ist von Johann Pachelbels Kanon in D-Dur, einem Hochzeitsklassiker, unterlegt.

Emilia Torrini: "Jungle Drum" Ihr Herz schlägt wie eine Trommel, so sehr ist Emilia verliebt. Um nicht zu platzen, verschafft sie sich mit ihrem fröhlichen Liedchen Luft. Das lädt zum Mithüpfen und -freuen ein.

Rockig: Alles, nur kein Stillstand

Red Hot Chili Peppers: "I Could Die For You" Ja, es gibt noch Helden, die im Namen der Liebe ihr Leben lassen... Makaber, aber die Liebe steht auf solch dramatische Eide. Zum Glück bleibt Anthony Kiedis im Konjunktiv und somit am Leben. Und außerdem ist der Song "I Could Die For You" viel zu schön, um ihn nicht mit auf die Playlist zu nehmen.

Lenny Kravitz: "I'll Be Waiting" So einen hätten wir doch alle gerne: einen, der nur darauf wartet, unsere gebrochenen Herzen zu kitten und uns dazu noch die Erkenntnis schenkt, dass wir ihn insgeheim schon seit Jahren lieben. Ein wundervoller Happy-End-Song!

Arctic Monkeys: "Baby I'm Yours" Mit einem Text à la "wenn die Flüsse aufwärts fließen und die Hasen Jäger schießen" erinnert der Song ein wenig an Poesiealbumzeiten. Gepaart mit Beach-Boys-Klängen ergibt das Ganze ein untypisches, aber wunderbar nostalgisches Stück der britischen Rockband.

Slut: "Easy To Love" Sie ist so wundervoll, dass sie leicht zu lieben ist und ihre bloße Gegenwart seinen freien Willen aussetzen lässt. Heillos ist Slut der Liebe verfallen und verleiht diesem Gefühlsstau durch dramatische Rockklänge Gehör.

Bakkushan: "Baby du siehst gut aus" Mit einm unmissverständlichen Kompliment und mitreißendem Sound bekommt man selbst die Gäste mit zwei linken Füßen auf die Tanzfläche. Hier geht's ja schließlich auch nicht um starre Schrittfolgen und Promenaden - hier wird abgerockt!

Nada Surf: "Always Love" Liebe immer, denn Hass ist allgegenwärtig. Welch weiser Rat im Rockgewand. Geht genau so leicht in den Kopf wie dieser Song ins Ohr.

Madsen: "Liebeslied" Sebastian Madsen soll seiner Liebsten einfach nur irgendwas singen, was sie glücklich macht. Also trällert er kurzerhand ein nicht ganz ernst gemeintes Liebeslied, eines, wie es schon viele vor ihm gesungen haben. Aber ihr gefällt's, das zählt. Und wir mögen's auch.

Klassisch: Spiel's noch einmal, DJ!

Aretha Franklin: "I Never Loved A Man The Way I Love You" Das ist doch mal eine Aussage und den frisch Angetrauten freut's bestimmt. Auch wenn er sich seiner Einzigartigkeit bewusst sein sollte, ein bisschen Bestätigung schadet nie. Und die kommt hier schön soulig daher.

Scorpions: "You And I" Heroisch, heroischer, Scorpions. Mit so viel verzerrter Gitarre, ausschweifender Gestikulation und Wumms sagen nur Klaus Meine und Co, was ihnen auf dem Herzen brennt. "You and I were just made to love each other now forever and a day..."

The Doors: "Hello I Love You" Für den unwahrscheinlichen Fall, dass Sie den Namen Ihres Zukünftigen bei der Hochzeit noch nicht kennen sollten, könnten Sie die Doors sprechen lassen: "Hello I love you, won't you tell me your name?" stellt auf höchst elegante Weise die längst überfällige Frage und sagt nebenbei noch, was das Herz denkt.

Kiss: "I Was Made For Loving You" Ein ganzer Mensch, der "nur" dafür da ist, einen zu lieben? Prima! Muss ja nicht gleich Paul Stanley mit aufgemalter Vampirfratze sein. Allemal ein schönes Liebesbekenntnis, das mit seiner eingängigen Melodie Gäste aller Altersklassen mitreißen dürfte.

Herbert Grönemeyer: "Ich hab Dich lieb" Auch wenn es aus dem Mund eines Mittefünzigjährigen etwas sehr niedlich klingt - die Botschaft kommt an. Die Strophe "Ich hab Dich lieb, so lieb, ich nehm's halt mit Humor" spricht außerdem einen wichtigen Aspekt für das Liebesleben an: miteinander und über sich selbst lachen können.

Foo Fighters: "Tired Of You" Bis dass der Tod uns scheidet... Die Foo Fighters werden niemals müde von ihrem Gegenüber. Und das Schönste an dieser Rock-Ballade: Man nimmt es ihnen ab.

Kommentare (3)

Kommentare (3)

  • Anonymer User
    Anonymer User
    "Das Beste" von Silbermond gehört definitiv zu den beliebtesten Songs!



    Auch schön ist "You are so beautiful" von Joe Cocker: https://www.youtube.com/watch?v=WvZ-jU4K4c0



    Eine Cover Version der Hochzeitsband Roadrunner http://www.livemusik-roadrunner.de

  • Anonymer User
    Anonymer User
    Ich finde noch immer das Lied " Moonriver " schön, das hatten wir zu unserer Hochzeit vor 25 Jahren. Es lässt sich auch sehr gut einen Walzer darauf tanzen...

    Ihre Ramona Marheine
  • Anonymer User
    Anonymer User
    Ich kann aus eigener Erfahrung "Das Beste" von Silbermond empfehlen.

Unsere Empfehlungen

Anzeige
Jetzt verlieben: Registrieren Sie sich kostenlos beim Testsieger!
Dein Adblocker ist aktiv!

Wir - die Redaktion von Brigitte.de - wenden uns an dieser
Stelle direkt an dich, unsere Nutzerin!
Danke, dass du Brigitte.de besuchst.

Dein AdBlocker ist jedoch aktiviert.

Da unser Angebot kostenfrei ist, finanziert sich unsere Redaktion über Werbung. Damit wir dir Brigitte.de Inhalte weiterhin in hoher Qualität zur Verfügung stellen können, bitten wir dich, deinen AdBlocker für unser Angebot auszuschalten.

Sobald du deinen AdBlocker ausgeschaltet und die Seite neu geladen hast, erscheint dieses Dialogfeld nicht mehr in unseren Artikeln.

Es ist ganz einfach - und:
So sicherst du die Existenz deines Lieblingsportals.
Vielen Dank!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Musik für die Hochzeit: Dürfen wir bitten?

Romantisch, rockig, poppig, klassisch: Vier Playlists mit Musik für Ihre Hochzeit - und wenn alle Songs durch sind, geht's einfach wieder von vorn los.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden